Newsletter April & Mai 2021

Hallo Ihr Lieben,

hier erwartet euch der Newsletter April/Mai mit Neuigkeiten zu aktuellen Projekten, Stipendien, Weiterbildungen etc.

Hier der Inhalt des Newsletters in aller Kürze:

Veranstaltungen und Weiterbildungen

  1. STUDYCoach (+Flyer)
  2. Summerschool Allgemeinmedizin DESAM (siehe Flyer)
  3. Digitale Roadshow der Jungen Suchtmedizin (siehe Flyer)
  4. Public climate school (siehe Flyer)

 

Stellenangebote/Stipendien

  1. Stipendium der Peter-Fuld-Stiftung (siehe Flyer)
  2. Stellenausschreibung der Kinder- und Jugendpsychiatrie der LVR-Klinik Viersen (siehe Flyer)
  3. Rhein-Lahn Ärzte Nachwuchsprogramm (siehe Flyer)

 

Sonstiges

  1. Umfrage Diskriminierung der “Taskforce for diversity in medical education” der Universität zu Köln
  2. Umfrage Covid-19-Prävention und Behandlung
  3. Umfrage der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie e.V.
  4. Trainingsmaßnahme mithilfe von Virtual Reality in der Medizintechnik
  5. AMBOSS-Tutorial „Erfolgreiche Physikumsvorbereitung“
  6. Studenteninitiative für Kinder
  7. Trust-Buddies-Programm (siehe Flyer)
  8. Zukunft: Ärztin und Arzt (siehe Flyer)
  9. DYNAMORE-Studie der Unimedizin gemeinsam mit dem Leibniz Institut (siehe Flyer)

 

  1. STUDYCoach

Hallo Ihr Lieben,

Gerade in Zeiten der Covid-19-Pandemie verlangt das (Online-) Studium Studierenden viel ab. Im Zuge des studierenden Gesundheitsmanagements im Projekt Healthy Campus Mainz – gesund studieren haben wir einen Online-Coach (weiter-) entwickelt, der Euch dabei helfen soll, Belastungen im Studium zu minimieren und strukturelle und soziale Ressourcen aufzubauen. Der STUDYCoach ist ein Angebot zur Unterstützung um das Studium gesundheitsförderlich zu gestalten.

Über 3 Wochen (Beginn 31.05.2021 / 21.06.2021) bearbeitet Ihr wöchentlich die Module des STUDYCoaches: mein Studium, mein Studienumfeld und Study Crafting. Zu Beginn und am Ende der 3 Wochen füllt Ihr jeweils einen Online-Fragebogen aus. Den STUDYCoach könnt Ihr flexibel am Smartphone, Tablet oder PC bearbeiten. Die wöchentliche Bearbeitungszeit könnt Ihr euch selbstständig einteilen (Dauer ca. 60 min pro Woche).

Das Beste daran? – Mit dem STUDYCoach lernt Ihr, euren Studienalltag so zu gestalten, dass Ihr ausgeglichener und zufriedener studieren könnt.

Nähere Infos könnt Ihr dem Flyer entnehmen.

Um Euch für die Studie anzumelden, schreibt einfach eine kurze Mail an diese Adresse:

STUDYCoach@uni-mainz.de

 

  1. Summerschool Allgemeinmedizin ESAM (siehe Flyer)

 

  1. Digitale Roadshow der Jungen Suchtmedizin (siehe Flyer)

 

  1. Public climate school (siehe Flyer)

 

  1. Stipendium der Peter-Fuld-Stiftung (siehe Flyer)

 

  1. Stellenausschreibung der Kinder- und Jugendpsychiatrie der LVR-Klinik Viersen (siehe Flyer)

 

  1. Rhein-Lahn Ärzte Nachwuchsprogramm (siehe Flyer)

 

  1. Umfrage Diskriminierung der “Taskforce for diversity in medical education” der Universität zu Köln

 

„Wo ist der richtige Arzt?“
„Chirurgie? Das ist doch kein Frauenberuf“
„Schmerzmedikamente? Solche Menschen haben einfach eine niedrige 
Schmerztoleranz.“
„Trans? Ist bestimmt nur eine Phase.“

Sprüche – die wir gehört, beobachtet oder sogar selbst reproduziert haben.
Sprüche, die zu einem Allgemeinbegriff zusammengefasst werden können …
Diskriminierung!

Für Millionen Menschen weltweit ist Diskriminierung Bestandteil ihres 
Alltags, nicht selten mit schwerwiegenden Folgen. Dennoch ist 
Diskriminierung ein Tabuthema, auch und besonders in der Medizin.
Darüber zu schweigen und zu tun, als gäbe es diese Missstände nicht, 
kann keine Lösung sein.

Ein multidisziplinäres und diverses Team aus Köln -Taskforce for 
diversity in medical education- hat es sich deshalbt zum Ziel gemacht, 
in einem ersten Schritt das Ausmaß von Diskriminierung in der Medizin 
zu dokumentieren.

Mit ihrem Fragebogen zum Thema Diskriminierung in der Medizin wollen 
sie das Narrativ wechseln. Es ist doch immer so gewesen, heißt 
automatisch nicht, dass es immer so bleiben muss.

Teilnehmer*innen des Fragebogens können behaupten, dass sie noch 
nie Diskriminierung erfahren bzw. beobachtet hätten. Interessant wird 
es sein, ob sie nach Beendigung unserer Umfrage immer noch so denken.

Gerade für die, die Diskriminierung erfahren haben, kann das Ausfüllen 
des Bogens ein bisschen dauern. Wir bitten euch, euch diese Zeit zu 
nehmen. Denn jeder ausgefüllte Bogen (alles bleibt anonym) hilft, 
die individuellen Erfahrungen besser aufzuarbeiten.
Der Fragebogen richtet sich an Medizinstudierende sowie Ärzt*innen 
weltweit.

Link:
https://surgical-survey-cologne.de/survey/index.php/126858?lang=en

 

  1. Umfrage Covid-19-Prävention und Behandlung

Seit März 2020 hält uns die Pandemie in Atem und wir probieren, uns 
gegen eine Ansteckung und Verbreitung zu schützen. Doch wie genau?
In einem anonymen Online-Fragebogen erfasst das Institut für 
Allgemeinmedizin in Würzburg die Maßnahmen, die ein jeder in 
Deutschland zur Prävention und Behandlung von Covid-19 unternommen hat.
Dies geschieht gleichzeitig in vielen Ländern weltweit, um die 
Ergebnisse am Ende vergleichen zu können.
Jeder kann an dieser Umfrage teilnehmen, egal ob Sie an Covid-19 
erkrankt sind oder nicht!
Die Dauer beträgt in etwa 10-25 Minuten, da sich je nach Antwort 
unterschiedliche Detailfragen öffnen.
Mit einer Teilnahme und Verbreitung würden Sie uns sehr unterstützen, 
mehr über Covid-19 zu erfahren!
Link zum Fragebogen:
https://pharma.unige.ch/limesurvey/index.php/651732?newtest=Y&lang=de
Weitere Informationen: https://www.rtocovid19.com

 

  1. Umfrage der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie e.V.

 

Die Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie e.V. führt gemeinsam mit weiteren Fachverbänden eine Befragung bei Medizinstudierenden an deutschen Universitäten durch.

Ziel ist es, herauszufinden, für welche Fachrichtungen sich die Studierenden der unteren Fachsemester (2 – 6) interessieren und wie diese sich außerhalb der Vorlesungen über medizinische Inhalte informieren.
Die Bearbeitung des Fragebogens dauert maximal 10 Minuten und kann auch problemlos am Handy durchgeführt werden.

Aufgrund der derzeitigen Corona-Lage ist eine klassische Rekrutierung von Studierenden auf dem Universitätsgelände leider nicht möglich.

Link zum Fragebogen: https://lindgruen.limequery.com/365791?lang=de

  1. Trainingsmaßnahme mithilfe von Virtual Reality in der Medizintechnik

Sehr geehrte Studenten,

ich möchten Sie herzlich zu meiner Umfrage einladen, in der es um Virtual Reality (VR) in der Medizintechnik geht. Unabhängig davon, ob Sie bereits Erfahrung mit VR haben oder nicht, können Sie mir hier wertvolle Informationen liefern.

Die Umfrage erfolgt im Rahmen meiner Bachelorarbeit und soll Ihre Meinung und Empfinden zu VR im Allgemeinen, aber auch im Bereich der Produktschulung der Medizintechnik erfassen. Die Umfrage erfolgt natürlich Anonym.

Ich würden mich sehr freuen, wenn Sie sich 6- 10 Minuten Zeit nehmen, um folgenden Fragebogen über den Link auszufüllen:

https://forms.office.com/r/xqHnY64Kdr

 

  1. AMBOSS-Tutorial „Erfolgreiche Physikumsvorbereitung“

Das Physikum rückt für die Physikumskandidat:innen in greifbare Nähe und die Lernphase beginnt langsam. Ich wollte die Chance nutzen und euch über uns AMBOSS-Tutorial “Erfolgreiche Physikumsvorbereitung”zu informieren, dass für eure Physikumskandidat:innen interessant sein könnte 🙂 In dem Tutorial schauen wir gemeinsam darauf, wie sie sich mit AMBOSS auf das bevorstehende Physikum vorbereiten können. In 30 Minuten schauen wir auf den Physikum-Lernplan und auf die relevanten AMBOSS-Funktionen: go.amboss.com/m1-h21-tutorial

Das Video-Tutorial ist auf unserer Seite mit allen Informationen zur Physikumsvorbereitung mit AMBOSS eingebunden, sodass die Studierenden es sich anschauen können, wenn es ihnen am besten passt. Sie können jederzeit stoppen und Abschnitte zu Funktionen nach Bedarf wiederholen. Mit ihren Fragen können sie sich über die Live-Chat-Funktion jederzeit an uns direkt wenden 🙂

Wir freuen uns, wenn wir damit den Einstieg in die Lernphase erleichtern können und wünschen viel Erfolg!

 

  1. Studenteninitiative für Kinder

Liebe Studierende,

wir sind die Studenteninitiative für Kinder – Ortsgruppe Mainz und
suchen Euch! Wir haben uns zum Ziel gesetzt, sozial benachteiligten
Kindern in Mainz kostenlose Nachhilfe durch Studentinnen und Studenten
zu vermitteln. Alle Infos gibt es auf unserer Website:
https://sfk-mainz.de/ Verändert die Welt. Für ein Kind. Mit einer
Stunde pro Woche. Mach mit!

Herzliche Grüße
Eure SfK-Mainz

 

  1. Trust-Buddies-Programm (siehe Flyer)

 

  1. Zukunft: Ärztin und Arzt (siehe Flyer)

 

  1. DYNAMORE-Studie der Unimedizin gemeinsam mit dem Leibniz Institut (siehe Flyer)

So viel von unserer Seite zum aktuellen Newsletter. Wie immer freuen wir uns über Fragen, Kritik, Verbesserungsvorschläge als Kommentar oder Nachricht. 

Beste Grüße und allseits einen guten Start ins neue Semester!

Euer Newsletter-Team Laura & Chiara der Fachschaft Medizin Klinik 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.