Archiv für den Autor: jradon

Hallo ihr Lieben,

wir hoffen, dass ihr alle gut in das neue Jahr gerutscht seid! Jetzt aber wieder zurück in den Alltag und erst mal einen Blick in den neuen Newsletter werfen.

Für die Eiligen unter euch:

AKTUELLES:

Wir möchten nochmals auf die Evaluation der Wahlpflichtwoche hinweisen. Dies ist bis zum 08. Januar noch möglich! Einfach den Link anklicken, dein Fach aus der Liste auswählen und drei Bewertungen abgeben. Wer will, kann auch gerne zu den Details noch etwas schreiben, was wir dann pünktlich zur nächsten Anmeldung für alle zugänglich machen werden. https://goo.gl/forms/KlWjhjSsdtLvNLfF2
Gerne kannst du auch die Umfrage mehrmals beantworten – für Fächer, die du in vergangenen Semestern bereits absolviert hast. Die folgenden Semester werden es dir danken!

Des Weiteren besteht ab sofort wieder die Möglichkeit, Early Bird Tickets für die Medimeisterschaften 2017 zu kaufen. Das Orga-Team des Fanprojekts Medimeisterschaften Mainz bietet dafür wieder eine Sammelbestellung an. Achtung: Die Frist endet schon am 06. Januar! Deshalb schaut gleich in der Facebookgruppe vorbei und holt euch alle Infos: https://www.facebook.com/groups/1673714269516937/

Außerdem lädt der Wissenschaftliche Vorstand der Universitätsmedizin Mainz und die Teddyklinik Mainz Dr. Eckart von Hirschhausen zu einem Gastvortrag ein. Das Ganze findet am 31. Januar 2017 von 11.00 – 13.00 Uhr (Einlass 10.30 Uhr) im Hörsaal 505 Chirurgie statt. Aus organisatorischen Gründen gibt es vorab eine Kartenvergabe am 12. Januar im Zeitraum von 9.00 – 12.00 Uhr in den Räumen der Fachschaft Medizin Klinik (Geb. 403). Es besteht die Möglichkeit für eine Spende an die Stiftung HUMOR HILFT HEILEN.

https://www.facebook.com/events/1806998339552079/

STIPENDIEN

1. Reisestipendien für den 123. Internistenkongress im Wert von 200,- €

KURSE/FAMULATUREN/KONGRESSE

2 .Einladung zum Kardiovaskulären Praktikum/Famulatur 2017 Campus Bad Neustadt a. d. Saale
3. Kommunikationskurs für PJ-StudentInnen
4. Nachwuchskongress Operation Karriere in Frankfurt

JOBANGEBOTE

5. Studentische Aushilfen in der BioNTech AG gesucht
6. Studenten Job in PR Agentur
7. WEISSER RING sucht ehrenamtliche Onlineberater/innen

SONSTIGES

8. Kostenfreier Zugang für Studenten zur e.Academie der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin

____________________

1. Vom 29. April – 02. Mai 2017 wird der 123. Internistenkongress unter dem Leitthema „Versorgung der Zukunft: Patientenorientiert, integriert und ökonomisch zugleich“ in Mannheim stattfinden.
Der Eintritt zum 123. Internistenkongress ist für alle Studierenden kostenfrei. Es besteht zudem die Möglichkeit, ein Reisestipendium im Wert von 200,- € zu erhalten. Alle Studierenden ab dem 6. Semester können sich bis zum 28. Februar 2017 um ein Stipendium bewerben. Hierfür wird um ein etwa einseitiges Schreiben gebeten, in dem die eigene Motivation zum Besuch des Kongresses dargelegt wird. Interessenten richten ihre Bewerbung zusammen mit einer Kopie der Immatrikulationsbescheinigung und einem kurzen Lebenslauf an die DGIM Geschäftsstelle, Stichwort „Reisestipendien“, Irenenstraße 1, 65189 Wiesbaden. Ebenso kann man sich online bewerben: http://www.dgim.de/PreiseEhrungen/Stipendien/Studenten/tabid/411/Default.aspx
Weitere Informationen zum Kongress findest du unter www.dgim2017.de

2. Vom 13. Februar bis 10. März 2017 besteht die Möglichkeit, an einer praxisorientierten Famulatur für MedizinstudentenInnen nach dem 7. Semester in der Herz- und Gefäßklinik Bad Neustadt/Saale teilzunehmen. In kleinen Gruppen werden die Studierenden im Rotationsprinzip unter Anleitung von Mentoren tagsüber aktiv am Klinikbetrieb teilnehmen. Spätnachmittags finden praxisbezogene Seminare und Übungen statt, die auf die zukünftige Arbeit als Assistenzärztin und -arzt vorbereiten sollen. Übernachten werden die TeilnehmerInnen während dieser 4-wöchigen Famulatur in einem Gästehaus auf dem Campusgelände. Die Unterbringung und Verpflegung ist für alle TeilnehmerInnen kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 StudentenInnen begrenzt. Es wird um eine kurze Bewerbung unter Angabe des Lebenslaufes, beruflicher Pläne, Hobbies, Motivation für das kardiovaskuläre Praktikum und einer Auflistung der Fachbereiche, die man im Praktikum kennenlernen möchten, gebeten. Diese soll per E-Mail bis zum 15.01.2017 an jean.fischer@kardiologie-bad-neustadt.de geschickt werden. Weitere Infos findest du unter http://campus-nes.de/herz-und-gefaess-klinik/beruf-und-karriere/medizinstudenten.html

3. Geht Kommunikation besser? Der Deutsche Ärztinnen Bund (www.aerztinnenbund.de) findet ja! Deshalb lädt der DÄB zum Kommunikationstraining „Ärztliche Kommunikation in besonderen Situationen (Schwerpunkt SchmerzpatientenInnen)“ am Samstag, den 11.02.2017 in Wiesbaden ein. Das Angebot richtet sich an alle PJ-StudentInnen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und es wird ein Kostenbeitrag von 15 € erhoben (incl. Verpflegung). Weitere Infos und Anmeldung unter wiesbaden-mainz@aerztinnenbund.de

4. Der Deutscher Ärzteverlag veranstaltet am 11.02.2017 an der Uni Frankfurt den Nachwuchskongress Operation Karriere, speziell für Medizinstudierende und junge Ärztinnen und Ärzte. Das Vortragsprogramm informiert gezielt über praktische Tätigkeiten im Medizinstudium, Karrieremöglichkeiten als Arzt/Ärztin, berufsspezifische Tätigkeitsfelder und Weiterbildungsmöglichkeiten. Zusätzliche Workshops vermitteln praktische Tipps zu Themen wie Aus- und Weiterbildung, Bewerbungsstrategien und Prüfungsvorbereitung für das Staatsexamen. Außerdem besteht die Möglichkeit, potenzielle ArbeitgeberInnen aus Kliniken kennenzulernen. Neben einer individuellen Karriereberatung kann man vor Ort auch Bewerbungsfotos machen lassen. Das gesamte Angebot inkl. Verpflegung ist kostenfrei. Mehr Infos findest du unter https://www.operation-karriere.de/kongresse/frankfurt-2017.html

5. Das Biotechnologieunternehmen BioNTech sucht am Standort Mainz studentische Aushilfskräfte in folgenden Bereichen: Forschungsdokumentation (http://biontech.de/careers/?yid=597), Prozessentwicklung/Labortätigkeiten (http://biontech.de/careers/?yid=571) und Projektmanagement (http://biontech.de/careers/?yid=614). Das Unternehmen arbeitet an verschieden Ansätzen im Kampf gegen Krebs und anderen Krankheiten. Ein spannendes Arbeitsumfeld ist somit geboten. Weitere Infos unter www.biontech.de

6. Die Art tempi communications gmbh sucht ab sofort Medizin-StudentenInnen für einen Job im Homeoffice. Das Unternehmen ist eine Agentur für strategische Gesundheitskommunikation. Es entwickelt PR-Konzepte und PR-Kampagnen für die Gesundheitsindustrie. Gute Englischkenntnisse sind Voraussetzung sowie Kenntnisse im Umgang mit Microsoft PowerPoint sind von Vorteil. Nach Absprache sind mehrere Einsätze über das Jahr verteilt möglich. Ein Einsatz ist auf ca. 1 – 2 Wochen begrenzt. Es wird eine attraktive Bezahlung geboten. Bei Interesse melde dich bei Diana Atanassova, atanassova@art-tempi.de

7. Möchtest Du dich neben dem Studium bei einer großen deutschlandweit tätigen Hilfsorganisation ehrenamtlich engagieren? Der WEISSE RING – Deutschlands größte Hilfsorganisation für Kriminalitätsopfer – sucht neue ehrenamtliche OnlineberaterInnen im Rhein-Main-Gebiet. Es wird dir eine kostenfreie Ausbildung zum/zur Onlineberater/in, eine interessante Tätigkeit in einem stetig wachsenden Beratungsfeld sowie regelmäßige Fortbildungen und Supervision geboten. Bewerbungsschluss ist der 02. Februar 2017. Weitere Infos und Bewerbung über http://weisser-ring.de/unterstuetzer/ehrenamt

8. Die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM) erweitert ihr Angebot auch für MedizinstudentenInnen. Wir haben die Möglichkeit, kostenfrei auf das Kursangebot der DGIM e.Akademie zuzugreifen. Das Ganze erfolgt über die Vergabe eines License Keys, der bis zum 31.12.2017 gültig ist und wie folgt lautet: DGIMeAkademie-4Students-2016-2017
So funktioniert’s: Registriere dich zuerst kostenlos auf SpringerMedizin.de, um deinen Login zu erhalten (https://www.springermedizin.de/register?locale=de?wt_mc=onsx.dgim.studenten.licensekey.reg.x). Nach der Registrierung erhältst Du eine E-Mail zur Verifizierung. Lade jetzt noch Deine Immatrikulationsbescheinigung hoch und dein Account ist komplett. Aktiviere jetzt deinen License Key: https://www.springermedizin.de/mysubscriptions?wt_mc=onsx.dgim.studenten.licensekey.keyeingabe.x Achtung! Der License Key ist erst beim erneuten Login aktiv. Wähle anschließend den Kurs, den du bearbeiten möchtest, in der Kursübersicht der DGIM e.Akademie aus: https://www.dgim-eakademie.de/kursuebersicht/10603160 . Du kannst nun die Fortbildung bearbeiten und zum Wissenscheck die MC-Fragen am Kursende beantworten. Den Kurs und dein Ergebnis kannst du im „Mein CME-Bereich“ jederzeit aufrufen.

So das war es diesmal wieder von uns. Wir wünschen euch allen ein gutes neues und erfolgreiches Jahr 2017!

Eure Fachschaft Medizin Mainz Klinik

Hallo liebe Kommilitoninnen und Kommilitonen,

wir hoffen, dass ihr eure letzten Wochen in den Semesterferien noch genießen könnt! Wir melden uns schon mal mit dem Newsletter Oktober 2016 zurück und haben wieder ein paar Sachen dabei, die euch interessieren könnten.

Für alle die, die es eilig haben hier ein kurzer Überblick:

1. Die Medizinstudenten Daniel Schütz und Till Wenz suchen noch Hilfe bei dem Erstellen von Dozentensitzungen in Amboss. Es geht speziell um die Themengebiete Stoffwechsel, Neuropädiatrie und Rheumatologie. Wer Lust hat, die Lehre zu verbessern, meldet sich bei den beiden! Details s.u.

2. Das Schon Schön und Medinetz Mainz e.V. laden herzlich zur Medinetz-Benefizparty am 13. Oktober ab 23 Uhr ein (Eintritt: 4 Euro-Spende)! Schwing dein Tanzbein für einen guten Zweck und feiere mit den anderen Mediziner den letzten Examenstag!

3. Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die LifeStress-Studie gesucht! Es wird eine Aufwandsentschädigung von bis zu 176 Euro gezahlt.

4. Die ZNS – Hannelore Kraft Stiftung vergibt einen Förderpreis in Höhe von 10.000 € für die wissenschaftliche Forschung auf dem Gebiet der Neurologischen Rehabilitation.

5. Ärzte gegen Tierversuche e.V. veranstaltet am Samstag, den 15.Oktober einen wissenschaftlichen Kongress zu dem Thema Tierversuche in Köln (WIST).

6. Ein Würzburger Medizinstudent hat eine kostenlose Lern- und Informationsplattform für Medizinstudenten erstellt. http://wisephants.com

7. Für die Evaluation einer Lehrveranstaltung zum Thema „Unabhängigkeit der ärztlichen Profession“ und „Risikokommunikation“ sucht die Universitätsmedizin Mainz noch Teilnehmer/innen. Es wird eine Aufwandsentschädigung in Höhe von ca. 100 Euro gezahlt.

8. Die PerMediCon -  Europas einzigartige Kongressmesse zur personalisierten Medizin – findet vom 30.November bis 1. Dezember in Köln statt.

———–

Nicht nur rummeckern, sondern auch die Chance nutzen, die Lehre zu verbessern! Mit der Amboss-Lernplattform haben wir die Möglichkeit Dozentensitzungen anzulegen, die als Vor- und Nachbereitung zu den Vorlesungen dienen können. Konkret geht es darum zu den Themengebieten Stoffwechsel, Neuropädiatrie und Rheumatologie die Grundlagen rauszusuchen, die Lernkarten zu verlinken und die passenden Fragen in einer entsprechenden Dozenten-Sitzung zusammenzufassen. Das ganze dauert pro Thema etwa  1-2 h und soll in Rücksprache mit den Dozenten erfolgen. Wenn ihr Interesse habt, meldet euch über Facebook bei Daniel Schütz oder Till Wenz!

 

Das Schon Schön und Medinetz Mainz e.V. laden herzlich zur Medinetz-Benefizparty am 13. Oktober ab 23 Uhr ein (Eintritt: 4 Euro-Spende)! Für die einen ist es der letzte Examenstag und für die anderen eine grandiose Gelegenheit, sich auf das neue Semester einzustimmen!Also lasst uns zusammenkommen und für einen guten Zweck feiern. Musikalisch sorgen Lenz & Ecua von The Goodlife mit feinstem Oldschool & Newschool Hip-Hop für die richtigen Vibes auf der Tanzfläche! Infos zu Medinetz gibt’s auch vor Ort.

Der Veranstaltungslink: http://www.schon-schoen.de/programm.html?month=201610

 

Es werden noch Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die LifeStress-Studie gesucht! Wie der Name LifeStress schon sagt, befasst sich die Studie mit dem Stress des täglichen Lebens. Untersucht wird, welche kleinen (oder großen) Ereignisse uns tagtäglich ärgern und stressen. Die Studie ist eine Kooperation des psychologischen Institutes (Abteilung Gesundheitspsychologie) der Universität Mainz mit dem Neuroimaging Center und der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universitätsmedizin Mainz. Für 4 Wochen wird die/der Teilnehmerin/Teilnehmer mehrmals täglich über die stressreichen Momente des Alltags befragt. Dazu erhält man ein Studien-Smartphone, welches man während dieses Zeitraums möglichst immer bei sich tragen sollte. Außerdem muss man jeden Abend einen kurzen Fragebogen am PC ausfüllen. Für die Teilnahme wird eine Aufwandsentschädigung von bis zu 176 Euro gezahlt. Bei Interesse, einfach bei LifeStress@uni-mainz.de melden.

 

An alle Nachwuchswissenschaftler*innen! Die Ausschreibung des mit 10.000 Euro dotierten Hannelore Kohl Förderpreises 2016 hat begonnen. Den Förderpreis vergibt die ZNS – Hannelore Kohl Stiftung alle zwei Jahre für eine Publikation von hoher wissenschaftlicher Qualität als Auszeichnung für hervorragende Leistungen des wissenschaftlichen Nachwuchses zu den Schwerpunktthemen diagnostische und therapeutische Verfahren in der Neurorehabilitation Schädelhirnverletzter, Prävention von Schädelhirnverletzungen und Versorgungsforschung zur Lage von Menschen mit Schädelhirntraumen. Neben der Bewerbung und einem Lebenslauf sind 8 Exemplare der Arbeit in Form eines Buchbeitrages, Publikation, Dissertations- oder Habilitationsschrift ggf. auch Buch einzureichen. Für in englischer Sprache verfasste Arbeiten sollte eine deutsche Zusammenfassung beigelegt werden. Die Arbeiten dürfen bei der Einreichung nicht älter als zwei Jahre sein und weder anderweitig schon ausgezeichnet, noch für eine Preisvergabe eingereicht worden sein. Die Ausschreibungsfrist endet am 31. Dezember 2016. Weitere Informationen gibt es unter http://hannelore-kohl-stiftung.de/projektfoerderung/forschungsfoerderung/hannelore-kohl-foerderpreis/

 

Der Tierversuch gilt in weiten Teilen der biomedizinischen Wissenschaft immer noch als „Goldstandard“. Doch ist dies angesichts der aktuellen Erkenntnisse über die Validität von Tierversuchen und bei gleichzeitig enormen Fortschritten in der tierversuchsfreien Forschung gerechtfertigt? Dazu veranstaltet der Ärzte gegen Tierversuche e.V. am Samstag, den 15.Oktober einen wissenschaftlichen Kongress zu dem Thema Tierversuche in Köln (WIST). Dort wird der Frage nachgegangen, wie aussagekräftig Ergebnisse aus Tierversuchen für den Menschen tatsächlich sind und welche Möglichkeiten die tierversuchsfreie Forschung heute schon bietet. Wenn euer Interesse geweckt wurde, dann gibt’s unter: http://www.wist-kongress.de/ nähere Informationen.

 

Philipp Rückert, ein Medizinstudent aus Würzburg, hat eine kostenlose Lern- und Informationsplattform für Medizinstudenten*innen erstellt. Unter http://wisephants.com erhält man Zugriff auf diverse Lerninhalte und hat die Möglichkeit, sich im Lernforum gegenseitig zu unterstützen. Die Plattform finanziert sich über Hinweise der Krankenhäuser auf Praktikumsstellen/Ausschreibungen.

Für die Evaluation einer Lehrveranstaltung zum Thema „Unabhängigkeit der ärztlichen Profession“ und „Risikokommunikation“ sucht die Universitätsmedizin Mainz noch Teilnehmer/innen. In diesem Kurs lernt man, komplexe Sachverhalte auf verständliche Art und Weise Patienten nahe zu bringen. Wie kläre ich Patienten für eine risikoreiche OP auf? Wie berate ich Eltern bezüglich einer Impfung? Was ist die richtige Wahl: Chemo, Bestrahlung oder Therapieverzicht? Wie berate ich meine Patienten bezüglich Vorsorgeuntersuchungen? Ziel ist es, Werkzeuge an die Hand zu bekommen, die eine gemeinsame Entscheidung auf Augenhöhe mit Patienten möglich machen. Im Fokus steht das Patientengespräch. Zunächst lernt man, Daten richtig zu interpretieren. Anschließend werden die theoretischen Grundlagen der erfolgreichen Kommunikation dieser Daten behandelt. Zum Abschluss werden die neuen Kenntnisse durch das Training mit Schauspielpatienten geübt und verfestigt. Ziel der Studie ist es, den kurz- und langfristigen Lerneffekte eines Kursprogrammes zu obigem Thema zu evaluieren. Gesucht werden Studierende der Medizin des Fachsemester 7-10. Durchgeführt wird das Ganze an einem Blockwochenende im November 2016 (2h), anhand einer Befragung vor und nach der Veranstaltung sowie einer Nachbefragung nach sechs Monaten. Bei Interesse erhält man weiterführende Informationen bei Dr. med. Cora Koch, Cora.Koch@unimedizin-mainz.de oder Janosch Weißkircher (M. A.), Janosch.Weisskircher@unimedizin-mainz.de

 

Vom 30.November bis 1. Dezember findet in Köln die PerMediCon – Europas einzigartige Kongressmesse zur personalisierten Medizin – statt. Zum 6. Mal werden interdisziplinäre Lösungen für die personalisierte Medizin – in diesem Jahr mit dem Themenschwerpunkt “Redefining Health Care in the Genome Era – Versagt unser System bei der Umsetzung von Innovationen?” – diskutiert. Experten kommen zusammen, um voneinander zu lernen, sich zu vernetzen und die Überführung personalisierter Therapien in den Versorgungsalltag voranzutreiben. Für einzelne Studenten oder Studentengruppen, die die PerMediCon 2016 besuchen möchten, werden unter Vorlage des Studentenausweises folgende Sonderkonditionen angeboten: Kongressteilnahme für einen Tag: 39,- € (zwei Tage 59,- €), Teilnahme an der Network Night 79,- € (nur in Verbindung mit einem Kongressticket). Bei Interesse bitte einfach unter der E-Mail Adresse permedicon@koelnmesse.de melden. Weitere Informationen gibt es auch unter http://www.permedicon.de/

 

Das war es auch schon wieder von uns. Wir wünschen allen Examensteilnehmer*innen viel Glück bei euren Prüfungen und alle anderen noch entspannende Ferien!

Eure Fachschaft Medizin Mainz Klinik

Hallo ihr Lieben!

Der Anmeldezeitraum für das Wintersemester 2016/17 läuft seit Montag, den 27.06.2016 – 13 Uhr und endet am  Freitag, den 15.07.2016 – 13 Uhr! Hierzu noch ein wichtiger Hinweis: Es wird von Seiten des Studienbüros Humanmedizin keine nachträgliche  Anmeldephase für Studierende geben, die sich nicht innerhalb der regulären Anmeldefrist (Ausschlussfrist) in Jogustine für die Veranstaltungen des Folgesemesters angemeldet haben! Das bedeutet in diesem Fall auch, dass man nicht mehr händisch angemeldet werden kann!

Nun gönnt euch eine Pause vom Lernen und schaut in den Newsletter Juli 2016 rein!

Für die Eiligen unter euch:

Stellenangebote:

1. Schlaflabor Hofheim sucht neue Mitarbeiter für Nachtdienst

2. Begutachtungsstelle für Kraftfahreignung (Mainz und Frankfurt) sucht studentische Hilfskraft

Freiwillige Tätigkeiten:

3. Praktikum in Peru: Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im peruanischen Amazonasgebiet

4. Männliche Probanden für Masterarbeit in klinischer Neuropsychologie gesucht

 

Kongresse/Tutorien:

5. „3.International Conference on e-Cardiology and e-Health” in Berlin

6. Tutorenprogramm für Medizinstudenten in Viszeralmedizin in Hamburg

Sonstiges:

7. „Dream NEW“ Stipendium – mögliches Auslandssemester in Neuseeland

8. Zwei Konzerte des Sinfonischen Orchesters Mainz (SinfOrMa) unter dem Motto „Vive la France!“

9. Neues Wahlpflichtfach (7. – 9. Semester): „Entwicklung von Konzepten zur Verbesserung der medizinischen Versorgung in Schwellenländern“

——————————————————–

1. Wir starten mit einem Stellenangebot! Das Schlaflabor Hofheim sucht neue Mitarbeiter auf Minijob-Basis für den Nachtdienst.  Der Dienst beginnt um 20 Uhr und endet entweder um 24 Uhr (halbe Nacht) oder bis zum nächsten Morgen 8 Uhr. Zu den Aufgaben gehören vor allem die Verkabelung des Patienten und Überwachung der Messungen. Für weitere Fragen und Informationen wendet euch bitte an Melanie: mescholz@students.uni-mainz.de . Die Bewerbung geht bitte an den leitenden Arzt des Schlaflabors: Uwe Fremder, ufremder@kliniken-mtk.de

2. Die Begutachtungstelle für Kraftfahreignung (Mainz und Frankfurt) sucht für die Abstinenzkontrollprogramme eine studentische medizinische Hilfskraft. Aufgaben sind u.a. Terminabsprache mit den Kunden zur Urinabgabe, Aufsicht der Urinabgabe, Erstellen von Kundenanschreiben und Befundberichten und selbständige Organisation der Termineinbestellungen.MS-Office Programme sollten sicher beherrscht werden und Erfahrungen in administrativen Tätigkeiten sind wünschenswert. Eine Bewerbung bitte per E-Mail an Herrn Hatzipoulidis, hatzipoulidis@avus-service.de

3. „Inside Peru“, die deutsch-peruanische Organisation für den interkulturellen Austausch zwischen der Arbeitswelt Perus und internationalen Studierenden, bietet jetzt die Möglichkeit, ein spannendes Praktikum in einer im peruanischen Iquitos ansässigen NGO zu absolvieren, die sich um die dringendsten Bedürfnisse benachteiligter und von Armut betroffener Kinder und Jugendlichen im peruanischen Amazonasgebiet kümmert. Das Praktikum richtet sich an Studierende, die Erfahrung und/oder Bereitschaft haben, mit Menschen in schwierigen sozialen Situationen zu arbeiten und diese zu betreuen. Robuste Spanischkenntnisse sind vonnöten. Weitere Informationen und Bewerbung auf der Website www.insideperu.com.pe oder per E-Mail an info@insideperu.com.pe

4. Die Abteilung klinische Neuropsychologie der Uni Mainz sucht männliche Probanden (zwischen 18 und 40 Jahren) für eine Studie zum Thema „Resilienzmechanismen bei instrumenteller Kontrolle“. Die Studie dauert 45 bis 60 Minuten und findet im Psychologischen Institut der Universität Mainz (Wallstraße 3 in Mainz, nähe Hauptbahnhof West) statt. Im ersten Teil der Studie wirst du zunächst einige Fragebögen an Computer beantworten. Im zweiten Teil der Studie musst du dann eine Anagrammaufgabe lösen. Es geht dabei um die Entscheidung, ob ein Anagramm mit einem Wort übereinstimmt oder nicht. Bei einer falschen Antwort wird ein lauter Ton präsentiert. Die Vergütung beträgt 12 Euro. Bei Interesse oder Fragen einfach eine E-Mail an studien.neuropsy@uni-mainz.de mit dem Betreff „Anagrammexperiment“. Es ist hilfreich, wenn du bereits deine Telefonnummer und Zeiten angibst, in denen du gut erreichbar bis. Deine Ansprechpartnerin ist Julia Wandmacher.

5. Vom 26. – 29.10.2016 findet in Berlin die „3. International Conference on e-Cardiology and e-Health” statt. Eine große Zahl von Assoziationen (z.B. Heart Failure Association (HFA) und Arbeitsgruppen der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC) unterstützen das internationale Meeting. Wenngleich aktuelle Anwendungen und Forschung im Bereich der digitalisierten Kardiologie (eCardiology) im Mittelpunkt stehen, ist die Veranstaltung auch ein Treffpunkt für eHealth-Anwendungen in anderen Fächern, Start-ups, Technologiepartner und Gesundheitspolitiker. Die Teilnahme ist für Studierende kostenlos. Weitere Infos unter: www.e-cardiohealth.com

6. Im Rahmen der Viszeralmedizin 2016, dem gemeinsamen Jahreskongress der DGVS und der DGAV vom 21. – 24. September 2016 in Hamburg wird ein Tutorenprogramm für Medizinstudenten der klinischen Semester angeboten. Das Tutorenprogramm beinhaltet die gezielte Vor- und Nachbereitung, sowie den gemeinsamen Besuch von vier ausgewählten Sitzungen in Kleingruppen, je unter der Leitung eines Tutors. Der selbstständige Besuch von weiteren Sitzungen ist ausdrücklich erwünscht. Alle Teilnehmer des Tutorenprogramms erhalten freien Eintritt zur Viszeralmedizin. Anmeldeschluss ist der 11. August 2016. Nähere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung findest du unter www.viszeralmedizin.com

7. Für das “Dream NEW“ Stipendium werden Studenten gesucht, die vom Unmöglichen träumen. Es sollen diejenigen unterstützt werden, die eine neue Herausforderung in ihrem Leben suchen und keine Angst haben, ihre Träume bewusst zu verfolgen. Es werden insgesamt 8 Stipendien im Gesamtwert von 60.000 € vergeben. Jedes Stipendium ermöglicht ein Auslandssemester an einer der 8 Universitäten in Neuseeland. Weitere Details zum Stipendienprogramm: http://www.mystipendium.de/stipendien/dream-new-stipendium

8. Das SinfOrMa gibt wieder zwei Konzerte unter dem Motto „Vive la France“! Die Konzerte finden am Mittwoch, 13. Juli 2016 um 19:30 Uhr in der Christuskirche, Mainz und am Freitag, 15. Juli 2016 um 19:30 Uhr im Gymnasium Theresianum Mainz statt. Auf dem Programm stehen französische Filmmusik (Auszüge aus „Die fabelhafte Welt der Amélie“ und „Die Kinder des Monsieur Mathieu“), Auszüge aus Georges Bizets Carmen-Suite Nr.2 und die Symphonie in d-Moll von César Franck. Bei diesen sommerlichen Konzerten ist also für jeden etwas dabei. Du hast Lust, das ganze live und in Farbe zu erleben? Dann gibt es folgende Möglichkeiten für dich die Karten zu bekommen: Der Vorverkauf beginnt am 4. Juli im Philosophicum, Georg-Forster-Foyer auf dem Campus und im Bukafski (Neustadt) für 6€/4€ ermäßigt. Du kannst auch Karten per Email an sinforma@gmx.de reservieren und Abends vor Ort zum Vorverkaufspreis bezahlen (folgendes bitte in die Mail schreiben: Name, Vorname, Datum des Konzertes / Anzahl und Kategorie (ermäßigt / nicht ermäßigt) der Karten). Der Preis an der Abendkasse beträgt 7€/5€ ermäßigt. Der genaue Vorverkaufsplan auf dem Campus wird bei auf der Homepage www.sinforma.de und auf der Facebook-Seite https://www.facebook.com/SinfOrMa/ rechtzeitig veröffentlicht.

9. Neues Wahlpflichtfach (7. – 9. Semester): „Entwicklung von Konzepten zur Verbesserung der medizinischen Versorgung in Schwellenländern“.  In einem innovativen Projekt zusammen mit Maschinenbau- und Soziologiestudenten der TU Darmstadt wirst du in kleinen Gruppen an Fragestellungen arbeiten, die  sich im medizinischen Alltag von Schwellenländern ergeben. Du wirst Möglichkeiten erarbeiten, wie medizin-technische Infrastruktur kostengünstig in diesen Ländern implementiert werden kann. Als Teilnehmer wirst du dich damit befassen, Apparate und chirurgische Werkzeuge zu konzipieren, die Ähnliches leisten können wie ihre kommerziell erhältlichen Pendants aus der industrialisierten Welt, die jedoch kostengünstig hergestellt und angewendet werden können.  Lerne die Arbeit in professionellen Teams mit Hilfe von speziell geschulten Tutoren bestehend aus unterschiedlichen Fachdisziplinen kennen, wie es beispielsweise in der projektbezogenen Beratung üblich ist.  Bei einer Abschlussveranstaltung mit Industriebeteiligung werden etwa 40 interdisziplinär besetzte Teams ihre Ergebnisse vor einer Jury präsentieren, die aus Hochschullehrern der TU-Darmstadt und der Universitätsmedizin Mainz sowie aus Vertretern der Industrie zusammengesetzt sein wird. Die Konzepte haben so die Perspektive, im Rahmen von Forschungsprojekten oder von der Industrie aufgegriffen und weiterentwickelt zu werden.  Die besten Arbeiten werden ausgezeichnet und Preise vergeben. Falls dein Interesse geweckt wurde, kannst du dieses Wahlfach ab sofort als Veranstaltung in deiner Wahlpflichtwoche auswählen.

Wir wünschen euch allen eine gute und erfolgreiche Lernzeit. Hier noch ein Paket voll mit Motivation und Durchhaltevermögen. Viel Glück bei den Prüfungen!

Mit besten Grüßen

Eure Fachschaft Medizin Klinik

Obwohl uns der April winterliche Gefühle bereitet hat, wissen wir, dass der Sommer vor der Tür steht und mit ihm der Newsletter Mai 2016! Viel Spaß beim Lesen :)

  • Im letzten Dezember haben wir dir von der Sommerakademie Katastrophenmedizin und Humanitäre Hilfe 2016 berichtet. Zum 1. Mai wurde jetzt das Bewerbungsverfahren eröffnet. Nähere Infos erhältst du unter http://www.soak-km.de 

 

  • Die Universität Göttingen bietet eine Summer School mit dem Thema „Clinical and Translational Neuroscience“ an. Eingeladen sind alle Medizinstudenten höherer Semester, welche Interesse im Bereich Neurologie haben. Alle wichtigen Informationen findest du auf http://www.neurosummerschool.med.uni-goettingen.de

 

  • Zur Autumn School unter dem Motto „Onkologie – Beruf oder Berufung?“ lädt die Deutsche Krebsgesellschaft e.V. Medizinstudierende nach Berlin ein. Vom 22. bis 23. September 2016 geben Experten detaillierte Einblicke in die Krebsmedizin. Alles Infos zum Programm und zur Anmeldung findest du auf http://www.ng-akademie.de/details/onkologie-beruf-oder-berufung.html

 

  • „Nur Mut! Chirurgie zum Mitmachen!“ – Unter diesem Slogan bietet der Berufsverband der deutschen Chirurgen verschiedene Workshops für Medizinstudierende an. Wir Studierende haben die Möglichkeit, uns praktisch beim Nähen, Knoten, in minimal-invasiver Chirurgie und Frakturversorgung auszuprobieren. Weitere Informationen gibt es unter http://www.chirurg-werden.de/de/termine.html

 

  • Unter dem Motto Kontinuierliche Optimierung der Patientenversorgung: “Die Ergebnisqualität zählt” findet am 23./24. Juni 2016 der 9. Klinikpfadworkshop in Frankfurt am Main statt. Für uns ist die Teilnahme kostenlos! Falls dein Interesse geweckt wurde, findest du auf http://www.dgkpm.de nähere Informationen.

 

  • Kürzlich ist an der Universität Leipzig das Projekt „Genderperspektiven in der Medizin (GPmed)“ gestartet. Das Projekt hat es sich zur Aufgabe gemacht, für geschlechtergerechtes Handeln und Behandeln in der Medizin zu sensibilisieren. Dafür werden geschlechterspezifische Themen in der Forschung, Lehre und Versorgung im Rahmen von drei Fachveranstaltungen in den nächsten Monaten aufgegriffen und diskutiert. Zunächst wird es eine Auftaktveranstaltung „Gender Perspektiven in der Medizin – eine Bestandsaufnahme“ am 16./17. Juni 2016 in Leipzig geben. Zu dieser sind wir alle ganz herzlich eingeladen. Nähere Informationen zum GPmed Projekt, das Programm und Anmeldung findest du unter: http://gender.medizin.uni-leipzig.de

 

  • Eine weitere Einladung haben wir für die Jahrestagung der Deutschen, Österreichischen und Schweizerischen Gesellschaften für Hämatologie und Medizinische Hämatologie vom 14. bis 16. Oktober 2016 in Leipzig erhalten. Weitere Informationen gibt es auf https://www.haematologie-onkologie-2016.com

 

  • Und nun was für dich: Stipendien! Für das Studienjahr 2016-2018 schreibt die Fulbright-Kommission Studienstipendien zur (teilweisen) Finanzierung eines Studienaufenthalts an einer Graduate School in den USA aus. Bewerbungen werden erbeten bis zum 20. Juni 2016 (Eingang bei der Abteilung Internationales). Nähere Informationen findest du unter http://www.fulbright.de/tousa/stipendien/studierende-uni/studierende-reise00/

 

  • Die Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie e.V. bietet Promotionsstipendien an, um Studierenden die Möglichkeit zu geben, ein Jahr vollzeitig an Ihrem Forschungsprojekt zu arbeiten. Die monatliche Fördersummer beträgt 800 Euro. Zusätzlich kann die Teilnahme an fachbezogenen Kongressen mit bis zu 400 Euro unterstützt werden. Weitere Informationen zu den einzelnen Fachgebieten und der Bewerbung findest du auf https://www.dgho.de/informationen/promotionsstipendien

 

  • Lust auf eine Famulatur in Ghana? Der gemeinnützige Verein You4Ghana e.V., der Hilfsprojekte in Ghana durchführt, ist auf der Suche nach engagierten Medizinstudierenden, die im Rahmen einer Famulatur den Verein unterstützen können. Schau doch mal auf www.you4ghana.org vorbei, falls dein Interesse geweckt wurde.

 

  • Du hast ein Zimmer zu vermieten, vermisst die internationale Komponente im Medizinstudium oder willst einfach dein Französisch mal wieder aufpolieren? Jedes  Jahr gehen über den bvmd Famulaturaustausch um die 400 deutsche Medizinstudierende ins Ausland. Für jeden Outgoing kommt auch ein Incoming nach Deutschland und diesen Sommer reisen im Juli/August für jeweils einen Monat Famulanten aus Japan, Frankreich, Marokko, Kamerun, Ruanda und Israel nach Mainz. Daher ist der bvmd im Moment auf der Suche nach Zimmern zur Zwischenmiete. Falls du ein Zimmer zu vermieten hast oder jemanden kennst der jemanden kennt, melde dich bei bvmd@medizin-mainz.de oder schau auf https://www.facebook.com/Bvmd-Mainz-386538894829335/?fref=ts vorbei!

 So, das war es wieder für diesen Monat. Denk dran: Am 12.05. findet wieder die legendäre Sportler-Mediziner Party statt! Eine absolute Pflichtveranstaltung! Hier der Link zur Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/1096603937063475/

Wir zählen auf dich!

Deine Fachschaft Medizin Mainz

Aus den schönen Semesterferien kommt er daher geflogen: Der Newsletter März 2016!
Lass alles stehen und liegen! Wir haben für dich wieder ganz viele interessante Informationen.

  • Als Erstes wollen wir dir das Prüfungsangst-Stipendium vorstellen. Es werden Studenten gefördert, für die Prüfungsangst und Blackouts in den Klausuren zum Studien-Alltag dazugehören. Unter anderem beinhaltet es einen Englisch-Sprachkurs in San Diego (USA). Haben wir dein Interesse geweckt? Dann gibt es hier mehr Informationen dazu: http://www.eurocentres.com/de/pr%C3%BCfungsangst-stipendium

 

 

  • Eine Psychologiestudentin in der Abteilung klinische Psychologie, sucht im Rahmen ihrer Masterarbeit noch Teilnehmer für diese Studie. Sie untersucht, wie sich verschiedene Emotionen auf die Wahrnehmung von körperlichen Beschwerden auswirken. Das Ganze würde nur ca. 30-45 Minuten dauern und mit 5 Euro belohnt werden. Interessierte melden sich bitte bei Karoline Sauer unter kasauer@students.uni-mainz.de

 

  • Schon mal ein Röntgenbild in der Hand gehabt und nicht gewusst wo oben, unten, links oder rechts ist bzw. was du da überhaupt erkennen sollst? Die Akademie der Deutschen Röntgengesellschaft bietet am 14.03. und 16.03. kostenlose Live-Webinare zum Thema Röntgenbasics an. Gerade für das kommende Staatsexamen ist dieses Angebot sehr hilfreich! Weitere Informationen gibt es unter: http://www.drgakademie.de/de-DE/2062/online-kurse-fuer-studenten

 

  • Falls du Interesse an minimalinvasiver Chirurgie hast, könnte die 13. Tagung der Rhein-Main AG MIC am 17.03. und 18.03. in Langen etwas für dich sein. Im Rahmen der Veranstaltung wird es Diskussionen rund um das Thema Operationsverfahren und –indikationen geben, verschiedene Operationen werden live übertragen und von erfahrenen Operateuren in Echtzeit kommentiert. Für Studenten ist die gesamte Veranstaltung inklusive Verpflegung und dem Abendprogramm (Auftritt der Likin‘ Boys mit anschließender Party) kostenlos. Für weitere Informationen kannst du folgende Seite durchforsten: https://www.dkmic.de/aktuelles/aktuelles-detail/13-tagung-der-rhein-main-ag-minimal-invasive-chirurgie-2016/

 

  • Wenn deine Sommersemesterferien noch nicht vollgepackt mit Famulaturen sind, hast du die Möglichkeit an der Sommerakademie Katastrophenmedizin und Humanitäre Hilfe der Stiftung des Deutschen Instituts für Katastrophenmedizin teilzunehmen. Die 5-tägige Lehrveranstaltung richtet sich an Medizinstudenten/innen ab dem sechsten Semester und findet vom 26.09. bis 30.09. in Ulm statt. Das Programm beinhaltet Theorie und viel Praxis! Nähere Informationen findest du unter www.soak-km.de

 

  • Bist du auf der Suche nach einer längerfristigen HiWi-Stelle? Die Arbeitsgruppe „Klinische Studien im Bereich Venöse Thromboembolie“ am Centrum für Thrombose und Hämostase (www.cth-mainz.de) sucht Unterstützung bei der geplanten Durchführung von Biomarkermessungen und Eintragung von Daten in Datenbanken. Die Aufgaben beinhalten Raussuchen/Rücksortieren von tiefgefrorenen Proben für Biomarkermessungen, Betreuung/Organisation der Biomarkermessungen, Eintragung von Messergebnissen in Datenbanken und Erfassung/Eintragung weiterer klinischer Daten in klinische Datenbanken von prospektiven Kohortenstudien. Der Arbeitsumfang beträgt ca. zehn Stunden/Woche. In den Semesterferien kann gerne eine höhere Stundenanzahl pro Woche vereinbart werden. Deine Bewerbung (kurzes Anschreiben und Lebenslauf) bitte per eMail an Frau Dr. Mareike Lankeit (Juniorgruppenleiterin „Klinische Studien im Bereich Venöse Thromboembolie): mlankeit@uni-mainz.de

 

  • Ein weiteres Stellenangebot kommt aus der Ambulanz für pädiatrische Pneumologie, Allergologie und Mukoviszidose im Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin. Gesucht wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/ein HiWi bevorzugt aus dem ersten oder zweiten klinischen Semester (aufgrund der Einarbeitungszeit) mit Interesse an einer längerfristigen Beschäftigung. Die Arbeitszeit beträgt ca. fünf Stunden pro Woche. Der Aufgabenbereich umfasst die Erfassung und Verwaltung von Patientendaten in Datenbanken und die Mitarbeit bei aktuellen Projekten für die Patienten. Selbständiges und gewissenhaftes Arbeiten wird vorausgesetzt und die Wochenstunden können relativ flexibel eingeteilt werden. Bewerbungen werden ab sofort entgegengenommen, per Mail an Dr. Poplawska/Dr. Nitsche (kinderpneumologie@unimedizin-mainz.de) oder persönlich in der Ambulanz im Zentrum für Kinder-und Jugendmedizin, Gebäude 109, 1. OG, ehemalige Station B2; Tel.: 06131/172602

 

Zu guter Letzt noch ein wichtiger Hinweis! In diesem Sommer finden wieder die Medi-Meisterschaften vom 09. – 12.06. in Obermehler statt. Falls du Interesse hast mitzufahren, dann schau mal in die Facebookgruppe “Fanprojekt Medimeisterschaften Mainz” rein: https://www.facebook.com/groups/1673714269516937/ Dort wird es alle wichtigen Informationen im Bezug auf gemeinsame Kostüme, Fußballmannschaft, Bus-Anreise, etc… geben. Wenn du überhaupt noch nicht weißt, was diese „MediMeisterschaft“ überhaupt ist, dann empfiehlt es sich einen Blick auf http://medimeisterschaften.com/ zu werfen, um einen ersten Eindruck davon zu erhalten.

So das war es auch schon wieder für diesen Monat! Wir wünschen allen Famulanten viel Spaß beim famulieren und allen fleißigen Lernern fürs Staatsexamen drücken wir die Daumen.

Mit besten Grüßen
Eure Fachschaft Medizin Klinik

NEWSLETTER FEBRUAR

Liebe Kommilitoninnen und Kommilitonen,

bevor wir alle in die wohlverdienten Ferien starten, gibt es noch das Update zu allen wichtigen und interessanten Neuigkeiten, die uns im letzten Monat erreicht haben und die wir euch wie immer nicht vorenthalten wollen.

Los geht es mit einem Event der besonderen Art hier in Mainz:

  • Das Deutsche Jungforscher Netzwerk wird im kommenden März den 17.Jungforscher Congress in Mainz Veranstalten. Dieser Verein hat sich den produktiven Austausch zwischen wissenschaftlich interessierten Jungen Menschen zum Ziel gemacht. Vom 16.03 bis 20.03.2016 findet praktisch direkt vor der heimischen Haustür fünf spannende Tage statt, vollgepackt mit einem bunten Mix aus Forschungsinstituten, ortsansässiger Industrie und natürlich vielen Möglichkeiten zum Networken und Workshoppen. Das Programm beinhaltet eine Fülle verschiedenster spannender Veranstaltungen: Vorträge von Mainzer Forensikern, Besuch des Pharmaunternehmens Boehringer Ingelheim, des Max-Planck Institutes für Polychemie in Mainz, Museumsbesuchen, etc etc und last but not least eine Stadtbesichtigung mit anschließendem Abendessen im Heiliggeist. Wer mehr erfahren möchte findet alle weiteren Informationen auf https://www.juforum.de/veranstaltungen/jungforschercongress-mainz/ Anmeldefrist ist der 15.02.16 – Die Kosten für die gesamte Veranstaltung incl. Essen, Unterkunft betragen für Vereinsmitglieder 90,- € und für Nicht-Mitglieder 100,-€. Wer keine Unterkunft benötigt zahlt 10,-€ pro Tag.

 

  • Weiter geht unsere Kongressreihenempfehlung mit einer Veranstaltung im April. Die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) lädt mit ihrem Format „Chances“ vom 9. bis 12.04.16 Medizinstudierende und junge Kolleginnen und Kollegen in der Weiterbildung zu einem besonderen Forum nach Mannheim ein. Dabei sollen jungen Medizinerinnen und Medizinern die Schwerpunkte und Zusatzbezeichnungen der Inneren Medizin näher gebracht und die vielen Facetten der internistischen Tätigkeiten dargestellt werden. Die Teilnahme am Kongress ist kostenlos und allen interessierten StudentenInnen möglich. Es besteht die Möglichkeit auf ein Reisestipendium in Höhe von 200€. Bewerbung bis 28.02.16 unter http://www.dgim.de/PreiseEhrungen/Stipendien/Studenten/tabid/411/Default.aspx

 

  • Im April wartet ein zweiter spannender internationaler Kongress zum Thema vegetarische Ernährung und Medizin in Berlin. Vom 22. bis 24.April lädt die Charité Hochschulambulanz für Naturheilkunde am Immanuel Krankenhaus Berlin in Kooperation mit dem Vegetarier Bund Deutschland erstmalig zum „VegMed“ Kongress ein. Zusammen mit namenhaften, internationalen Wissenschaftlern und Experten im Bereich der vegetarischen Ernährung kann man einen Einblick in die neuesten Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung erlangen. Der Kongress soll eine Möglichkeit sein, dieses gesellschaftlich teils kontrovers diskutierte und auch im medizinischen Alltag immer bedeutender werdende Thema besser kennenzulernen. Weitere Informationen zum Veranstaltungsablauf sind www.vegmed.de zu entnehmen. Anmeldeschluss ist der 29.02.16 (Frühbucher -> 90,-€) bzw. der 01.03.16 (Spätbucher -> 120,-€)

 

  • Ein nicht ganz so weit entfernter Workshop wird vom Klinikum Kaiserslautern angeboten. In Seminaren und Kleingruppen wird MedizinstudentenInnen die Möglichkeit gegeben, verschiedene medizinische Untersuchungen zu erlernen und zu üben: Sonografie, Echografie, das Legen einer Thoraxdrainage, Nahtkurs, Osteosynthese am Plastikknochen, Bronchioskopie, Magenspiegelung am Schweinemagen, etc. Das Seminar findet vom 7.-9.10.16 in Kaiserslautern statt. Die Teilnahme sowie die Unterbringen im Hotel und Verpflegung werden von der Klinik in Kaiserslautern übernommen. Einzige Voraussetzung ist eine vorher an der Klinik Kaiserslautern absolvierte Famulatur (freie Klinik- und Fachwahl).

 

  • Das folgende Angebot richtet sich an alle, die damals im 5.Semester nicht genug bekommen haben von Q3 und Arbeitsmedizin: Die Arbeitsmedizin sucht junge Nachwuchskräfte! Für Studierende der Humanmedizin im klinischen Studienabschnitt bietet das Aktionsbündnis Arbeitsmedizin erstmalig gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Arbeits- und Umweltmedizin e.V. (DGAUM) ein Nachwuchssymposium an – direkt auf der DGAUM Jahrestagung 2016 in München. Zu den Programmpunkten dieses Angebots gehören u.a.: eine Round-Table-Diskussion zum Berufsfeld und zu Perspektiven der Arbeitsmedizin; anschließend eine arbeitsmedizinische Begehung der Münchner Staatsoper („Arbeitsplatz Theater“) – vorbereitet und begleitet von einer Betriebsärztin; eine moderierte Runde zur Nachbesprechung dazu sowie die Teilnahme am wissenschaftlichen Programm der DGAUM-Jahrestagung. Weitere Informationen sind auf http://aktionsbuendnis-arbeitsmedizin.de zu finden. Bewerbungsschluss für das diesjährige Symposium ist der 29.02.16. Das Aktionsbündnis für Arbeitsmedizin stellt 23 Plätze zur Verfügung und übernimmt einen Kostenzuschuss für Reise, Unterkunft und die Betriebsbegehung

 

  • Wem die Reise nach München dann doch ein Stückchen zu weit ist, findet vielleicht auf dem kostenlosen jobvector career day für Naturwissenschaftler, Mediziner & Ingenieure am 10.03.16 in Frankfurt einige nützliche Tipps zu Berufswahl, Bewerbung und Karriere. So werden z.B. folgende Dinge angeboten:
  • Arbeitgeber persönlich treffen: Boehringer Ingelheim, Basycon, Heraeus, ifb group, KWS, Marvecs, Merck, QIAGEN, Sandoz, Sanofi und viele mehr…
  • Fachspezifische Bewerbungsmappenchecks
  • Kostenlose Bewerbungsfotos von einem professionellen Fotografen
  • Branchenspezifische Stellenangebote auf unserer Jobwall
  • Alles Weitere (Anmeldung, genaues Programm, Veranstaltungsort etc.) findet ihr unter https://www.jobvector.de/jobvector-career-day.html&utm_source=dima&utm_medium=email&utm_campaign=dima_jvcd_fra15&utm_content=logo#frankfurt_arbeitgeber

 

  • Für Politikinteressierte (Mitglieder einer politischen Partei oder Personen die in einer Partei politisch aktiv sind, sind von der Teilnahme ausgeschlossen) bietet der SWR eine ganz besondere Gelegenheit. JGU Studierende sind eingeladen, bei drei Wahlsondersendungen (22.,23. und 24.02.16) als Publikumsgast dabei zu sein. Die Veranstaltungsreihe steht unter dem Titel „Wir testen, Sie wählen!“ – Spitzenpolitiker im SWR Praxistest. Dabei durchlaufen die Landtagswahl-Kandidatinnen Malu Dreyer (SPD), Julia Klöckner (CDU) und Eveline Lemke (Bündnis 90/Die Grünen) jeweils drei Testrunden, in denen sie verschiedene Aufgaben meistern sollen. Zentrale Fragen sollen dabei sein: Wie gut überzeugt die Kandidatin die Wähler als Mensch und Persönlichkeit? Wie schlägt sie sich an unserer „Baustelle“, an der sie ganz konkret Rheinland-Pfalz politisch gestalten soll? Und kann sie in beim Wissensquiz punkten? Am Ende stimmt das Publikum mit ab. Die Veranstaltung findet an den oben genannten Tagen jeweils von 18:15 – 18:45 Uhr statt (Publikumseinlass 17:30 Uhr). Anmeldungen werden bis zum 07.02.16 berücksichtigt. Die Teilnahme ist kostenlos. Bei Interesse einfach eine E-Mail mit Namen, Adresse, Telefonnummer, E-Mailadresse, Alter, Beruf an katharina.singer@swr.de

Wer im Moment eher noch auf der Suche nach einer kleineren Verdienstmöglichkeit ist und nicht auf dem Frankfurter jobvector karrieretechnisch direkt senkrecht durchstarten möchte, für den könnten die folgenden zwei Studentenjob-Ausschreibungen interessant sein:

  • NetHEAVEN sucht Medizinstudenten für die Vertriebstätigkeit hochwertiger Medizinprodukte. Zielkompetenzen sollten u.a. eine Vorliebe für Sportmedizin/Orthopädie sein sowie Motivation und Eigenständigkeit, Empathie, Offenheit im Umgang mit Menschen, hoher Anspruch an Qualität und Aufklärung. Die Verdienstmöglichkeiten sind (O-Ton) „aussichtsreich“. Für Interessierte findet sich alles weitere im Kontaktformular unter www.studentenjobs-kontaktaufnahme.de
  • Das Centrum für Thrombose und Hämostase (CTH) sucht ab sofort bis zum 30.06.16 eine studentische Hilfskraft, eine Vertragsverlängerung wird angestrebt. Aufgabenbereich ist das Screening von Patienten mit akuter Lungenembolie für den Einschluss in verschiedene klinische Studien. Die Aufgaben beinhalten die Suche nach geeigneten Patienten auf Akutstationen, Notaufnahme, etc., Protokollieren der Suchergebnisse, Meldung der Patienten an das Studienteam. Arbeitsumfang ist 1h/Tag (Mo bis Fr) wobei Arbeitstage und Anwesenheit individuell geplant werden können. Vergütung 9,49€/h. Genauere Informationen zur Studie findet ihr unter https://www.unimedizin-mainz.de/cth/forschungsprogramm/klinische-studien-prof-konstantinides.html .Bei Interesse schickt eure Bewerbung (kurzes Anschreiben und Lebenslauf) an Frau Dr. Mareike Lankeit mlankeit@uni-mainz.de

 

  •  Die Überleitung könnte kaum passender sein: DGB Hochschulgruppe Mainz möchte gerne die Situation studentischer Hilfskräfte an der JGU erfassen und im Anschluss Verbesserungen erwirken. Die Teilnahme dauert nur etwa 5-10 Minuten. Wer dazu beitragen möchte, ist herzlich willkommen und kommt über den folgenden Link direkt zur Umfrage: www.psychsurveys.org/dgbhsg/hiwiumfrage

 

  • Zu einem immer wieder diskutierten Thema im Medizinstudium, der Studienplatzklage, erreichte uns ebenfalls eine Umfrage der Kanzlei Selbmann, Bergert und Hägele aus Leipzig. Die Kanzlei ist im Bereich des Bildungsrechtes spezialisiert und vertritt Studierende, oder die, die es noch werden möchten, oft in Studienplatzklagen.

 

  • Das Frageformular findet ihr unter http://studienplatz-klage.de/umfrage/ . Die Umfrage dauert nicht länger als 5 Minuten und die Teilnehmer können sogar noch etwas gewinnen: unter allen Teilnehmern werden zehn 25€-Amazon Gutscheine verlost. Die Ergebnisse werden natürlich anonym erfasst. Aus den Ergebnissen sollen vor allem Erkenntnisse über die Wahrnehmung des Themas Studienplatzklage gewonnen und diese dann auch Journalisten und anderen Interessierten bereitgestellt werden.

 

  •  Zu guter Letzt lädt die Deutsche Gesellschaft für Psychoanalyse und Tiefenpsychologie DGPT am 20.02.2016 zu einem Filmsymposium der besonderen Art ein: Im Zentrum soll die Analyse des mit einem Oscar prämierten Films Boyhood stehen. Anhand des Filmes können nicht nur entwicklungspsychologische Konzepte sozusagen direkt am Material diskutiert werden, sondern es kann auch der Frage nachgegangen werden, welche Änderungen sich im adoleszenten Verhalten über und durch die gesellschaftlichen Verhältnisse ergeben uvm. Weitere Informationen findet ihr unter http://dgpt.de/lv-rheinland-pfalz/veranstaltungen/veranstaltungsdetail/termin/event/238/tx_cal_phpicalendar/652/ .Die Kosten für die Veranstaltung betragen inkl. Verpflegung 15€

Das war es wieder für diesen Monat. Wir hoffen, dass wir euch alle am Freitag an der Scheinfreiparty sehen!

Helau und Alaaf!

Eure Fachschaft Medizin