+++ Newsletter Juli 2019 +++

Hallo ihr Lieben,
hier erwartet euch der Newsletter Monat mit Neuigkeiten zu aktuellen Projekten, Stipendien, Weiterbildungen etc.

Hier der Inhalt des Newsletters in aller Kürze:

Aktuelles:

  1. GO GLOBAL – Finde deinen Studienplatz im Ausland
  2. BVMD – Kurzfristiges Fernweh? Restplätze August und September

Veranstaltungen und Weiterbildung:

  1. Aufruf zur Gründungstagung des studentischen Netzwerks gegen Interessenkonflikte in der Medizin
  2. TK-DocTour 2019 – Smart am Start als Landarzt 4.0
  3. Praxistage für Jungmediziner 2019 am Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern
  4. Schnupperwoche Anthroposophische Medizin, Therapie und Pflege | Havelhöhe | September 2019
  5. 30. European Students‘ Conference
  6. 8. Summer School 2019
  7. Jobmesse für Studenten und Berufsanfänger in Luxemburg
  8. Kostenloser Studententag auf dem Urologiekongress
  9. Xpomet Medicinale and Medizin Fachschaft Partnership

Stellenangebote:

  1. Innere Medizin – Akutgeriatrie Koblenz
  2. Hiwi gesucht – Hautklinik Uni Mainz
  3. Ehrenamtliche Mitarbeit in der Onlineberatung WEISSER RING e.V.

Forschung/Promotion/Stipendien:

  1. Humanmedizinstipendium des Landkreises Coburg zum Wintersemester 2019/2020
  2. Stipendium Homöopathie 2019
  3. Gründung Hochschulgruppe für interdisziplinäre psychedelische Forschung
  4. DGVS Innovationspreis „Digitale Gastroenterologie“

Sonstiges:

  1. Podcast „Heile Welt“
  2. Umfrage zur Universität der Zukunft


Aktuelles:

GO GLOBAL – Finde deinen Studienplatz im Ausland

  1. Seit kurzem ist GO GLOBAL, die neue Onlineplattform der JGU, online. Die Anwendung wurde entwickelt, um die Planung eines Auslandsaufenthalts im Rahmen des Studiums zu vereinfachen. Erreichbar ist GO GLOBAL unter dem Link https://www.go-global.uni-mainz.de.
    Für Rückfragen stehen die LOB-Mitarbeiter des FB 08 gerne zur Verfügung (Frank Denzer: frank.denzer@uni-mainz.de und Eva Bonn: evbonn@uni-mainz.de).

zurück zum Anfang

BVMD – Kurzfristiges Fernweh? Restplätze August und September

  1. Durch Absagen hat die BVMD mal wieder ein paar wirklich tolle Länder für die Restplätze zur Verfügung bekommen: Brasilien, Guatemala, Ukraine oder sogar die Philippinen! Falls ihr also eure Famulatur in den nächsten Semesterferien noch nicht geplant habt und spontan Lust auf Ausland habt, seid ihr hier genau richtig.
    Alle Infos und Bewerbungsbedingungen gibt’s auf dieser Seite: https://www.bvmd.de/unsere-arbeit/austausch/restplaetze/
    PS: Die Restplätze für Forschungsaustausch und Public Health Austausch für die Saison Oktober bis März 2020 sind übrigens schon online!

zurück zum Anfang

Veranstaltungen und Weiterbildung:

Gründungstagung des studentischen Netzwerks gegen Interessenkonflikte in der Medizin

  1. Das studentische Netzwerk gegen Interessenkonflikte in der Medizin lädt euch herzlich zur Teilnahme an der Gründungstagung des studentischen Netzwerks gegen Interessenkonflikte in der Medizin vom 18.-20. Oktober 2019 an der Charité in Berlin ein. Sie sind ein gemeinsames Projekt der Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland (bvmd e.V) und Universities Allied for Essential Medicines (UAEM Europe e.V.), das sich damit beschäftigt, wie der Umgang mit Interessenkonflikten verbessert werden kann. Kooperationen und Austausch zwischen Ärztinnen und Ärzten und industriellen Partnern sind wichtig, um die medizinische Versorgung stetig zu verbessern, und dadurch kaum vermeidbar. Auch neun aus zehn von uns Studierenden haben während des Studiums Kontakt zur Industrie, sei es durch die Annahme von Geschenken oder das Besuchen von der Industrie finanzierter Veranstaltungen (Koch und Lieb 2014). Deshalb müssen wir auch als Studierende in der Lage sein, Interessen verschiedener Akteure im Gesundheitssystem zu reflektieren und Konflikte zu erkennen. An deutschen medizinischen Fakultäten wurde eine Studie durchgeführt, welche Regulierungen und welche Lehre existieren, die Interessenkonflikte adressieren (interessenkonflikte.com). Die vorläufigen Ergebnisse deuten auf ein schlechtes Abschneiden der Fakultäten hin. Insbesondere ein Lehrkonzept wurde von keiner Fakultät zurückgemeldet. Einen Einstieg in das Thema Interessenkonflikte in der Medizin bekommt ihr auf der Gründungstagung! Der Tagungsbeitrag wird ca. 20€ betragen und enthält Expertenvorträge, Unterkunft und Verpflegung für alle drei Tage.
    Anmeldung: https://docs.google.com/…/1FAIpQLSdubrVIy3E82MN2Gc…/viewform

zurück zum Anfang

TK-DocTour 2019 – Smart am Start als Landarzt 4.0

  1. Für Studierende der Medizin, die sich eine berufliche Zukunft als Landärztin oder Landarzt vorstellen können, bietet die Techniker Krankenkasse (TK) in Baden-Württemberg auch in diesem Jahr wieder eine besondere Möglichkeit, das Landarzt-Leben näher kennenzulernen: die TK-DocTour 2019.
    Was wird geboten?
    Gespräche mit erfahrenen Haus-und Fachärzten stehen ebenso auf dem Programm wie wertvolle Hinweise rund um das Thema Praxisgründung und Praxisführung. Ihr seid zu Gast bei docdirekt-Ärzten, die mit ihrer Praxis an der telemedizinischen Versorgung in Baden-Württemberg teilnehmen. Und auch die Frage, welche Weiterbildungsmöglichkeiten es nach dem Studium gibt, kommt nicht zu kurz.
    Wie läuft die Tour ab?
    Die Tour besteht aus zwei Teilen: Die erste Etappe beginnt am Montag, 22. Juli 2019 in Stuttgart mit sechs Medizinstudentinnen oder -studenten und endet am Mittwoch, 24. Juli in Konstanz. Mit sechs neuen Studentinnen und Studenten geht es dann am gleichen Tag auf der zweiten Etappe nach Karlsruhe, wo die Tour am Freitag, 26. Juli endet.
    Die TK übernimmt Kosten für Unterkunft, Verpflegung und Besichtigungen
    Sowohl die Übernachtungskosten als auch die Ausgaben für Mittag- und Abendessen sowie Eintrittskarten werden von den Veranstaltern übernommen. Dabei gehen die Studentinnen und Studenten keinerlei Verpflichtungen ein, was die Zugehörigkeit zu einer Krankenkasse oder eine spätere berufliche Tätigkeit anbelangt.
    An der Tour können sich insgesamt zwölf Medizinstudentinnen oder -studenten beteiligen. Falls die Zahl der Interessierten größer ist, entscheidet das Los.
    Alle weiteren Informationen und Teilnahme unter www.tk.de/doctour.

zurück zum Anfang

Praxistage für Jungmediziner 2019 am Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern

  1. Wie bereits in den letzten Jahren lädt das Westpfalz Klinikum wieder zu ihren Praxistagen für Jungmediziner nach Kaiserslautern ein.
    Sie möchten bei den Praxistagen Medizinstudierenden die Möglichkeit geben, praktische Fertigkeiten kennenzulernen und gleichzeitig ihr Haus vorstellen.
    Dieses Jahr finden die Praxistage vom 18. bis 20. Oktober 2019 statt.
    Nähere Informationen (Was bieten sie an? Wie kann man teilnehmen?) können ihrer Homepage https://www.westpfalz-klinikum.eu/praxistage/ entnommen werden.
    Bei weiteren Fragen wendet euch bitte an praxistage@westpfalz-klinikum.de

zurück zum Anfang

Schnupperwoche Anthroposophische Medizin, Therapie und Pflege | Havelhöhe | September 2019

  1. Die Gesellschaft für Anthroposophische Medizin lädt herzlich zur Teilnahme an ihrer
    Schnupperwoche Anthroposophische Medizin, Therapie und Pflege
    von Montag, dem 23. bis Freitag, dem 27. September 2019 ein.
    Der Intensivkurs wendet sich an Medizinstudierende, AssistenzärztInnEn und an Pflegende, die sich intensiver mit der Anthroposophischen Heilkunst auseinandersetzen möchten und eine praxisorientierte Begegnung damit suchen. Sie wendet sich an diejenigen, die in ihrem Beruf neue Möglichkeiten der Hinwendung zu PatientInnen wollen und die darüber nachdenken, an der berufsbegleitenden Weiterbildung Anthroposophische Medizin oder am Grundkurs Anthroposophische Pflege teilzunehmen. Vorkenntnisse sind willkommen, Teilnahmevoraussetzung ist aber alleinig euer Interesse. Der Kurs kann als Bestandteil einer Famulatur/eines Praktikums/eines Praktischen Jahres am Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe anerkannt werden.
    Die Veranstaltung bietet die Gelegenheit das weit gefächerte Spektrum der Anthroposophischen Medizin, Therapie und Pflege näher kennenzulernen, bisherige Kenntnisse zu vertiefen und Einblicke in die Arbeit des Gemeinschaftskrankenhauses Havelhöhe zu gewinnen. Bekannte Ärztinnen und Ärzte unseres Hauses diskutieren mit euch Fallbeispiele aus der Praxis. Ihr erfahrt die Wirkung der Therapien und Anwendungen, lernt Grundlagen zur anthroposophischen Anamnese, Pharmakologie und Krankheitslehre kennen und treten mit ihnen in eine Auseinandersetzung zu den Fragen der ärztlichen Ethik/pflegerischen Gestik und des Heilungsbegriffes.
    Studierende/Auszubildende 120 Euro, Pflegende 160 Euro und AssistenzärztInnEn 240 Euro. Getränke und die z.T. vegetarische Verpflegung sind im Seminarpreis enthalten. Da die TeilnehmerInnenzahl auf 40 begrenzt ist, bitten sie euch, sich bis Mitte August verbindlich anzumelden.
    Die Anmeldung findet ihr unter: https://www.akademie-havelhoehe.de/…/studienwoche-anthropos…

zurück zum Anfang

30. European Students‘ Conference

  1. The European Students´ Conference team is delighted to announce this year’s European Students‘ Conference (ESC) that will take place in Berlin, from 25th September to 28th September. The 30th ESC edition will run under the topic Future Ageing – Today’s Research, Tomorrow’s Medicine. Each year, they are excited to welcome about 400 students from over 40 countries, which makes the ESC one of the largest student-run biomedical conferences worldwide.
    With renowned speakers from all around the globe, practical skills workshops and a poster contest (both the latter independent of the leading topic), you will be able to learn and expand your practical and scientific knowledge. For the jubilee edition of the ESC, the extensive social programme, where you can get to know your international peers, will be for free!
    Registration for presenting participants (taking part in the poster contest) is opened until July 15, for regular participants until the end of August.
    For more information, visit the website https://esc-berlin.charite.de or write an E-Mail to esc-berlin@charite.de.

zurück zum Anfang

Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin Summer School 2019

  1. Du studierst Medizin und interessierst dich für das Fach der Anästhesie? Dann komm ins AQAI-Simulationszentrum Mainz. Es werden die zwei praxisorientierte spannende Tage geboten. Unter persönlicher Betreuung von erfahrenen Kollegen arbeitest du in kleinen Gruppen. So kannst du deine praktischen Fähigkeiten verbessern und viel Erfahrung für den Alltag sammeln. Die Patienten-Fälle an den Simulatoren bieten dir einen guten Einstieg in die Praxis. Lerne in einer geschützten Umgebung das Erkennen und den Umgang mit kritischen Situationen.
    Der Selbstkostenpreis von EUR 295, – (incl. MwSt.) pro Person beinhaltet:
    ♥ Zwei Tage Training im AQAI-Simulationszentrum in Mainz (Erwachsene, Kinder,
    Säuglinge, spannende Fälle aus der Notfallmedizin und Anästhesie, Bronchoskopie, Grundlagen der Beatmung und etwas mehr, etc.)
    ♥ Take-home-message für jeden Fall
    ♥ Eine Übernachtung mit Frühstück im nahegelegenen B&B-Hotel
    ♥ Getränke und Mittagsimbiss während der beiden Tage
    ♥ Grillabend zum interkollegialen Austausch am 1. Abend
    Termine 2019:
    23./24. September 2019
    07./08. Oktober 2019
    Anmeldungen erfolgen per Mail, telefonisch oder über die Webseite entgegen.
    Tel.: +49 (0)6131 3807540
    https://www.aqai.eu/index.php

zurück zum Anfang

Jobmesse für Studenten und Berufsanfänger in Luxemburg

  1. Am 27. September wird wieder die Unicareers Jobmesse für Studenten und Berufsanfänger organisiert. Der Eintritt ist frei. Voranmeldung und Infos unter: https://www.unicareers.lu/index_de.html#register

zurück zum Anfang

Kostenloser Studententag auf dem Urologiekongress

  1. Dieses Jahr habt ihr wieder die Möglichkeit, im Rahmen des Studententags am 20.09.2019 am Kongress der Deutschen Gesellschaft für Urologie teilzunehmen und das Ganze auch noch kostenlos!
    Das erwartet euch zum DGU Studententag:
    – größter deutscher Urologenkongress in der Messe in Hamburg
    a. Erfahre aktuellste Trends und Entwicklungen in Vorträgen, Kursen und Podiumsdiskussionen
    – umfangreiches Programm inklusive Hands on Training: Laparoskopietrainer, Sonographietrainer, Endourologische OPs – lerne wie z.B. Harnsteine ohne Schnittoperation elegant entfernt werden!
    – große Industrieausstellung mit z.B. Davinci Operationsroboter
    Es sind nur 30 Plätze vorhanden – deswegen gleich verbindlich anmelden
    b. per mail an Mira.fassbach@gmail.com mit Angabe von Namen, Universität und Semester (Anmeldung zum Studententag am 20.09.2019)
    c. Zusätzlich müsst ihr euch unter https://www.dgu-serviceforum.de/registrierung/teilnehmer/ für den Kongress registrieren (der Kongress findet vom 18.-21.09.2019 in Hamburg statt – bei Interesse könnt ihr gerne am gesamten Kongress teilnehmen!)
    Anmeldefrist ist der 15.07.2019 – spätere Anmeldungen können leider nicht berücksichtigt werden!!
    Mehr Informationen zum gesamten Kongressprogramm erfahrt ihr unter: www.urologenportal.de und unter www.gesru.de sowie auf Twitter und Facebook.

zurück zum Anfang

Xpomet Medicinale and Medizin Fachschaft Partnership

  1. The new global platform XPOMET for the NextGen Healthcare Ecosystem invites you to a three day Future HEALTH and TECH FESTIVAL to celebrate and inspire every citizen with discoveries and progress in health sciences. It takes place from October 10-12, 2019 in Arena, Berlin.
    Over 5,000 guests worldwide will experience 150 inspiring speakers, 15 public and private deep dives and 200+ of the most innovative companies, with the aim of enabling and fostering new transdisciplinary solutions, business models and partnerships in medicine and life sciences.
    To inspire the next generation of innovators, they want university students to be involved at Xpomet. That’s why they have the student ticket, available for the price of only 65 Euros
    For more information please contact their website : www.xpomet.com

zurück zum Anfang

Stellenangebote:

Innere Medizin – Akutgeriatrie Koblenz

  1. Die „Innere – Akutgeriatrie Koblenz“ bietet eine Stelle an, die sich auch für Berufsanfänger eignet. Die Vereinbarung eines Vorstellungsgesprächs Hospitationstages ist problemlos möglich. Bei Interesse besucht ihre Homepage unter:
    https://www.gk.de/…/assistenzarzt-mwd-akutgeriatrie-vollze…/

zurück zum Anfang

Hiwi gesucht – Hautklinik Uni Mainz

  1. Die Hautklinik sucht zur Unterstützung für die telefonische Terminvereinbarung ab dem 01.08.2019 eine studentische Hilfskraft. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt ca. 15-19 Stunden und findet an fest definierten Tagen statt.
    Aufgaben:
    • Telefonische Vereinbarung von Patiententerminen
    • Einpflegen von Patientendaten in das System
    • Administrative Tätigkeiten
    Voraussetzung:
     Eingeschriebener Student/-in
     Nur Medizin- oder Zahnmedizinstudent/in oder berufliche Vorkenntnisse, z. B. Rettungsdienst
    Zuverlässigkeit
    Bei Interesse wenden Sie sich bitte an das Direktionssekretariat der Hautklinik, Frau Katrina Schiffer, unter 06131/17-6034 oder per Mail: Manuela.Thewalt@unimedizin-mainz.de

zurück zum Anfang

Ehrenamtliche Mitarbeit in der Onlineberatung WEISSER RING e.V.

  1. Der WEISSE RING e.V. sucht auch in diesem Jahr neue ehrenamtliche MitarbeiterInnen für die Onlineberatung. Daher suchen sie im Rhein-Main-Gebiet Menschen, die Lust auf ein ehrenamtliches Engagement haben und sich bei ihnen zum/zur OnlineberaterIn ausbilden lassen möchten.
    Für Studierende aller Fachrichtungen bietet sich die interessante Möglichkeit bei einer großen NGO umfangreiche Kenntnisse auf einem immer wichtiger werdenden Gebiet zu sammeln. Bewerbungsschluss ist der 21. Juli 2019. Auf der Homepage des WEISSEN RINGS sind nähere Informationen sowie der Bewerbungsbogen zu finden.
    http://www.weisser-ring.de/

zurück zum Anfang

Forschung/Promotionen/Stipendien:

Humanmedizinstipendium des Landkreises Coburg zum Wintersemester 2019/2020

  1. Der Landkreis Coburg vergibt erneut zum Wintersemester 2019/20 fünf Stipendien an Studierende der Humanmedizin.
    Ein Stipendiat/eine Stipendiatin erhält eine monatliche finanzielle Unterstützung von 300 € mit einer Förderhöchstdauer von 60 Monaten. Im Anschluss an die universitäre Ausbildung absolviert der/die angehende Mediziner/Medizinerin die fachärztliche Weiterbildung im Weiterbildungsverbund Coburg in der Fachrichtung Allgemeinmedizin. Anschließend folgt eine 24-monatige praktische Tätigkeit als Allgemeinmediziner in der Region.
    Ab dem 3. Studienjahr kann, zusätzlich zum Stipendiatenprogramm des Landkreises Coburg, die Förderung des Freistaates Bayern in Höhe von 600 € in Anspruch genommen werden.
    Bewerbungsschluss ist der 31. Oktober 2019.
    Bei Fragen wendet euch gerne an Constanze Scheibl, Tel: 09561 514-5204
    constanze.scheibl@landkreis-coburg.de

zurück zum Anfang

Stipendium Homöopathie 2019

  1. Homöopathie hat Evidenz seit 2005. Folgerichtig wurde sie aus diesem Grund in das Gesundheitssystem implementiert.
    Die öffentliche Diskussion zur Evidenzlage der Homöopathie ist aus wissenschaftlicher Sicht nicht haltbar.
    https://www.hri-research.org/
    Über 75% der Patientinnen und Patienten wünschen ein Miteinander der konventionellen und der komplementären Medizin. In der Lehre bildet sich dieser Wunsch der Patientinnen und Patienten, die im Dreiklang der Evidenz ( klinische Erfahrung der Homöopathie praktizierenden Ärztinnen und Ärzte | PatientInnenwunsch/Erfahrung | wissenschaftliche Veröffentlichungen) gleichberechtigt ist, nicht ab. 220.000 praktizierenden Ärztinnen und Ärzten stehen lediglich 7000 mit der Zusatzbezeichnung Homöopathie gegenüber.
    Diesen Umstand will die Hahnemann Gesellschaft ändern. In ihr finden sich jene Ärztinnen und Ärzte, allesamt Fachärzte, die sich in der Therapie auf die Homöopathie spezialisiert haben.
    Seit 1985 gibt es den Dreimonatskurs, den Intensivkurs Homöopathie, in Vollzeitausbildung für Ärztinnen und Ärzte mit Approbation. Er dient als Pilotstudiengang zur Evaluation und Verbesserung der Lehre. Viele unterschiedliche didaktische Konzepte werden in ihm erprobt.
    Dieses Flaggschiff der Homöopathieausbildung im deutschsprachigen Raum bieten sie euch, den Studierenden, in diesem Jahr erstmalig zur Teilnahme an. Für euch haben sie Stipendien ausgeschrieben, um euch die Teilnahme finanziell zu ermöglichen. Daneben haben sie die Kurszeit exakt erstmalig in seiner Geschichte in die vorlesungsfreie Zeit gelegt, um euch die Möglichkeit zu geben, ihn ganz, oder als Modul I erstmalig zu belegen.
    https://www.dreimonatskurs.de/
    Ihr könnt euch darauf verlassen, dass die unterrichtenden Dozierenden mit ihrer Expertise offen für eure Diskussion bereit stehen. Wissenschaft ist ergebnisoffen! Die Dozierenden der Hahnemann Gesellschaft haben sich der „Good Scientific Practice“ verpflichtet und handeln danach.
    Sie bieten euch das praktische Erlernen der ärztlichen Anamnese und das Erlernen der körperlichen Untersuchung unter Supervision, ärztliches Handwerkszeug, dass euch für euer weiteres Studium hilfreich unterstützt und sicherer im Umgang mit den Patientinnen und Patienten macht.
    Daneben lernt ihr den wissenschaftlichen Diskurs in der Auseinandersetzung der Sachebene mit den Dozierenden, was euch in der wissenschaftlichen Argumentation schulen wird.
    Daneben bekommt ihr profundes Wissen zur Homöopathie vermittelt und werdet für den Rest eures beruflichen Arzt/Ärztinnenlebens suffizient zur Homöopathie beraten geben können. Das wird unseren Patientinnen und Patienten sehr helfen. Da ihr keine Approbation habt, dürft ihr selbstständig am Ende des Kurses nicht behandeln. Allerdings werdet ihr sofort bereits mit eurem Fachwissen sehr gut beraten können, was euch in eurer weiteren Laufbahn helfen wird.
    Die Kolleginnen und Kollegen der Hahnemann Gesellschaft freuen sich auf eure formlose Bewerbung an vorstand@hahnemannn-gesellschaft.de.
    www.hahnemann-gesellschaft.de

zurück zum Anfang

Gründung Hochschulgruppe für interdisziplinäre psychedelische Forschung

  1. Es soll eine Hochschulgruppe für interdisziplinäre psychedelische Forschung gegründet werden in Anlehnung an eine bereits bestehende Hochschulgruppe in Marburg (HIPF), die dort bereits erfolgreich Seminare und Angebote zu dem Thema anbietet.
    Das Ziel dieser Gruppe soll es sein auf das Feld der psychedelischen Forschung aufmerksam zu machen und über aktuelle Forschung aufzuklären (siehe hierzu zum Beispiel die Forschungen der Multidisciplinary Association for Psychedelic Studies (MAPS) in den USA).
    Darüber hinaus wollen sie Stigmata über Psychedelika abbauen und den Austausch verschiedener Fachschaften anregen.
    Wer Lust hat mitzuwirken oder Interesse an dem Thema hat, kann sich gerne unter folgender Mail-Adresse melden:
    chboehme@students.uni-mainz.de

zurück zum Anfang

DGVS Innovationspreis „Digitale Gastroenterologie“

  1. Die DGVS möchte euch heute darüber informieren, dass die DGVS einen neuen Preis in Höhe von 3.000 € ausgelobt hat, um die Entwicklung digitaler Innovationen in der Gastroenterologie zu fördern.
    Der Preis würdigt ein digitales Projekt, das gastroenterologisches Wissen vermittelt, den klinischen Alltag in der Gastroenterologie unterstützt, das Management gastroenterologischer Krankheiten erleichtert oder Patienten im Umgang mit ihrer Erkrankung unterstützt. Hierzu können beispielsweise Apps, Webseiten, Virtual / Augmented Reality, Videos, E-Learning oder andere digitale Formate eingesetzt werden.
    Teilnahmeberechtigt sind Ärztinnen, Ärzte und Studierende der Humanmedizin an einer Universität in Deutschland.
    Weitere Informationen finden Sie auf der Website: https://www.dgvs.de/…/dgvs-innovationspreis-digitale-gastr…/

zurück zum Anfang

Sonstiges:

Podcast „Heile Welt“

  1. Pia aus Köln und Madeleine aus Leipzig, zwei Medizinstudentinnen und möchten euch gerne ihr Herzensprojekt vorstellen: unseren Podcast namens “Heile Welt”, in dem sie Expert*innen über medizinische Themen mit politischen und ethischen Schnittpunkten interviewen, die sonst häufig im Medizinstudium zu kurz kommen. Ihr Ziel ist es dabei, über die Grenzen der manchmal heil erscheinenden Welt der Medizin in Deutschland aus Leitlinien und Behandlungskonzepten, die man im Studium vermittelt bekommt, hinauszuschauen. Viele Themen, die sie super spannend und relevant finden, haben in unserem vollen Studiumscurriculum leider keinen Platz, sodass sie sich dazu entschieden haben, Informationen über genau diese Themen in Form von lockeren Gesprächen in Podcasts anzubieten und damit leichter zugänglich zu machen. Zur Zeit kann man den Podcast auf Spotify, Deezer oder Apple Podcasts schon hören mit den ersten Folgen zu “Schwangerschaftsabbruch”, “künstlicher Intelligenz in der Medizin” und “Klimawandel und Gesundheit”. In Arbeit sind außerdem gerade “Gesundheitsversorgung
    wohnungsloser Menschen”, “Patientenverfügung” und “Organspende”. Sie haben noch ganz viele Ideen und hoffen vor allem auf Euch und Euer Feedback!
    www.heileweltpodcast.com

zurück zum Anfang

Umfrage zur Universität der Zukunft

  1. Momentan wird vielerorts der Ruf nach neuen medizinischen Fakultäten laut. Einige Bundesländern denken über deren mögliche Gründung nach, andere stehen schon mit konkreten Plänen in den Startlöchern. Doch wie sollte eigentlich die Universität der Zukunft aussehen. Was erwartest du von einer Fakultät, die dir optimale Lehrbedingungen bietet und dich inhaltlich wirklich fit macht für deinen künftigen Beruf?
    Sag Deine Meinung und nimm dir 5 Minuten Zeit, um an dieser Blitzumfrage teilzunehmen: http://umfrage.hartmannbund.de/index.php/786162…

zurück zum Anfang

So viel von unserer Seite zum aktuellen Newsletter. Wie immer freuen wir uns über Fragen, Kritik, Verbesserungsvorschläge als Kommentar oder Nachricht.
Beste Grüße und viel Erfolg in der anstehenden Prüfungsphase!
Eure Fachschaft Medizin Klinik

Dieser Beitrag wurde unter Klinik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort