+++ Newsletter September 2019 +++

Hallo ihr Lieben,

wir hoffen Ihr genießt alle eure Semesterferien in vollen Zügen! Hier ein kleines Update eurer Fachschaft mit dem Newsletter für den September 2019.

Hier, wie gewohnt, der Inhalt in aller Kürze:

Aktuelles:

Veranstaltungen und Weiterbildung:

Stellenangebote:

Forschung/Promotion/Stipendien:

Sonstiges:

 

Aktuelles:

Hilfe für Jakob aus Mainz – Registrierungsaktion am 22. September 2019 der DKMS

  1. Liebe Mitstudierenden,
    Die DKMS und vor allem Jakob und seine Familie aus Mainz brauchen Eure Hilfe! Jakobs Vorfreude auf das Ende der Sommerferien war groß, denn er sollte endlich eingeschult werden. Doch plötzlich und unerwartet stellte eine niederschmetternde Diagnose alles auf den Kopf: Jakob leidet an einer akuten Form der Leukämie! Eine Stammzellspende ist seine einzige Chance, um wieder gesund zu werden. Für die Schulleitung, die Lehrer und den Elternkreis der Marc-Chagall-Grundschule stand sofort fest, dass sie Jakob und anderen Patienten helfen möchten. Deshalb organisieren sie eine Registrierungsaktion. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann sich als potenzieller Spender registrieren lassen. Jeder Einzelne könnte ein Lebensretter sein.                                                                                                                                                  Die Registrierungsaktion findet statt am:
    22.9.2019
    13.00-17:00 Uhr
    Marc-Chagall-Schule
    Mainz-Drais

zurück zum Anfang

Veranstaltungen und Weiterbildung

Elsevier CK Global Challenge

  1. Liebe Medis,
    noch bis zum 12.09.19 könnt ihr euch für die 2. Elsevier CK Global Challenge registrieren! Los geht die Global Challenge bereits am 14.09.2019. Und Euch erwartet ein abschließender Trip nach London im November!
    Alle weiteren Informationen findet ihr unter: https://bit.ly/2zs2104
    Wichtig: das Registrierungsformular für den DACH-Raum findet Ihr hier:
    https://www.elsevier.com/…/ck-global-chall…/register-germany
    Falls Ihr noch Fragen habt wendet Euch an Johanna Pixis (j.pixis@elsevier.com).
    Wir drücken allen Teilnehmenden die Daumen!

zurück zum Anfang

Summer School Anästhesie für Studenten im PJ am 23./24.09.19

  1. Das AQAI Simulationszentrum Mainz lädt ein zur Summer School Anästhesie für Studenten im PJ. Wer sich für Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin interessiert dem werden zwei spannende praxisorientierte Tage geboten. Unter persönlicher Betreuung von erfahrenen Kollegen arbeitet ihr in kleinen Gruppen. So könnt ihr eure praktischen Fähigkeiten verbessern und viel Erfahrung für den Alltag sammeln. Die Patienten-Fälle an den Simulatoren bieten euch einen guten Einstieg in die Praxis. Lernt in einer geschützten Umgebung das Erkennen und den Umgang mit kritischen Situationen.
    Der Selbstkostenpreis von EUR 295, – (incl. MwSt.) pro Person beinhaltet:
    • Zwei Tage Training im AQAI-Simulationszentrum in Mainz (Erwachsene, Kinder, Säuglinge, spannende Fälle aus der Notfallmedizin und Anästhesie, Atemwegsmanagement, Grundlagen der Beatmung und etwas mehr)
    • Take-home-message für jeden Fall
    • Eine Übernachtung mit Frühstück im nahegelegenen B&B-Hotel
    • Getränke und Mittagsimbiss während der beiden Tage
    • Grillabend zum interkollegialen Austausch am 1. Abend

Termine 2019:
• 03./04.06.2019
• 23./24.09.2019
• 07./08.10.2019

Die Plätze sind limitiert, wer also interessiert ist, sollte sich schnell über info@aqai.de oder telefonisch +49 6131 3807540 anmelden.

zurück zum Anfang

Hausärztetag 2019

  1. Liebe Mitstudierenden, der Hausärzteverband Rheinland-Pfalz e.V. und der Südpfalz DOCs -Netzwerk junger Hausärzte e.V lädt euch herzlich zur Nachmittagsveranstaltung am Freitag, den 23.11.2019 im Rahmen des diesjährigen Hausärztetages ein. Unter dem Thema ,, Im Zentrum der Versorgung: Wie werde ich ein guter Hausarzt?!‘‘ haben sie ein spannendes Programm für werdende Hausärzte, Allgemeinmedizin-Quereinsteiger und an der Allgemeinmedizin interessierte Studenten erarbeitet.
    In diesem Seminar werden Eure Fragen u.a. zu Weiterbildung, geeigneten Weiterbildungsfächern, Verbundweiterbildung, rund um die Facharztprüfung, Arbeitsbedingungen und -möglichkeiten, Arbeiten als Hausarzt auf dem Land, Familie und Praxis, Gehalt, Fortbildungen, KV-Bürokratie und Zusatzbezeichnungen besprochen.
    Programm am Freitag, 23.11.2019:
    15:00 bis 16:00Uhr: Teil 1
    16:00 bis 16:20: Kaffeepause und persönlicher Austausch
    16:20-17:30 Uhr: Teil 2
    Referent: Dr. Jonas Hofmann-Eifler und das Team des „SüdpfalzDOCs -Netzwerk junger Hausärzte e.V.“
    Ort: Atrium Hotel Mainz, Flugplatzstraße 44, 55126 Mainz
    Das Seminar ist kostenfrei.
    Über eine Anmeldung unter info@hausarzt-rlp.de würden sie sich freuen, sie begrüßen euch aber auch gerne spontan.

zurück zum Anfang

Jubiläums-Sommerakademie Katastrophenmedizin und Humanitäre Hilfe 2019

  1. Die Stiftung des Deutschen Instituts für Katastrophenmedizin in Zusammenarbeit mit der Universität Ulm und dem Bundeswehrkrankenhaus Ulm laden euch ein zur Sommerakademie Katastrophenmedizin und Humanitäre Hilfe 2019. Die Akademie ist eine 5-tägige Lehrveranstaltung für Studierende der Medizin ab dem sechsten Semester, Mitarbeiter aus dem Rettungsdienst sowie Ärzte.
    Sie findet von Montag, 23.09.2019, bis Freitag, 27.09.2019, in Ulm statt.
    Das Programm gliedert sich in zwei BlöckeTheorie und Praxis der Katastrophenmedizin
    Im ersten Teil (3 Tage) werden Theorie und Praxis der Katastrophenmedizin gelehrt. Dabei                                  wird das „Konzept zur katastrophenmedizinischen Ausbildung im studentischen Unterricht an deutschen Hochschulen“ umgesetzt. Während der Sommerakademie werden erfahrene Katastrophenmediziner euch die medizinische Versorgung unter katastrophenmedizinischen Bedingungen, Führungslehre und Dekontamination näher bringen. Ein Schwerpunkt liegt im Bereich der Sichtung und Triage.Grundlagen der Humanitären Hilfe
    In einem zweiten Teil (2 Tage) werden die Grundlagen der Humanitären Hilfe präsentiert. Assessment von Katastrophen, Campmanagement und Sicherheitsaspekte werden ausführlich besprochen, sowie fundiertes Wissen über die Konzepte, Standards und Akteure in der Humanitären Hilfe weitergegeben. Die Referenten verfügen über langjährige Erfahrung im Ausland sowie in der Entwicklungszusammenarbeit.Nähere Informationen zur Sommerakademie findet Ihr unter www.soak-km.de.
    Bewerbungen können über die folgende Website eingereicht werden:https://www.stiftung-difkm.de/sommerakademie/bewerbung/

zurück zum Anfang

Stellenangebote:

Medizinstudierende (m/w/d) zur Unterstützung des internistischen Teams des Gesundheits- und Pflegezentrums Rüsselsheim gesucht

  1. Liebe Studierenden,
    das Gesundheits- und Pflegezentrum Rüsselsheim Klinikum sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Studierenden, der bereit ist das internistische Team mit Blutabnahmen und Zugängen legen an Wochenenden und Feiertagen zu unterstützen.
    Geboten wird euch unter anderem eine strukturierte Einarbeitung in einem fachlich anspruchsvollen und interessantem Arbeitsbereich sowie einem Stundenlohn von 13,49€ brutto.
    Bewerben könnt Ihr euch per Mail an bewerbung@gp-ruesselsheim.de.
    Bei Fragen wendet euch gern an Dr. Elena Riedel (riedl@gp-ruesselsheim.de) .

zurück zum Anfang

Studentische Hilfskraft für automated Kryostainer- Etablierung gesucht

  1. Liebe Kommilitonen,
    Die Hautklinik sucht zur Unterstützung für die histologische Core Facility des FZI ab sofort eine studentische Hilfskraft, die versiert ist in der Anfertigung und Färbung von Kryo-Gewebeschnitten.
    Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt ca. 15 Stunden und die Arbeitstage sind flexibel.
    Aufgaben:
    • Anfertigen von Kryoschnitten aus Gewebeblöcken
    • Färbung am automatisierten Cryostainer (xZell)
    • evt. Analyse mit neuartigem Fluoreszenzmikroskop
    Voraussetzungen:
     Eingeschriebener Student/-in (evt. auch Medizin- oder Zahnmedizinstudent/in, aber kein Muss)
     Zuverlässigkeit, Eigenständigkeit
    Bei Interesse wendet euch gerne an das Core Facility Management der Hautklinik, Frau Dr. Verena K. Raker, unter 06131/17-2917 oder per Mail: verena.raker@unimedizin-mainz.de

zurück zum Anfang

Studentische Hilfskraft zur Unterstützung des Teams auf der Station 4B der Hautklinik gesucht

  1. Liebe Studierenden
    Die Hautklinik sucht zur Unterstützung des Teams auf der Station 4B ab sofort eine studentische Hilfskraft. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt ca. 10-15 Stunden.
    Aufgaben:
     Erstellen von Arztbriefen
     Blutabnahme/ Zugänge legen
     Unterstützung des ärztlichen Personals beim Stationsalltag (nach Einarbeitung)
    Voraussetzungen:
     Zuverlässigkeit
     Gewissenhaftes Arbeiten (Blutentnahmen morgens, andere Tätigkeiten variable im Tagesverlauf)
     Wünschenswert Medizin- oder Zahnmedizinstudent/in, aber kein MussBei Interesse wendet euch gerne an das Direktionssekretariat der Hautklinik, Frau Katrina Schiffer, unter 06131/17-4412 oder per Mail: katrina.schiffer@unimedizin-mainz.de

zurück zum Anfang

Aushilfe gesucht! Master Messe Frankfurt

  1. Liebe Medis,
    am 30. November 2019 veranstaltet Masters and More wieder die #MasterMesse in Frankfurt.
    Auf der MASTER AND MORE Messe gibt’s persönliche Beratung von nationalen und internationalen Hochschulen sowie zahlreiche Experten- und Hochschulvorträge.
    Be part of the team!
    Für das Bewerben der Messe suchen sie Studierende, die ihnen bei ihren Promotion-Maßnahmen, wie zum Beispiel dem Aufhängen von Postern oder der Verteilung von Messeflyern, helfen. Darüber hinaus kannst du am Messetag selbst mitwirken und dort interessante Aufgaben übernehmen.                                                                                                            Sie bieten dir:
    – flexible Arbeitszeiten
    – einen Umfang von 2-23 Tagen
    – eine faire VergütungHast du Lust, mitzumachen?Auf ihrer Webseite
    (https://www.bo-co.eu/…/promoter-m-w-d-standort-frankfurt-a…/)
    findest du weitere Infos zu der Stelle und gelangst direkt zum Bewerbungsformular. Das Formular lässt sich schnell und unkompliziert online ausfüllen.
    Sei dabei und begleite die# MasterMesse Promotion!

zurück zum Anfang

Studentische Hilfskraft für die ESCA Studie gesucht

  1. Die Rheinhessen-Fachklinik Mainz bietet in Kooperation mit der Universitätsmedizin Mainz ein breites Behandlungsspektrum für Kinderneurologie sowie Kinder- und Jugendpsychiatrie,   -psychotherapie und -psychosomatik. Sie schreiben eine Stelle als studentische Hilfskraft aus.
    Wann und wie oft? Insgesamt 8 Stunden pro Woche, Verteilung der Tage nach Absprache
    Vergütung: Ihr erhaltet eine Vergütung nach der Entgelttabelle für wissenschaftliche Hilfskräfte
    Aufgaben: Mitarbeit in einem multiprofessionellen Forschungsteam zur multimodalen Behandlung von Kindern mit ADHS, Unterstützung in Diagnostik, Organisation und Datenpflege
    Und das bringt ihr mit:
    • Fortgeschrittenes Studium der Psychologie, Medizin oder Pädagogik
    • Flexibilität, Lernbereitschaft und gute Teamfähigkeit
    • Einfühlungsvermögen im Kontakt mit Kindern, Jugendlichen und deren Bezugspersonen
    • Bestenfalls erste Kenntnisse in klinischer Forschung

Bitte bewerben euch direkt über das Online-Bewerberportal auf www.karriere-landeskrankenhaus.de. Für weitere Informationen steht Ihnen der Ärztliche Direktor, Herr Prof. Dipl.-Psych. Michael Huss unter der 06731/50-1213 oder die Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin Fr. Sinead Keller unter der 06131/378-12354 telefonisch zur Verfügung. Behinderte Menschen (Grad 50 oder gleichgestellt) werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

zurück zum Anfang

Forschung, Promotion, Stipendien:

Promotionsstipendium der Lieselotte und Dr. Karl Otto Winkler-Stiftung für Arbeitsmedizin

  1. Liebe Kommilitonen,
    ihr seid Verfechter des Fachs Arbeitsmedizin und interessiert euch für eine Promotion? Dann bewerbt Euch mit eurem Thema bis zum 10.10.19 bei der Lieselotte und Dr. Karl Otto Winkler-Stiftung für Arbeitsmedizin.
    Nähere Infos zur Förderung und Vergütung unter https://www.deutsches-stiftungszentrum.de/…/winkler-stiftung

zurück zum Anfang

Medizin-Stipendiat/in im Landkreis Diepholz

  1. Liebe Mitstudierende,
    Du stammst vorzugsweise aus dem Landkreis Diepholz oder hast einen sonstigen sozialen Bezug zum Landkreis oder der ländlichen Region?
    Du betreibst ein Studium der Humanmedizin dessen Abschluss die Approbation als Arzt in Deutschland zulässt?
    Du darfst in Deutschland leben und arbeiten (als Nicht–EU Bürger hast du eine Niederlassungserlaubnis, die zu jeder Erwerbstätigkeit berechtigt)?
    Du verpflichtest dich zu einer 2-4 jährigen ärztlichen Tätigkeit in einer von aktuell 9 als unterversorgt definierten Fachrichtungen im Landkreis Diepholz?
    Dann bietet dir der Landkreis Diepholz eine Förderung von von bis zu 75 Monaten mit 300€ monatlich. Ziel ist es, Studierende zu fördern, die eine Begabung für den Arztberuf aufweisen und sich bereits frühzeitig für eine Tätigkeit als Facharzt bzw. -ärztinin einer unterversorgten Fachrichtung im Landkreis Diepholz entscheiden. Vorausgesetzt wird, dass seitens der Bewerber*innen eine ausgesprochene Verbundenheit zur Bevölkerung im Landkreis Diepholz besteht bzw. diese während des Stipendiums glaubhaft aufgebaut wirdDein Interesse ist geweckt? Dann findest du weiter Infos auch zur Bewerbung unter: www.diepholz.de/soziales-u…/weitere-punkte/medizinstipendium

zurück zum Anfang

Stipendienprogramm des Landes Niedersachsen

  1. Liebe Studierenden
    Das Niedersächsische Sozialministerium unterstützt in enger Zusammenarbeit mit der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN) die Ausbildung zukünftiger Hausärzte für Niedersachsen mit einem Hausarztstipendium. Die geförderten Studentinnen und Studenten erhalten während ihres Studiums bis zu vier Jahre lang 400 Euro monatlich und verpflichten sich im Gegenzug, nach dem Studium als Hausärztin oder -arzt im ländlichen Raum Niedersachsens tätig zu sein.
    Die Förderung richtet sich an Medizinstudentinnen und -studenten, die an einer deutschen Hochschule in einem Studiengang der Humanmedizin eingeschrieben sind. Die geförderten Studenten erhalten eine monatliche Beihilfe in Höhe von 400 Euro für maximal vier Jahre im klinischen Teil des Studiums oder in einem vergleichbaren Studienabschnitt. Die Studentinnen und Studenten verpflichten sich im Gegenzug, nach abgeschlossenem Medizinstudium eine hausärztliche Tätigkeit im ländlichen Raum Niedersachsens außerhalb von Städten ab 100.000 Einwohnern aufzunehmen. Das Studium ist ordnungsgemäß abzuschließen. Die entsprechenden Prüfungen müssen in der Regelstudienzeit plus zwei Semester abgelegt werden. Die Weiterbildung zur Fachärztin oder zum Facharzt für Allgemeinmedizin ist innerhalb von neun Monaten nach Beendigung des Medizinstudiums aufzunehmen. Sie ist überwiegend in Niedersachsen zu absolvieren.
    Bei Interesse am Stipendium wendet euch einfach an:
    Die Koordinierungsstelle für Allgemeinmedizin und fachärztlichen Nachwuchs (KoStA) Niedersachsen bei der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen

zurück zum Anfang

Sonstiges:

Speer Studie der Abteilung Klinische Psychologie und Neuropsychologie

  1. Liebe Medis,
    Die Abteilungen Sportmedizin (Leitung: Prof. Dr. Dr. Perikles Simon) und Klinische Psychologie und Neuropsychologie (Leitung: Prof. Dr. Michèle Wessa) suchen derzeit Studenten/-innen, die an einer sportlichen Interventionsstudie teilnehmen möchten.
    Voraussetzungen: 18-45 Jahre alt, nicht regelmäßig sportlich aktiv
    Weibliche Interessentinnen können leider nur teilnehmen, wenn sie keine hormonellen Verhütungsmittel (z.B. die „Pille“) einnehmen!
    Ablauf der Studie: Teilnehmer werden vor dem sportlichen Trainingsprogramm und 8 Wochen später sportmedizinisch und psychologisch getestet
    Vergütung: Alle Teilnehmer erhalten eine ausführliche sportmedizinische Beratung. Zusätzlich werden unter allen Teilnehmern 15 Polar M430 Uhren verlost
    Interessiert? Dann schreibt eine E-Mail mit Eurem Namen und Eurer Telefonnummer sowie im Betreff „SPEER Studie“ an studien.neuropsy@uni-mainz.de.

zurück zum Anfang

Umfrage Uni Jena zu Mentor-Menteeship-Studie

  1. Liebe Mitstudierende/Kommilitonen,
    Die Uni Jena führt zurzeit eine Studie im Namen des Deutschen Zentrum für
    Orthopädie der Waldkliniken Eisenberg als Sitz der Professur für
    Orthopädie des Universitätsklinikum Jena zur Relevanz eines
    Mentorenprogrammes schon während des Medizinstudiums durch. Im Rahmen dieser Studie soll anhand eines Kurz-Fragebogens untersucht werden, inwieweit Studierende von einem organisiertem Mentorenship profitieren würden.Die Ergebnisse der Umfrage sollen Aufschluss darüber geben, ob sich ein Mentorenship während des Studiums positiv auf die Auswahl für ein
    chirurgisches Fach auswirkt. Hierbei bitten sie euch um eure Hilfe! Füllt gern den Fragebogen unter folgendem Link aus:
    UMFRAGELINK: https://de.surveymonkey.com/r/GZHJF37
    Dauer: 1-2 Minuten
    Selbstverständlich werden alle eure Daten streng vertraulich behandelt und anonymisiert, sodass eure Antworten später nicht mehr mit eurer Person in Verbindung gebracht werden können.

zurück zum Anfang

Erasmus-Paten gesucht

  1. Im Wintersemester geht das Erasmus Patenprojekt in seine zweite Runde! Es werden 20 Erasmus Studenten an die Klinik kommen und ein bis zwei Semester hier verbringen. Dafür suchen wir noch Paten, die im klinischen Abschnitt sind und Lust haben ein Ansprechpartner für einen Erasmus Studenten zu sein! Wenn du Spaß daran hättest, dann schreib mir eine PN an Aliça Bdeo oder an med.erasmus.paten@gmx.de! Falls du eine weitere Fremdsprache sprichst, schreib das auch gleich mit, eventuell können wir einen passenden Erasmus Student zuteilen!

zurück zum Anfang

Das war’s dann auch schon wieder! Vielleicht ist das eine oder andere ja interessant für Euch!

Bei Fragen oder Rückmeldungen könnt Ihr euch natürlich gern an uns wenden!

Wir wünschen Euch weiterhin schöne Semesterferien und sehen uns im Oktober!

Dieser Beitrag wurde unter Klinik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort