+++ Newsletter Januar 2019 +++

Hallo ihr Lieben,
zum ersten Mal im neuen Jahr erwartet euch hier der Newsletter Januar mit Neuigkeiten zu aktuellen Projekten, Stipendien, Weiterbildungen etc.

Hier der Inhalt des Newsletters in aller Kürze:

Aktuelles:

  1. Petition „Faires PJ“

Veranstaltungen und Weiterbildung:

  1. Hands-on-Chirurgie-Kurs
  2. Medizinische Ferienakademie Altmühlfranken
  3. Kongress „Operation Karriere“
  4. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie
  5. Live Session mit Oxford-Absolventin Kristina Lunz der Deutschen Bildung AG
  6. Bundeskongress Chirurgie
  7. Kongress der „Vereinigung Süddeutscher Orthopäden und Unfallchirurgen“
  8. Frühlingsakademie des Vereins „Medizin und Menschlichkeit“
  9. Online Kurs „Global Health, Conflict and Violence“
  10. Lesung von Sandra Schulz „Das ganze Kind hat so viele Fehler“
  11. Fortbildungsseminar der Deutschen Gesellschaft für Autosystemhypnose
  12. „FameLab“, der internationale Wettbewerb für Wissenschaftskommunikation
  13. 3. Arbeitsphase des Deutschen Medizinstudierenden Orchesters
  14. AOTRAUMA Studentenkurs
  15. Internationaler Studierendenkongress in Kroatien
  16. Studiworkshop der Gesellschaft für Tropenpädiatrie und internationale Kindergesundheit
  17. Famulaturprogramm „Main Sommer 2019“
  18. Summer School Anästhesie

Stellenangebote:

  1. Das Kinderneurologische Zentrum der RFK Mainz sucht ab sofort Studentische Hilfskräfte
  2. OP-Assistenz Abteilung Orthopädie & Unfallchirurgie
  3. Stellenausschreibung Medizinstudierender im Home-Office

Sonstiges:

  1. Wahlpflichtfach „Students save lifes“
  2. BVMD Restplätze Sommer 2019
  3. Umfrage Telemedizin im Studium
  4. Exambuddy Umfrage vom Springer Verlag
  5. Famulatur und praktisches Jahr im Ausland
  6. Call for papers ICON Mainz 

Aktuelles:

Petition „Faires PJ“

  1. Die Petition für ein faires praktisches Jahr im Medizinstudium hat die 100.000 Stimmen erreicht! https://www.openpetition.de/petition/online/petition-fuer-ein-faires-praktisches-jahr-im-medizinstudium

zurück zum Anfang

Veranstaltungen und Weiterbildung:

Hands-on-Chirurgie-Kurs

  1. Das junge Forum der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie lädt zu einem Hands-on-Chirurgie- Kurs ein. Er findet im Rahmen des 26. Fortbildungsseminares Handchirurgie der DGH am 22. – 23. Februar 2019 im Landesmuseum Bonn statt. Weitere Informationen sind zu finden unter http://www.junges-forum-dgh.de/.

zurück zum Anfang

Medizinische Ferienakademie Altmühlfranken

  1. Der Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen und die regionale Ärzteschaft lädt Medizinstudentinnen und –studenten auch im Jahr 2019 wieder zur Medizinischen Ferienakademie Altmühlfranken ein. Unter dem Motto „Medizin und Sport mit Ärzten aus der Region erleben“ bieten sie den Studierenden vom 07. bis 10. August 2019 zahlreiche medizinische Workshops und sportliche Aktivitäten in Altmühlfranken. Die Ärzte kommen aus den unterschiedlichsten Fachgebieten und gestalten zahlreiche Workshops. Außerdem können beim gemeinsamen Klettern, Kanu fahren, Golfen, Bogen schießen, Stand-up-Paddling und Strand-Chillout das schöne Altmühlfranken und seine Seen genossen werden. Auf der Homepage sind weitere Details zu finden (https://www.altmuehlfranken.de/medizinische-ferienakademie/).

zurück zum Anfang

Kongress „Operation Karriere“

  1. Der Karrierekongress Operation Karriere findet am 02.02. in Frankfurt am Campus Westend der Johann Wolfgang Goethe-Universität statt. Geboten werden Vorträge und Workshops rund um die Themen PJ, Famulatur, Prüfungsvorbereitung, Bewerbung, Aus- und Weiterbildung. Es können kostenlose Bewerbungsfotos gemacht werden und es gibt eine persönliche Karriereberatung. Teilnahme und Verpflegung sind kostenlos. Anmeldung erfolgt unter https://www.operation-karriere.de/kongresse/frankfurt-2019.html. Die Veranstaltung ist auch auch Facebook zu finden unter https://www.facebook.com/events/312060426062156/.

zurück zum Anfang

Kongress der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

  1. Vom 10.-13.04.2019 findet der Kongress der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie in Mannheim statt. In diesem Zusammenhang vergibt die DGKJP e.V. an interessierte Studierende ein Kongressstipendium, welches die Teilnahmegebühr beinhaltet und für Studierende, die nicht aus Mannheim kommen, zusätzlich die Reisekostenübernahme bis zu 100 Euro umfasst. Registrierung erfolgt unter www.dgkjp-kongress.de.

zurück zum Anfang

Live Session mit Oxford-Absolventin Kristina Lunz der Deutschen Bildung AG

  1. Die Deutsche Bildung AG veranstaltet eine Live Session mit Oxford-Absolventin Kristina Lunz. Die Live Session findet am Mittwoch, 23. Januar um von 19 bis 20.00 Uhr im virtuellen Vortragsraum statt. Für die Teilnahme benötigt man lediglich einen Internetzugang, einen Lautsprecher sowie den aktuellen Adobe Flash® Player. Anmelden kann man sich auf folgender Webseite: https://events.genndi.com/register/818182175026322913/1509a41197.

zurück zum Anfang

Bundeskongress Chirurgie

  1. Vom 22. bis 23. Februar 2019 findet in Nürnberg der Bundeskongress für Chirurgie statt. Für Studierende ist die Teilnahme am Kongress kostenfrei. Mehr Infos und die Anmeldung zum Bundeskongress Chirurgie findet ihr unter folgendem Link: http://www.bundeskongress-chirurgie.de/index.php.

zurück zum Anfang

Kongress der „Vereinigung Süddeutscher Orthopäden und Unfallchirurgen“

  1. Die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) schreibt auch in diesem Jahr in Kooperation mit dem Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie (BVOU) 40 Reisestipendien zum „Tag der Vorklinik“ auf dem Kongress der „Vereinigung Süddeutscher Orthopäden und Unfallchirurgen“ (VSOU) aus. Dieser findet am Donnerstag, den 02.05.2019 in Baden-Baden statt. Der Tag bietet die Chance, das Kongress-Motto „Gesundheit durch Bewegung“ in Gänze zu erfassen. Es besteht die Möglichkeit, den Kongresspräsidenten kennenzulernen, um Fragen zu stellen und zu diskutieren. Des Weiteren kann selber Hand angelegt werden. Es können Osteosynthesen am Knochenmodell durchgeführt werden sowie die Grundlagen der FAST-Sonographie erlernt werden. Der Eintritt zur Abendveranstaltung ist inklusiv.
    Die Bewerbung für ein Kongressstipendium erfolgt unter: http://jufu.dgou.abcde.biz/?page_id=449. Für Rückfragen steht die Mailadresse youngsters.ou@gmail.com zur Verfügung.

zurück zum Anfang

Frühlingsakademie des Vereins „Medizin und Menschlichkeit“

  1. Bereits zum 10. Mal bietet der Verein „Medizin und Menschlichkeit“, kurz MuM, auch im Jahr 2019 eine Frühlingsakademie an. Diese findet vom 31. März bis zum 5. April 2019 in Weyarn bei München statt und richtet sich an alle jungen Heilberufler. Es geht vor allem darum, gemeinsam eine Haltung der Menschlichkeit in den Mittelpunkt der Medizin, der persönlichen Entwicklung und der Ausbildung zu rücken. Konkret stehen dabei Workshops zu Kommunikation, Berührung, Achtsamkeit, Körpersprache, Selbstwirksamkeit und Leichtigkeit, aber auch Meditationen, Visions- und Menschenbildarbeit auf dem Programm. Mehr Informationen und die Bewerbung findet ihr unter: http://medizinundmenschlichkeit.de/aktionen/akademie/. Es gibt auch eine entsprechende Facebookseit: https://www.facebook.com/MedizinUndMenschlichkeit/?ref=ts&fref=ts

zurück zum Anfang

Online Kurs „Global Health, Conflict and Violence“

  1. Die Medical Peace Work Partnership mit der Universität von Bergen hat kostenlose, betreute Online Kurse designet. Sie beschäftigen sich mit der Verbindung von Frieden und Gesundheit, um Möglichkeiten zur Friedensarbeit zu verstehen. Der Kurs „Addressing violence in patient care” startet am: 4. Februar 2019 (3 Wochen, 2h/Woche) . Die Anmeldung erfolgt unter
    https://www.futurelearn.com/courses/addressing-violence-patient-care/1

zurück zum Anfang

Lesung von Sandra Schulz „Das ganze Kind hat so viele Fehler“

  1. Am 19. März 2019 um 19.30Uhr findet eine Lesung von Sandra Schulz, Journalistin und Autorin unter dem Thema „Das ganze Kind hat so viele Fehler. Die Geschichte einer Entscheidung aus Liebe“ statt. Als Sandra Schulz in der 13. Woche schwanger ist, diagnostiziert die Ärztin bei ihrem Kind Trisomie 21, außerdem einen Herzfehler und einen Wasserkopf. Sandra Schulz kämpft um das Leben ihrer ungeborenen Tochter, stellt sich aber auch ernste Fragen zu einem Leben mit Behinderung. Ihre Erlebnisse, Gedanken und Gefühle aus dem Verlauf der komplizierten Schwangerschaft hat sie in einem Tagebuch festgehalten, aus dem sie an diesem Abend einige Passagen lesen wird. Dabei lädt sie auch zur Diskussion über Pränataldiagnostik und Leben mit Behinderung ein. Diese Themen sind gerade vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen Diskussion über die Übernahme der Kosten für neue nichtinvasive pränatale Testverfahren durch die Krankenkassen wieder besonders aktuell. Veranstaltungsort ist das Haus am Dom, Liebfrauenplatz 8, 55116 Mainz. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

zurück zum Anfang

Fortbildungsseminar der Deutschen Gesellschaft für Autosystemhypnose

  1. Die Deutsche Gesellschaft für Autosystemhypnose e.V. in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Angewandte Hypnose) macht Studierenden der Psychologie, Medizin und Zahnmedizin das Angebot, an ihren Fortbildungsseminaren in Medizinischer und Psychotherapeutischer Hypnose und Hypnotherapie für Ärzte und Psychotherapeuten kostenfrei teilzunehmen, wenn im Gegenzug einfache Helfertätigkeiten (Raumvorbereitung, Kaffeekochen, Einkaufen von Verpflegung, Empfangen der Teilnehmer, organisatorische Begleitung der Seminare etc.) im Rahmen der Veranstaltungen übernommen werden. Man kann in den Seminaren die Grundlagen Medizinischer und Psychotherapeutischer Hypnose kennenlernen und auch schon praktisch anzuwenden. Kurzfristig suchen sie für ihr Seminar am Wochenende vom 25./26. Februar in Mainz noch dringend studentische Helfer. Zeiten: Fr 16.30- 20 Uhr / Sa 10–17, für Helfer eine Stunde früher. Studierende, die Interesse oder Fragen haben, können sich gerne per Mail melden unter: info@renartz.de / info@deutsche-autosystemhypnose.de

zurück zum Anfang

„FameLab“, der internationale Wettbewerb für Wissenschaftskommunikation

  1. Im März findet wieder „FameLab“ statt – DER internationale Wettbewerb für Wissenschaftskommunikation. Doch was genau ist das eigentlich? Unter dem Motto „Talking Science“ haben Wissenschaftler*innen aus über 20 Ländern bei diesem Event die Chance ihre Forschung auf der Bühne zu präsentieren. Das Besondere: Der Vortrag darf nur 3 Minuten dauern und muss die richtige Portion Wissenschaft und Witz enthalten, um das Publikum und die Fachjury mitzureißen. Technische Hilfsmittel wie Power Point Präsentationen sind verboten. Nur Requisiten, die am Körper getragen oder schnell aufgestellt werden können, sind erlaubt. Du bist Nachwuchswissenschaftler*in, Ingenieur*in oder im MINT-Bereich in der Forschung tätig? Ob Astronomie, Biologie, Biotechnologie, Chemie, Informationstechnologie, Mathematik, Medizin, Pharmazie, Physik oder Robotik – das Forschungsgebiet in dem du tätig bist ist so spannend, dass du es auf der Bühne präsentierten willst? Wenn du mindestens 21 Jahre alt bist und dich dieser Challenge stellen möchtest, kannst du dich unter www.famelab-germany.de anmelden.

zurück zum Anfang

3. Arbeitsphase des Deutschen Medizinstudierenden Orchesters

  1. Für das Winterprojekt 2019 sucht das Deutsche Medizinstudierenden Sinfonieorchester (DMSO) tatkräftige Unterstützung von musikbegeisterten Studierenden der Medizin und verwandter Fächer aller Fakultäten deutschlandweit! Sie sind Medizinstudierende aus ganz Deutschland und setzen sich für eine Gemeinschaft ein, die Medizin und Musik unter jungen Leuten verknüpft. Vom 17.03.2019 bis 24.03.2019 findet ihre Arbeitsphase in Leipzig statt. Auf dem Programm steht die Sinfonie Nr. 7 in d-Moll von Antonín Dvořák und wird ergänzt durch weitere Werke von Saint-Saëns und Elgar. Es gibt einen Teilnehmerbeitrag von maximal 20 €, die Fahrtkosten trägt jeder selbst. Um eine Unterbringung in Leipzig bemüht sich unser Organisationsteam bei Bedarf gerne. Wenn du ein Orchesterinstrument auf hohem Niveau spielst und bei der Arbeitsphase dabei sein möchtest oder Fragen zum Projekt hast, dann schreib gerne eine Mail an: dmso@fsi-charite.de Auf ihrer Facebook-Seite findest du außerdem regelmäßige Updates: www.facebook.com/DMSO2018

zurück zum Anfang

AOTRAUMA Studentenkurs

  1. Am 31. März 2019 findet erneut der Düsseldorfer AOTrauma- Studentenkurs zur Grundlagen der operativen Frakturbehandlung statt. Veranstaltungsort ist das Universitätsklinikum Düsseldorf, Hörsaal Zentrum für operative Medizin I, Chirurgische Klinik Klinik für Unfall- und Handchirurgie, Moorenstraße 5, 40225 Düsseldorf. Auf dem Programm stehen Formen der Knochenbruchheilung, Biomechanik von Fraktur und Osteosynthese, Platten und Schrauben – Designs und Prinzipien, Skills Lab – Technischer Parcours, Praktische Übungen: Platten und Schrauben, Fixateur externe uvm. Die Kursgebühr beträgt 25,– € inkl. MwSt.
    Eine Anmeldung/Zahlung vor Ort ist nicht möglich. Anmeldung nur online unter: http://duesseldorf3103.aotrauma.org

zurück zum Anfang

Internationaler Studierendenkongress in Kroatien

  1. At the third International Congress „Practical Knowledge for Students“ which will be held from April 4th to April 7th 2019, you can expect an even better quality program lasting four days at the University of Split School of Medicine. Over the course of 4 days and over 65 quality activities, participants from eight European countries have the opportunity to enjoy the International Congress „Practical Knowledge for Students“. If you are interested in the event, check out their website: http://www.mefst.unist.hr/our-school/news/international-congress-practical-knowledge-for-students-2019/10829

zurück zum Anfang

Studiworkshop der Gesellschaft für Tropenpädiatrie und internationale Kindergesundheit

  1. Vom 25.-27. Januar 2019 wird in Witten die Jahrestagung der Gesellschaft für Tropenpädiatrie und internationale Kindergesundheit (GTP) stattfinden. In diesem Rahmen wird es auch in diesem Jahr wieder einen Studentenworkshop geben. Der Workshop findet statt am Freitag, den 25.01.19, von 15-17 Uhr. Thema wird dieses Mal „Unsichtbare Hürden der modernen Entwicklungszusammenarbeit“ sein, wobei aus verschiedenen Perspektiven soziokulturelle Unterschiede im Verständnis von und Umgang mit Gesundheit und Krankheit betrachtet und deren Effekte diskutiert werden. Um die Teilnahme für Studenten (vor allem finanziell) zu erleichtern, gibt es dieses Jahr einige Vergünstigungen: Es gibt einen Studententarif für die Teilnahme an der gesamten Tagung (50€). Die Anmeldung erfolgt über die Homepage der Universität Witten/Herdecke unter https://veranstaltungsanmeldung.uni-wh.de/Kongresse-Tagungen/event.php?vnr=151-10a (dabei ist der Gesellschaftsabend am Samstag zwar nicht enthalten – die Teilnahme lohnt sich erfahrungsgemäß aber immer sehr). Wer nur isoliert am Studi-Workshop teilnehmen möchte, kann dies komplett kostenlos tun. Bitte beachtet aber, dass die Anmeldung hierzu nicht über die Homepage erfolgt (hier ist leider nur die Anmeldung für die gesamte Tagung möglich), sondern per Email über Frau Boos. Ihre Adresse ist Christiane.Boos@uni-wh.de. Ebenfalls kostenlos ist die Teilnahme für Studenten, die mit einem Poster oder Vortrag aktiv an der Tagung teilnehmen. Für Studenten, die aus anderen Städten anreisen, wird es dieses Jahr eine Reihe von kostenlosen Übernachtungsmöglichkeiten vor allem bei anderen Studenten vor Ort im Rahmen eines Couchsurfing-Programms geben. Wer hieran interessiert ist, kann sich über die Email weltgesundheit@gmail.com anmelden. Weitere Infos zur Tagung findet Ihr auch auf der Homepage der GTP https://globalchildhealth.de/jahrestagung2019/.
    Für weitere Fragen stehen euch Ansprechpartner unter folgenden Mailadressen zur Verfügung: susanna.vaneys@gmx.de, philippkoliopoulos@yahoo.de

zurück zum Anfang

Famulaturprogramm „Main Sommer 2019“

  1. Während der prüfungsfreien Zeit findet im September 2019 zum dritten Mal das Famulaturprogramm „Main Sommer“ im Landkreis Haßberge statt. Nun erstmals auch mit der Möglichkeit, die Klinikfamulatur (Bereiche: Akutgeriatrie, Allgemeinchirurgie, Anästhesie, Innere Medizin) zu absolvieren. Sie möchten damit 14 motivierten Medizinstudierenden die Möglichkeit bieten, gemeinsam an einem innovativen Programm teilzunehmen. Dies ermöglicht den Hausarztberuf, die Arbeit in der Klinik sowie den Landkreis Haßberge von ihrer schönsten Seite kennenzulernen und ganz nebenbei Kontakte zu ansässigen Medizinern (m/w/d) aus Praxis und Klinik zu knüpfen. Tagsüber seid Ihr in Eurer zugeteilten hausärztlichen Praxis oder Station in der Klinik und absolviert dort Eure Famulatur. An den Abenden finden weiterführende Workshops statt, bei denen Ihr viele praktische Erfahrungen sammeln könnt. Es stehen u.a. ein Sonographie-, ein EKG- und ein Nahtkurs auf dem Programm. Nähere Informationen zum Programm findet Ihr unter: www.gesundheitsregion.hassberge.de

zurück zum Anfang

Summer School Anästhesie

  1. Summer School 2019 Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin Die Summer School richtet sich an alle Medizinstudierenden, die sich für das Fach der Anästhesie interessieren. Das AQUI- Simulationszeitrum in Mainz bietet zwei spannende praxisorientierte Tage. Unter persönlicher Betreuung von erfahrenen Kollegen arbeitet man in kleinen Gruppen. So können praktischen Fähigkeiten verbessert und viel Erfahrung für den Alltag gesammelt werden. Die Patienten-Fälle an den Simulatoren bieten einen guten Einstieg in die Praxis. Der Selbstkostenpreis von EUR 295, – (incl. MwSt.) pro Person beinhaltet: Zwei Tage Training im AQAI-Simulationszentrum in Mainz (Erwachsene, Kinder, Säuglinge, spannende Fälle aus der Notfallmedizin und Anästhesie, Atemwegsmanagement, Grundlagen der Beatmung und etwas mehr), Take-home-message für jeden Fall, Eine Übernachtung mit Frühstück im nahegelegenen B&B-Hotel (für Mainzer Studierende, die die Übernachtung nicht wahrnehmen werden auf Anfrage die Hotelkosten (59,50 €) von den Kurskosten abgezogen), Getränke und Mittagsimbiss während der beiden Tage, Grillabend zum interkollegialen Austausch am 1. Abend
    Termine 2019: 03./04.06.2019; 23./24.09.2019; 07./08.10.2019
    Die Plätze sind limitiert, meldet euch schnell an über info@aqai.de oder telefonisch
    +49 6131 3807540

zurück zum Anfang

Stellenangebote:

Das Kinderneurologische Zentrum der RFK Mainz sucht ab sofort Studentische Hilfskräfte

  1. DAS KINDERNEUROLOGISCHE ZENTRUM DER RHEINHESSEN-FACHKLINIK MAINZ sucht eine STUDENTISCHE HILFSKRAFT (M/W/D) IN TEILZEIT MIT 10 STD./WO. Die Rheinhessen-Fachklinikin Mainz bietet in Kooperation mit der Universitätsmedizin Mainz ein breites Behandlungsspektrum für Kinderneurologie sowie Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychotherapie und – psychosomatik. Zu den Aufgaben gehören das Schreiben von medizinischen Diktaten nach Phonodiktat und umsichtige Organisation der medizinischen Dokumentation. Vorrausgesetzt werden flüssiges und sicheres Schreiben nach Phonodiktat am PC, Kenntnisse der medizinischen Terminologie und ein sicherer Umgang mit Microsoft Office. Bewerbung können bis zum 27. Januar 2019 über das Online-Bewerberportal auf www.karriere-landeskrankenhaus.de eingereicht werden.

zurück zum Anfang

OP-Assistenz Abteilung Orthopädie & Unfallchirurgie

  1. Das katholische Klinikum Mainz sucht aktuell wieder studentische Hilfskräfte für ihren OP, sprich OP-Vorbereitung, Haken halten und ausleiten. Sie operieren ein sehr breites Spektrum, insbesondere Hüft/Knieprothesen, Unfall- und Schulterchirurgie. Interessierte Studenten ab dem 6.Semester (2. Klinisches) können sich gerne per Email (r-goesele@kkmainz.de) mit einem kurzen Lebenslauf melden.

zurück zum Anfang

Sonstiges:

Stellenausschreibung Medizinstudierender im Home-Office

  1. Art tempi communications GmbH ist eine der führenden PR-Agenturen Deutschlands für strategische Gesundheitskommunikation mit mehr als 50 Angestellten und Sitz in Köln. Sie suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Medizin-Studierenden (m/w) für projektbezogene Tätigkeit im Homeoffice. Vorraussetzungen sind bereits ein höheres Fachsemester und sehr gute Englischkenntnisse. Darüber hinaus sollte Erfahrung im Umgang mit Microsoft Power Point bestehen und zeitliche Flexibilität. Zu den Aufgaben zählen die Unterstützung bei der Erstellung von Präsentationsfolien für ihre renommierten Online- Kongressberichterstattungen. Nach Absprache sind mehrere Einsätze über das Jahr verteilt möglich. Ein Einsatz ist auf ca. 1-2 Wochen begrenzt. Die Beschäftigung erfolgt auf Rechnung. Sie bieten eine attraktive Bezahlung. Bei Interesse kann eine kurze Bewerbung per E-Mail an seitz@art-tempi.de gerichtet werden.

zurück zum Anfang

Wahlpflichtfach „Students save lifes“

  1. Wollt ihr eure neu erworbenen Kompetenzen für Eure Mitmenschen einsetzen? Im Einzugsbereich der JGU sterben jedes Jahr etwa 800 Menschen an einem Herz- Kreislauf-Stillstand. Einem Teil davon könnte durch frühzeitig von Laien eingeleitete Wiederbelebungsmaßnahmen geholfen werden. Leider ist die Laienhelferquote bei uns sehr gering und muss gesteigert werden. Im Wahlpflichtfach „Students Save Lifes“ der Klinik für Anästhesiologie werden Euch in einem Instruktorentraining die erforderlichen Kenntnisse vermittelt, Schüler und Schülerinnen in Basic Life Support zu unterrichten. Anschließend werdet ihr in Gruppen an Schulen in Mainz und Umgebung entsandt um dort Schülerinnen und Schüler der 7. Klassenstufe zu trainieren. Mit eurer Hilfe kann es gelingen, einen Großteil der Schüler in unsere Region auszubilden und so gemeinsam die Überlebenschancen von Patienten mit Herz-Kreislauf-Stillstand zu erhöhen. Unterstützt das Projekt „Students Save Lifes“. Johanna Schulz und Carsten Lott freuen sich auf jeden, den sie in ihrem Wahlpflichtfach begrüßen können.

zurück zum Anfang

BVMD Restplätze Sommer 2019

  1. Die Restplätze der BVMD für den Sommer 2019 sind online! Die perfekte Chance, spontan noch ins Ausland zu gehen. Es gilt: first come, first serve! Bei ähnlichem Bewerbungszeitpunkt entscheidet das Sprachzeugnis bzw. Motivationsschreiben. Die Restplätze findet ihr hier: https://www.bvmd.de/unsere-arbeit/austausch/restplaetze/

zurück zum Anfang

Umfrage Telemedizin im Studium

  1. Da telemedizinische Anwendungen zunehmend an Bedeutung gewinnen, hat eine Gruppe Studierender der School of Public Health der Universität Bielefeld sich mit dem Einsatz der Telemedizin im Studium und späteren Arbeitsumfeld von Studierenden der Humanmedizin – also der zukünftigen Ärztinnen und Ärzte, beschäftigt. Sie möchten die Perspektive der Studierenden auf die telemedizinische Entwicklung erfahren, welche Kompetenzen innerhalb des Studiums erworben werden und welche Bedeutung die Telemedizin für die spätere Berufspraxis haben wird. Dafür haben sie einen kurzen Fragebogen entwickelt, der sich an Studierende nach dem Physikum richtet. Die Teilnahme dauert circa 10 Minuten ist selbstverständlich freiwillig und anonym. Unter dem folgenden Link ist die Umfrage zu finden: https://ww2.unipark.de/uc/TiM/

zurück zum Anfang

Exambuddy Umfrage vom Springer Verlag

  1. Der Springer Verlag möchte gern wissen, wie sich Studierende auf Prüfungen vorbereiten und wie ihre geplante Lernplattform dabei unterstützen kann. Dazu haben sie eine kurze Umfrage vorbereitet, um unsere Bedürfnisse besser zu verstehen: https://springernature.eu.qualtrics.com/jfe/form/SV_4MFEOWvqmOYKs73

zurück zum Anfang

Famulatur und praktisches Jahr im Ausland

  1. „Clinical Elective Abroad©“ ist eine neu ins Leben gerufene Informationsplattform speziell für Medizinstudierende. Auf dieser Webseite stehen alle möglichen Information rund um eine Famulatur oder ein Teil des Praktischen Jahres im Ausland zur Verfügung. Dies soll den Medizinstudenten bei der Organisation behilflich sein. Clinical Elective Abroad© ist viel greifbarer als jegliche Erfahrungsberichte im Internet und geht explizit auf die Interessen der Medizinstudierenden ein! Weitere Infos findet ihr unter: https://clinicalelectiveabroad.com/.

zurück zum Anfang

Call for papers ICON Mainz

    1. ICON Mainz veranstaltet ihre 2. internationale und fächerübergreifende Studierendenkonferenz an der JGU Mainz am 8. und 9.11.2019 und sie haben sich für das Thema „The Appeal of Manipulation“ entschieden. Hier ihr Call for papers: „We invite you to submit a short abstract (around 500 words) for a presentation, workshop or creative work, if you would like to participate in our students’ conference. Please include a short bio with your name, affiliation, university, and field of study and send your information until 31.03.2019 to icon@uni-mainz.de. For further information and guidelines for abstracts check out our homepage: www.icon.uni-mainz.de.”

zurück zum Anfang

So viel von unserer Seite zum aktuellen Newsletter. Wie immer freuen wir uns über Fragen, Kritik, Verbesserungsvorschläge als Kommentar oder Nachricht.
Beste Grüße und viel Erfolg in der anstehenden Klausurenphase!

Eure Fachschaft Medizin Klinik

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort