Aktuelle Rezensionen

Hallo, hier findet ihr ab jetzt alle aktuellen Rezensionen.

1. Staatsexamen

Anatomie

Biochemie

Biologie

Chemie

Histologie

Medizinische Psychologie und Soziologie

Physiologie

Physik

 

2. Staatsexamen

 

Allgemeines

 

Allgemeinmedizin

 

Anamnese und klinische Untersuchung

 

Anästhesie

 

Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin

 

Arbeitsmedizin

 

Augenheilkunde

 

Chirurgie

 

Dermatologie

 

Doktorarbeit

 

Embryologie

 

Geriatrie

 

Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin

 

Gynäkologie

MEX Gynäkologie

Verlag: Elsevier
Autoren: Kuschel, Bettina (Herausgeber); Lewitz, Dorothea (Herausgeber); Fahmüller, Yvonne (Autor); Wachner, Sophia (Autor)
Erscheinungsdatum: 05/2019, 1. Auflage
ISBN: 9783437418617
Preis: 35,00€

Auf den ersten Blick:

Beim Aufschlagen spricht das MEX Gynäkologie durch sein nettes Layout an. Man findet sich aufgrund der sinnvollen Unterteilung gleich zurecht und kann sofort anfangen zu lesen.

Aufbau und Layout:

Das MEX ist didaktisch klar strukturiert und enthält neben den fachlichen Inhalten auch einen Teil mit Tipps zur mündlichen Prüfung. Der Text wird durch farblich akzentuierte Kästen sinnvollerweise immer wieder unterbrochen. Insgesamt ein sehr ansprechendes Layout.

Inhalt:

Schritt für Schritt werden zunächst die wichtigsten Leitsymptome dargestellt, dann die wichtigsten klinischen Fälle und Fragen besprochen. Meiner Meinung nach ist dieser Teil mit den klinischen Fragen und Fällen, der der das MEX am stärksten von anderen Lehrbüchern positiv abgrenzt. Man kann sich von der Anamnese über die Untersuchung bis zur Diagnostik alles selbst erarbeiten und wird anhand von Schlüsselfragen durch den Fall geleitet. Hierbei steht das richtige Vorgehen gleich auf der Seite, sodass man sich lästiges Blättern spart. Anschließend werden die wichtigsten Fakten zu dem jeweiligen Fall noch einmal wiederholt, sodass man am Ende der Lektüre die wichtigen Themen von Gynäkologie und Geburtshilfe gelernt hat.

Abbildungen und Illustrationen:

Die Abbildungen sind sehr farbenfroh, aber trotzdem übersichtlich. Besonders hilfreich finde ich die bunten Kästen, zum Beispiel „Merke“ oder „Für Einserkandidaten“. Ansonsten sind die Abbildungen gut strukturiert und beschriftet und unterstützen das Verständnis der Lektüre.

Fazit:

Das MEX ist gedacht für die Vorbereitung zum dritten STEX, aber auch innerhalb des Studiums zum Lernen nützlich. Etwas Grundwissen in der Gynäkologie sollte man sich allerdings vorher schon anderweitig aneignen, denke ich. Durch den Aufbau wird man zum Mitdenken angeregt und saugt nicht einfach passiv alles in sich auf. Die Fakten werden also mit Patientenfällen verknüpft und in einen Kontext gebracht, was beim Merken immens hilft! Dementsprechend kann ich das Lernen mit dem MEX nur empfehlen!

Auf einen Blick (Schulnote 1-6)
Formaler Aufbau                 2
Didaktik                                 1
Inhalt                                     2
Relevanz fürs Studium      2
Layout insgesamt                1
Abbildungen                        2
Graphiken/Tabellen           2
Preis/Leistung                     2

Zielgruppe: Studenten im PJ, kurz vor dem 3.Stex. Eignet sich aber auch für das Lernen im Semester.
Fazit: Note 2

HNO

 

Humangenetik

 

Infektiologie

 

Innere Medizin

EKG endlich verständlich

Verlag: Elsevier
Autoren: Ohly, Albrecht; Kiening, Marion
Erscheinungsdatum: 10/2018, 3. Auflage
ISBN: 9783437414152
Preis: 33,00€

Auf den ersten Blick:

Schlankes Buch im Taschenbuchformat, hat als Extra ein gängiges EKG-Lineal dabei.

Aufbau und Layout:

Der Aufbau des Buchs gleicht dem intelligenten Aufbau aller Lehrbücher des Elsevier Verlags. Farbige Kästen fassen ordentlich zusammen was im vorangegangen Abschnitt wichtig war und geben Ausblick auf die klinische Relevanz. Besonders Hilfreich für schnelles Auswendiglernen sind die gelben „Merke“-Kästchen. Durch kurzgehaltene Kapitel erschlägt einen die Wissensmasse keinesfalls, sondern motiviert zu einer ordentlichen Lernstruktur, anhand der gut abgegrenzten Abschnitte. Ein Register am Ende des Buches ermöglicht das schnelle Nachschlagen.

Inhalt:

Das Buch beinhaltet die Grundlagen der Physiologie, sowie die gängige EKG-Diagnostik. Es ist hier jedoch eher kurz gefasst und setzt Physiologiekenntnisse aus der Vorklinik voraus. Im Anschluss folgt die Pathologie, welche gut strukturiert zusammengefasst wird. Hier gibt es genügend Beispielbilder, welche meiner Meinung nach essentiell für das klinische Wiedererkennen sind. Das letzte Kapitel gibt eine gute Zusammenfassung und hat viele Übungen zur klinischen EKG-Interpretation. Die Lösungen werden schlüssig in einem Kapitel am Schluss gegeben.

Abbildungen und Illustrationen:

Das Lehr- und Übungsbuch ist wie oben bereits erwähnt sehr ordentlich aufgebaut. Das System der Kapitel und Merke-, Zusammenfassungs-, und Klinikkästchen ist einfach zu begreifen und ermöglicht ein schnelles Herausfiltern. Die Abbildungen sind auf dem aktuellsten Stand und absolut ausreichend. Meist werden sie im Fließtext bereits erwähnt und tauchen auf derselben Seite dann gekennzeichnet durch eine Nummer auf. Der Übungsteil besteht logischerweise aus EKGs, welche vom Lernenden interpretiert werden sollen, da die Lösungen allerdings im Kapitel hintendran sind, ist hier einiges Blättern und Suchen notwendig.

Fazit:

Inhaltlich eher kurzgehaltenes Werk, welches Grundkenntnisse aus dem Fach Physiologie voraussetzt. Dennoch sehr gute Zusammenfassung der klinisch relevanten EKG-Diagnostik und Pathologie. Das Layout besticht vor allem durch die ordentlich gekennzeichneten Info-Kästen. Durch den Übungsteil am Schluss denke ich, dass sich dieses Buch vor allem für Studenten des klinischen Studienabschnittes eignet und dort eine gute Vorbereitung auf das PJ-Tertial „Innere Medizin“ oder etwaige Famulaturen sein kann.

Auf einen Blick (Schulnote 1-6)
Formaler Aufbau                 1
Didaktik                                 1
Inhalt                                     2-3
Relevanz fürs Studium      2
Layout insgesamt                1
Abbildungen                        1
Graphiken/Tabellen            1
Preis/Leistung                     2

Zielgruppe: Studierende der Medizin, Klinik, Praktisches Jahr
Fazit: Note 2

Kinder- und Jugendmedizin

Duale Reihe: Pädiatrie

Verlag: Thieme
Erscheinungsdatum: 2018, 5. Auflage
ISBN: 9783132411531
Preis: 69,99€

Auf den ersten Blick:

Wie alle Bände der Dualen Reihe ist auch das Pädiatrie Lehrbuch sehr umfangreich und auf den ersten Blick vielleicht abschreckend. Beim Aufschlagen sieht man aber auf den ersten Blick, dass der Text gut strukturiert und in kurze Abschnitte unterteilt ist.

Aufbau und Layout:

Die Duale Reihe Pädiatrie ist in dem klassischen Duale-Reihe-Format gehalten, sodass in der Randspalte die wichtigsten Informationen wie in einem Kurzlehrbuch aufgeführt sind. Dadurch kann man beim späteren Wiederholen das Gelernte schnell und einfach rekapitulieren. Der Fließtext ist immer wieder unterbrochen durch bunte Kästen zu klinischen Fallbeispielen, Tabellen oder Merkkästen. Insgesamt überwiegt der Fließtext. Durch die übersichtliche Gliederung und die ansprechende Gestaltung findet man sich sehr schnell zurecht.

Inhalt:

In diesem Lehrbuch werden alle wichtigen Themen der Pädiatrie ausführlich und inhaltlich stimmig erklärt. Man kann in den meisten Kapiteln dem Gedankengang des Verfassers sehr gut folgen und versteht so die behandelten Themen sehr gut. Da viele Themen von unterschiedlichen Autoren verfasst wurden, variiert es allerdings von Kapitel zu Kapitel, wie gut nachvollziehbar die Krankheitsbilder dargestellt werden. Dies ist sicherlich aber auch vom Lerntyp abhängig. Im Großen und Ganzen kann man aber alle behandelten Themen sehr gut verstehen. Die Krankheitsbilder werden sehr ausführlich besprochen, sodass der Inhalt sicherlich über die Grundlagen hinaus geht. Ich habe die Duale Reihe deshalb eher als Ergänzungs- und Nachschlagewerk benutzt. Wenn man aber etwas nachschauen oder genauer verstehen will, ist die Duale Reihe Pädiatrie sicherlich dafür geeignet.

Fazit:

Die Duale Reihe ist sehr umfangreich und als Ergänzung und zum Nachschalgen sehr gut geeignet. Es werden alle wichtigen Themen der Pädiatrie verständlich und ausführlich erklärt, sodass das Lehrbuch für ein tieferes Verständnis sehr nützlich ist. Dementsprechend eignet sich die Duale Reihe, meiner Meinung nach, vor allem für pädiatrisch interessierte Studierende. Als ersten Eindruck oder Überblick ist sie wahrscheinlich zu ausführlich.

Auf einen Blick (Schulnote 1-6)
Formaler Aufbau                 2
Didaktik                                 2
Inhalt                                     1
Relevanz fürs Studium      2
Layout insgesamt                1
Abbildungen                        3
Graphiken/Tabellen            1
Preis/Leistung                     2
Fazit: Note 2
Zielgruppe: Studierende der Medizin, Klinik, Praktisches Jahr

 

Klinische Chemie

 

Medizinische Statistik

 

Mikrobiologie

 

Neurologie

MEX Neurologie

Verlag: Elsevier
Autoren: Bender, Andreas (Herausgeber); Dimitriadis, Konstantin (Autor); Rémi, Jan (Autor)
Erscheinungsdatum: 01/2018, 1. Auflage
ISBN: 9783437411830
Preis: 35,00€

Auf den ersten Blick:

„Bestens gewappnet, um Deinen Prüfern Rede und Antwort zu stehen!“ Dies ist das Ziel der MEX- Das Mündliche Examen Reihe des Elsevier Verlags. „Enorm effizient und ohne unnötigen Ballast“ verspricht das Buch auf „die letzte Hürde vor Deinem Abschluss“ vorzubereiten. Große Worte, aber tatsächlich gelingt es den Autoren die wichtigsten Themen der Neurologie mit vielen praktischen Tipps prüfungsorientiert darzustellen.

Aufbau und Layout:

5 Kapitel, 242 Seiten Wissen- soweit die harten Fakten. Zahlreiche farblich hervorgehobene Boxen („Merke“, „Tipp“, „Plus“ oder „Für den Einserkandidaten“) machen die Lektüre abwechslungsreich und erleichtern die Fokussierung auf das Wichtigste. Besonders hilfreich sind die Hinweise auf häufige Fehler oder technische Ungenauigkeiten. Die zahlreichen Abbildungen und Tabellen sind didaktisch sehr gut aufgebaut und ergänzen den leicht geschriebenen Text. Da es noch die 1. Auflage ist finden sich hin und wieder Rechtschreibfehler, die das Verständnis aber nicht beeinträchtigen.

Inhalt:

Los geht’s im 1. Kapitel mit Fakten und Ratschlägen zur Vorbereitung und dem Prüfungsablauf. Die Autoren, allesamt Staatsexamensprüfer, plaudern aus dem Nähkästchen, sensibilisieren für No-Gos und berichten aus ihrer Perspektive. Kapitel 2 beschreibt Klinische Untersuchung, Diagnostik und Differenzialdiagnose. In Kapitel 3 werden Leitsymptome und in Ablaufschemata dargestellt, was sich besonders gut zum Wiederholen eignet. Die Schemata sind gut gemacht und beinhalten auch nochmal Diagnostik und Therapie. In Kapitel 4 werden Fallbeispiele mit dazugehörigen Prüfungsfragen beantwortet. Kapitel 5 vermittelt mit den „wichtigsten Fragen der Neurologie“ nochmal neurologisches Wissen. Abgerundet wird das Ganze von einem Bilderquiz mit CT- und MRT-Bildern. Das „Frage-Antwort-Prinzip“ erlaubt ein schnelles und prüfungsorientiertes Lernen.

Abbildungen und Illustrationen:

Bunt, aber dennoch klar und übersichtlich führt das Buch durch die wichtigsten Themen der Neurologie. Die verwendeten Zeichnungen, CT- und MRT-Bilder beschränken sich auf das Wesentliche und erleichtern das Verständnis.

Fazit:

Von meiner Seite eine klare Kaufempfehlung! Das Buch ist didaktisch gut aufgebaut und bietet mit den vielen Fällen, Beispielsfragen und Tipps eine effektive Vorbereitung auf die mündliche Prüfung. Die Autoren setzen klare Schwerpunkte und trennen Basics von Wissen für „Neurologische Experten und richtige Durchblicker“. Idealerweise hat man schon während des Tertials einen Blick in das Buch geworfen. Denn trotz des guten Konzepts wird man zum Durcharbeiten etwas Zeit benötigen- vor allem wenn man die Fragen wirklich selbst durchdenken möchte.

Auf einen Blick (Schulnote 1-6)
Formaler Aufbau                 2
Didaktik                                 1
Inhalt                                     2
Relevanz fürs Studium      2
Layout insgesamt                1
Abbildungen                        1
Graphiken/Tabellen          1
Preis/Leistung                    2

Zielgruppe: Studenten im PJ und kurz vor dem 3.Stex. Eignet sich aber auch für das Lernen im Semester 😊
Fazit: Note 2

Notfallmedizin

 

Orthopädie und Unfallchirurgie

 

Palliativmedizin

 

Pathologie

 

Pharmakologie und Toxikologie

Titel: Meditricks: Antibiotika – Verstehen. Merken. (Januar 2019)

Autor: Meditricks; Paul von Poellnitz, Preis: 22,35 € inkl. Versand

ISBN: 978-3-946486-08-4

Auf einen Blick Schulnote (1-6):

  • Erster Eindruck: 2
  • Formaler Aufbau: 2-
  • Didaktik: 1
  • Inhalt: 2+
  • Relevanz fürs Studium: 1
  • Layout insgesamt: 2
  • Abbildungen: 1
  • Grafiken /Tabellen: 1
  • Preis-Leistung: 2-
  • Zielgruppe: Unserer Meinung nach eignet sich das Buch vor allem für den ersten Kontakt mit pharmazeutischer Lehre und Antibiotika sowie zum Auffrischen von Wissen im gesamtem Verlauf des Studiums.
Mehr Information

Auf den ersten Blick:

Wirkt die 2. korrigierte Auflage (mittlerweile gibt es bereits die 3. Auflage) handlich, kompakt und ansprechend. Der Titel „Antibiotika – Verstehen. Merken.“ in der Zusammenschau mit dem Titelbild aus zwei Bakterien in einer Manege macht neugierig – gerade auch, weil das Buch nicht wie ein klassisches Fachbuch aussieht. Direkt auf den ersten Seiten taucht man in das Medilearn-Universum ein und findet durch gut strukturierte Übersichten wie die Antibiotika Mindmap oder grampositive und –negative Erregerspektren einen guten Einstieg in das Thema.

Aufbau und Layout:

Auf einen Blick:

  • 104 seitiges Buch im Din A5-Format
  • 23 Antibiotikaklassen
  • über 100 farbige Illustrationen, Zusammenfassungen, Mindmaps, Übersichtstabellen zu Wirkspektren

Das Buch stellt strukturiert und in sinnvoller Reihenfolge alle relevanten Antibiotikaklassen samt Untergruppen vor. Dabei werden zunächst für jedes Antibiotikum in einem Steckbrief Informationen wie Wirkmechanismus, Wirkspektrum, Substanzen samt Wirkstoffname, sowie Nebenwirkungen, Wechselwirkungen, Indikation und Kontraindikation – ähnlich einer DIN A5 Karteikarte – aufgelistet. Diese Angaben sind direkt im Anschluss kreativ in Form von Comics oder kompakt auf der folgenden Seite als Illustration verarbeitet.

Inhalt:

Inhalt des Buches sind folgende Antibiotika: Penicilline, Cephalosporine, Carbapeneme, Monobactame, Glykopeptide, Fosfomycin, Aminoglykoside, Makrolide, Lincosamide, Tetrazykline, Tigecyclin, Fluorchinolone, Cotrimoxazol, Metronidazol, Nitrofurantoin, Fusidinsäure, Linezolid, Chloramphenicol, Chloroquin und die Tuberkulostatika: Pyrazinamid, Rifampicin, Ethambutol, Isoniazid

Darüber hinaus wird auch auf besondere Umstände und Aspekte eingegangen:

  • Vorstellung Problemkeime wie z. B. Pseudomonaden, Legionellen samt Risiken, Behandlungsmöglichkeiten, etc.
  • Tuberkulostatika und Tuberkulose-Therapie
  • Antibiotika-Therapie in der Schwangerschaft
  • Schlüsselbegriffe wie Fototoxizität, Red Man Syndrom, etc. (besonders für die mündliche Pharmakologie-Prüfung hilfreich)

Besonders hervorzuheben: Die Option „Vorlesen lassen“, bei der die Merkbilder wie in den Meditricks-Videos vorgestellt und erläutert werden – allerdings benötigt man hierzu einen eigenen Account auf der medilearn-Website und erhält die Möglichkeit nicht direkt beim Kauf des Buches dazu.

Abbildungen und Illustration:

Da Meditricks Illustrationen als Hauptmedium der Wissensvermittlung nutzt, liegt auch für uns ein besonderes Augenmerk darauf:

Für „Meditricks“-Neulinge lohnt es sich, vor dem ersten Lesen evtl. eines ihrer Beispielvideos auf www.meditricks.de oder Youtube anzusehen, um eine Vorstellung von der Technik hinter den Merkbildern zu bekommen.

Das komplette Buch ist in Farbe gedruckt. Jedem  Antibiotikum ist eine eigene Geschichte oder ein eigenes Merkbild gewidmet.

Die Lehr- und Lerninhalte aus dem ergänzenden Text sind dabei spielerisch und gleichzeitig wissenschaftlich fundiert aufbereitet und erlauben einen neuen Zugang zu der Thematik „Antibiotika“.

Durch die Dichte der Informationen in einem Bild ist es ratsam, das Buch kontinuierlich und parallel zum Pharmakologie-Kurs während des Semesters zu lesen, da nicht alle Bilder an einem Tag auswendig gelernt werden können. Dafür bleiben die Informationen durch die Merkbilder aber umso langfristiger im Kopf.

Fazit:

Durch die Verbindung aus textbasiertem Lerninhalt und dessen Umsetzung in Form von Merkbildern fällt es im Verlauf des Lernprozesses und beim Wiederholen der einzelnen Substanzklassen leichter, die Informationen direkt mit den Merkbildern zu verknüpfen und zu erinnern.

Diese alternative, kreative Lernmethode mit ihren eingängigen Merkhilfen und Eselsbrücken ist eine optimale Ergänzung zu klassischen Lehrbüchern oder Skripten und besonders für visuelle und auditive Lerntypen ein Gewinn.

Erhältlich ist das Buch in gut sortierten Fachbuchgeschäften sowie über Meditricks direkt unter https://www.meditricks.de/amember/cart für 22,35 € inkl. Versand

 

Psychiatrie

 

Radiologie und Nuklearmedizin

 

Rechtsmedizin

 

Sonstiges

 

Urologie

Praktisches Jahr

 

Nix passendes gefunden? Vielleicht findest du unter den älteren Rezensionen, das Fach was du suchst.

Zum Archiv