+++ Newsletter Juli 2018 +++

Hallo ihr Lieben!

Das Semester neigt sich so langsam dem Ende zu und die Klausuren stehen an. Falls ihr euch dennoch ein wenig ablenken wollt, hier der Newsletter für den Monat Juli mit interessanten Veranstaltungen, Stellenanzeigen, Projekten etc. Vielleicht ist ja für den ein oder anderen von euch etwas dabei!

Vorab der Inhalt in aller Kürze:

Veranstaltungen und Weiterbildungen:

  1. Summerschool der Deutschen Gesellschaft für Hypnose und Hypnotherapie „Mit Hypnose wäre das nicht passiert“ in Potsdam
  2. Summer School für Schlafmedizin und Schlafforschung in Düsseldorf
  3. Techniker Krankenkasse bietet eine dreitägige Tour durch Baden-Württemberg
  4. Interdisziplinäre Veranstaltung mit dem Thema “Schatten & Licht in der Medizin” in Weyarn (zwischen München und Rosenheim)
  5. Famulanten- und PJler-Camps der Marienhaus Unternehmensgruppe am Nürburgring
  6. Workshop des studentischen Homöopathie Arbeitskreises der Universität Regensburg im Schloss Spindlhof in Regenstauf

Stipendien:

  1. Die Deutsche Gesellschaft für Diabetologie vergibt Reisestipendien zur Herbsttagung 2018 in Wiesbaden und Reisestipendien zum European Association for the Study of Diabetes (EASD) Annual Meeting in Berlin
  2. Vergabe von Stipendien durch den Landkreis Coburg für den Fachbereich Allgemeinmedizin
  3. Reisestipendien der Paul-Martini-Stiftung zum jährlichen Herbstsymposium mit dem Thema „Arzneimitteltherapie bei Kindern und Jugendlichen“ in Berlin

Stellenangebote:

  1. Stellenanzeige Innere Medizin im Heilig-Geist Hospital Bensheim
  2. HiWi- Stelle in der Hautklinik der Universitätsmedizin
  3. HiWi- Stelle in der Kardiologie der Universitätsmedizin
  4. Famulatur oder PJ in der Helios- Klinik Schwerin

Sonstiges:

  1. Campus Mainz sucht Gastautorinnen und -autoren für die Reihe „Brotlos glücklich: Orchideenfächer an der Uni Mainz
  2. Kasinospeiseplan ab sofort im Netz
  3. International Students‘ CONference (ICON) schreibt „Call for papers“ aus


Veranstaltungen und Weiterbildung:

Summerschool der Deutschen Gesellschaft für Hypnose und Hypnotherapie „Mit Hypnose wäre das nicht passiert“ in Potsdam

  1. Vom 09. -16.09.2018 veranstaltet die Deutsche Gesellschaft für Hypnose und Hypnotherapie (DGH) und das Institut für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie der Charité Universitätsmedizin Berlin eine Summerschool zur medizinisch-therapeutischen Anwendung von Hypnose. Die Summerschool richtet sich an Psychologie- und Medizinstudierende, aber auch an Dipl.-Psychologen, Psychologische Psychotherapeuten, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten, Zahnärzte und Ärzte, die eine fundierte theoretische und praktische Einführung (inkl. Selbsterfahrung) zur therapeutischen Anwendung sowie eine Übersicht über Evidenz und wissenschaftlichen Forschungsstand der Hypnotherapie suchen. Die Veranstaltung findet statt in den Räumlichkeiten der Universität Potsdam, Campus III, August-Bebel-Str. 89, 14482 Potsdam. Diese Summerschool stellt eine in Deutschland bislang einzigartige Möglichkeit für Studierende dar, eine Einführung in die Hypnotherapie von herausragenden Therapeuten und erfahrenen Dozenten zu erhalten. Studierende zahlen einen reduzierten Beitrag von 150 €, Ärzte und Psychologen zahlen den vollen Beitrag. Die Summerschool wird als G1-Kurs für die Hypnose-Zertifikate der DGH anerkannt.
    Weitere Informationen und Anmeldung unter https://dgh-hypnose.de/cms-files/flyer-dgh-summerschool-2018-69.pdf.

zurück zum Anfang

Summer School für Schlafmedizin und Schlafforschung in Düsseldorf

  1. Die Schlafmedizin und die Schlafforschung sind in verschiedenen klinischen Fachrichtungen und in der Wissenschaft von stetig wachsender Bedeutung. Daher ist es in den Bereichen Medizin, Psychologie und Neurowissenschaften wichtig, bereits frühzeitig erste Kenntnisse zu erwerben, um die aktuellen Entwicklungen und darin liegende Chancen nicht zu verpassen. Für alle, die den Schlaf nicht nur in der Praxis, sondern auch in der Theorie kennen lernen wollen, bietet die Deutsche Gesellschaft für Schlafmedizin die 2. Summer School für Schlafmedizin und Schlafforschung an. Experten werden die verschiedenen Bereiche der Schlafmedizin beleuchten. Geboten wird ein vielschichtiges Programm. Für Anmeldung und weitere Informationen: https://www.nrw-gsm.de/fileadmin/gesellschaften/templates/nrw-gsm/Public/pdf/2_Summer_School.pdf

zurück zum Anfang

Techniker Krankenkasse bietet eine dreitägige Tour durch Baden-Württemberg

  1. TK-DocTour 2018 – Smart am Start als Landarzt 4.0
    Für Studierende der Medizin, die sich eine berufliche Zukunft als Hausarzt vorstellen können, bietet die Techniker Krankenkasse (TK) in Baden-Württemberg auch in diesem Jahr wieder eine besondere Möglichkeit das Landarzt-Leben etwas näher kennenzulernen: die TK-DocTour 2018. Das Konzept der Tour ist einfach: so vielseitig und abwechslungsreich wie die Tätigkeit als Landarzt soll auch die Fahrt durch Baden-Württemberg sein – eine Mischung aus fachlichen Informationen und touristischen Highlights. Gespräche mit erfahrenen Haus-und Fachärzten stehen dabei ebenso auf dem Programm wie wertvolle Hinweise rund um das Thema Praxisgründung und Praxisführung. Auf besonderes Interesse dürften die Besuche bei Teledoc-Ärzten stoßen, die mit ihrer Praxis an der telemedizinischen Versorgung in Baden-Württemberg teilnehmen. Dabei wird deutlich, dass der „Landarzt 4.0“ eine wesentliche Rolle in der ländlichen Versorgung einnimmt. Die Tour besteht aus zwei Teilen: Die erste Etappe beginnt am 23. Juli 2018 in Stuttgart mit sechs Medizinstudentinnen oder -studenten und endet am 25. Juli in Ulm. Mit sechs neuen Studentinnen und Studenten geht es dann am gleichen Tag auf der zweiten Etappe nach Konstanz, wo die Tour am 27. Juli endet. Sowohl die Übernachtungskosten als auch die Ausgaben für Mittag- und Abendessen sowie Eintrittskarten werden von den Veranstaltern übernommen. Dabei gehen die Studentinnen und Studenten keinerlei Verpflichtungen ein, was die Zugehörigkeit zu einer Krankenkasse oder eine spätere berufliche Tätigkeit anbelangt. An der Tour können sich insgesamt zwölf Medizinstudentinnen oder -studenten beteiligen. Falls die Zahl der Interessierten größer ist, entscheidet das Los. Alle weiteren Informationen und Teilnahme unter www.tk.de/doctour.

zurück zum Anfang

 

Interdisziplinäre Veranstaltung mit dem Thema “Schatten & Licht in der Medizin” in Weyarn (zwischen München und Rosenheim)

  1. „Schatten & Licht in der Medizin“ – ein Symposium für alle Heilberufe – *Studierenden-Special*
    Medizin und Menschlichkeit e.V. (MuM) vereint Medizinstudierende, junge Ärzte und Angehörige anderer Heilberufe mit der Vision, auch unter herausfordernden Rahmenbedingungen das Prinzip Menschlichkeit wieder in den Mittelpunkt der Medizin zu stellen. Hierbei ist es ihnen wichtig, bereits in der persönlichen Entwicklung und in der medizinischen Ausbildung anzufangen. Vom 13. bis 16.9.18 bieten sie eine spannende, interdisziplinäre Veranstaltung mit dem Thema “Schatten & Licht in der Medizin” in Weyarn an!
    Es wird um das Potenzial von Gefühlen, Beziehung, (Selbst-)Mitgefühl, Berührung, Humor, Mut und Aufrichtigkeit im medizinisch-therapeutischen Alltag gehen.
    Alle Infos, Flyer und Programm gibt’s zu finden aufmedizinundmenschlichkeit.de/aktionen/symposien

zurück zum Anfang

 

Famulanten- und PJler-Camps der Marienhaus Unternehmensgruppe am Nürburgring

  1. Famulatur auf der Pole Position – so lautet das Motto des Famulanten- und PJler-Camps der Marienhaus Unternehmensgruppe, das vom 17. bis 20. September 2018 am Nürburgring stattfindet. Ein Medizineralltag ist komplex und besteht aus vielen Herausforderungen, die es kompetent zu meistern gilt. Zu Beginn einer klinischen Tätigkeit ist diese Komplexität meist nicht zu überblicken. Die Marienhaus Unternehmensgruppe bietet im Rahmen eines Famulaten- und  PJler- Camps kleine Workshops zu unterschiedlichen Themen und die Chance, die individuelle Entwicklungslaufbahn mit Tipps der Chef- und Oberärzte der Marienhaus Kliniken GmbH zu entwerfen. Geboten wird eine hochkarätige Mischung aus fachlicher Aus- und Fortbildung mit praktischen Übungen, konkreten Impulsen aus dem Klinikalltag und vielen Highlights! Teilnahmevoraussetzung ist eine Famulatur in einer Klinik der Marienhaus Unternehmensgruppe.
    Weitere Informationen und Anmeldung unter http://www.marienhaus.de/bildung/karriere/famulanten-camp-nuerburgring/

zurück zum Anfang

 

Workshop des studentischen Homöopathie Arbeitskreises der Universität Regensburg im Schloss Spindlhof in Regenstauf

  1. Der studentische Homöopathie Arbeitskreis der Universität Regensburg organisiert vom 29.-30.09.2018 im Schloss Spindlhof in Regenstauf einen Workshop für Studenten, der inkl. Unterkunft und Verpflegung von der Sanddorfstiftung finanziert wird. Polychreste sind Zange, Hammer und Schraubenzieher für den Homöopathen. Wie die häufig gebrauchten Arzneimittel eingesetzt werden können und was sie voneinander unterscheidet, beschreibt Dr. Haberstock, Arzt in Augsburg, anhand von Fallbeispielen. Unter anderem werden Arzneimittel wie Arsenicum Album, Natrium muriaticum, Sepia officinalis, Calcarea carbonia, Lycopodiumclavatum,  Phosphorus, Thuja occidentalis, Tuberkulinum bovinum und Sulphur lotum vorgestellt. Die Anmeldung ist möglich bis 01.08.2018 per Email an sekretariat@doktor-quak.de (Frau Brigitte Lindner).Betreff: Workshop Regensburg September 2018
    Name, Vorname, Adresse, Studienfach, Studienort, Telefonnummer
    Die Anmeldung ist verbindlich.  Bei kurzfristiger Absage (2 Wochen vor Termin) ist ein Ersatzteilnehmer zu stellen. Andernfalls wird eine Ausfallgebühr von 100 Euro in Rechnung gestellt.

zurück zum Anfang

Stipendien:

Die Deutsche Gesellschaft für Diabetologie vergibt Reisestipendien zur Herbsttagung 2018 in Wiesbaden und Reisestipendien zum European Association for the Study of Diabetes (EASD) Annual Meeting in Berlin

  1. Die Diabetologie ist ein äußerst vielseitiges und spannendes Fachgebiet. Gleichzeitig wächst der Bedarf an gut ausgebildetem und engagiertem Nachwuchs. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) vergibt in diesem Jahr 20 Reisestipendien in Höhe von 1500 € zum EASD Annual Meeting, 1.-5. Oktober 2018 in Berlin. Bis zum 31. Juli haben Medizinstudierende, junge Assistenzärzte und Fachärzte, die auf dem Gebiet der Endokrinologie und der Diabetologie tätig sind oder sich weiterbilden möchten, noch die Gelegenheit, sich zu bewerben. Bevorzugt werden Antragsteller, die ein Abstract bei der EASD eingereicht haben (Erstautorenschaft, bzw. Koautorenschaft).
    Die Bewerbungsunterlagen für ein EASD Reisestipendium können an volkmann@ddg.info gesendet werden. Weitere Informationen zu den Konditionen können unter https://www.deutsche-diabetes-gesellschaft.de/kongresse/easd-reisestipendien.html gefunden werden. Zudem bietet die DDG 50 klinische Reisestipendien im Rahmen der Herbsttagung vom 9.-10. November 2018 in Wiesbaden  Studenten der Medizin, Psychologie und Pharmazie mit diabetologischem Schwerpunkt können sich noch bis zum 7. September 2018 bewerben. Die Bewerbungsunterlagen für ein DDG Reisestipendium können an skallup@kit-group.org gesendet werden. Weitere Informationen sind unter der folgenden Adresse zu finden http://www.herbsttagung-ddg.de/tagung/nachwuchsfoerderung/klinische-reisestipendien-ddg.html

zurück zum Anfang

 

Vergabe von Stipendien durch den Landkreis Coburg für den Fachbereich Allgemeinmedizin

  1. Der Landkreis Coburg vergibt zum Wintersemester 2018/19 fünf Stipendien an Studierende der Humanmedizin. Ein Stipendiat/eine Stipendiatin erhält eine monatliche finanzielle Unterstützung von 300 € mit einer Förderhöchstdauer von 60 Monaten. Im Anschluss an die universitäre Ausbildung absolviert der/die angehende Mediziner/Medizinerin die fachärztliche Weiterbildung im Weiterbildungsverbund Coburg in der Fachrichtung Allgemeinmedizin. Anschließend folgt eine 24-monatige praktische Tätigkeit als Allgemeinmediziner in der Region.
    Ab dem 3. Studienjahr kann, zusätzlich zum Stipendiatenprogramm des Landkreises Coburg, die Förderung des Freistaates Bayern in Höhe von 600 € in Anspruch genommen werden. Weitere Informationen sind unter http://gesundheitsregionplus.coburg-stadt-landkreis.de/arbeitsschwerpunkte/gesundheitsversorgung/stipendienprogramm/ zu finden.

zurück zum Anfang

 

Reisestipendien der Paul-Martini-Stiftung zum jährlichen Herbstsymposium mit dem Thema „Arzneimitteltherapie bei Kindern und Jugendlichen“ in Berlin

  1. Am 16. und 17. November 2018 veranstaltet die Paul-Martini-Stiftung in Verbindung mit der Leopoldina ihr jährliches Herbstsymposium in Berlin, dieses Mal zum Thema „Arzneimitteltherapie bei Kindern und Jugendlichen“. Die Paul-Martini-Stiftung vergibt anlässlich ihres Herbstsymposiums 20 Reisestipendien an Doktoranden, wissenschaftliche Assistenten, junge Post-Docs, die keine andere Möglichkeit haben, Reisemittel zu erhalten. Mehr Informationen sind auf der Internetseite: https://www.paul-martini-stiftung.de/sym18 zu finden.

zurück zum Anfang

 

Stellenangebote:

 

Stellenanzeige Innere Medizin im Heilig-Geist Hospital Bensheim

  1. Das Heilig-Geist Hospital Bensheim ist auf der Suche nach Assistenzärzten für die Innere Medizin. Mehr Informationen und die Stellenanzeige auf https://www.hgh-bensheim.de/de/1951.html.

zurück zum Anfang

 

HiWi- Stelle in der Hautklinik der Universitätsmedizin

  1. Die Hautklinik sucht zur Unterstützung des Teams der Allergie/Urtikaria ab sofort eine studentische Hilfskraft. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 10 Stunden und sollte an fest definierten Tagen erfolgen. Aufgaben: Unterstützung der MFA bei der Aufnahme, Blutabnahme, Dokumentenarchivierung; Voraussetzung: Medizin- oder Zahnmedizinstudent/in (mind. im 3. Semester) oder berufliche Vorkenntnisse, z. B. Rettungsdienst. Für mehr Informationen steht das Direktionssekretariat der Hautklinik zur Verfügung, Frau Lea Stanik, unter 06131/17-4412 oder per Mail: stanik@unimedizin-mainz.de

zurück zum Anfang

HiWi- Stelle in der Kardiologie der Universitätsmedizin

  1. Die Med. Klinik II-Herzklappentherapien sucht ab Mitte Juli/August zwei neue Hiwis. Im Rahmen einer großen interdisziplinären Beobachtungsstudie wird Patienten auf der Suche nach neuen kardialen Biomarkern Blut entnommen und die Patientendaten in ein Dokumentationssystem eingetragen. Die Arbeitszeit ist bis auf stationsabhängige Blutentnahme sehr flexibel (2-3 Patienten pro Woche und Arbeit im Zweierteam mit individuellen Absprachen). Ihr bekommt bei Interesse viele tolle Einblicke ins Hybrid-OP, wo die Klappen mit minimalinvasiven Verfahren ausgetauscht werden. Gleichzeitig lernt ihr bei der Dokumentation eine Menge über die Medikation, Diagnostik und Organisation eines Krankenhausaufenthaltes. Eine fundierte Einarbeitung ist durch die Kolleginnen, die das Team wegen dem anstehenden 2.StEx verlassen, gewährleistet.
    Wir haben als ein relativ großes Team von ca. 10 HiWis und Doktoranden unser eigenes Arbeitsbüro mit einem tageszeitunabhängigen Zugang und Wasserkocher/Kaffeemaschine. Wir würden uns freuen, wenn jemand langfristig Lust auf eine spannende und flexible Tätigkeit in einem jungen und dynamischen Team hat.
    Bei Interesse wendet euch bitte an den OA Dr. med. Alexander Tamm unter alexander.tamm@unimedizin-mainz.de

zurück zum Anfang

Famulatur oder PJ in der Helios- Klinik Schwerin

  1. Die Helios Kliniken Schwerin laden ein, eine Famulatur oder ein praktisches Jahr an ihrem Krankenhaus der Maximalversorgung zu verbringen. In über 40 Fachbereichen kann man vielfältige Einblicke in die praktische Arbeit gewinnen und wichtige Erfahrungen sammeln. Neben der Arbeit bietet die Landeshauptstadt Schwerin zahlreiche Freizeit- und Kulturangebote. Weitere Informationen finden sich auf der Seite der Helios Kliniken https://www.helios-gesundheit.de/kliniken/schwerin/unser-haus/karriere/studium/famulatur-und-praktisches-jahr/.

zurück zum Anfang

 

Sonstiges:

 

Campus Mainz sucht Gastautorinnen und -autoren für die Reihe „Brotlos glücklich: Orchideenfächer an der Uni Mainz“

  1. Die Redaktion von campus-mainz.net sucht Gastautorinnen und -autoren für die Reihe „Brotlos glücklich: Orchideenfächer an der Uni Mainz“. Die Reihe befasst sich mit kleinen und/oder unbekannteren „brotlosen“ Künsten, Fächern und Schwerpunkten, die man an der Uni Mainz studieren kann. Dabei soll kein Fach wegen seiner Größe oder Bekanntheit kategorisch ausgeschlossen werden. Die Autoren können einen bestimmten Schwerpunkt auswählen, mit dem sich der Beitrag befasst (z.B. statt Germanistik ein Beitrag über „Mediävistik“, statt Jura ein Beitrag über „Strafrecht“ usw.). Ihr als langjährige Studierende kennt die Höhen und Tiefen eures Fachs besser als irgendjemand, der von außen einen Blick darauf wirft. In Kooperation mit der Redaktion sollen Texte über genau diese Höhen und Tiefen entstehen. Egal, ob ihr mit Klischees aufräumen oder über euer Fach informieren wollt: Wenn ihr euch schon immer einmal über euren Studienschwerpunkt auslassen wolltet, bietet diese Reihe die Gelegenheit dazu.

Bei Interesse oder weiteren Fragen schreibt  bis zum 31. Juli 2018 eine E-Mail an elisabeth.brachmann@campus-mainz.net, Betreff: „Brotlos“.

zurück zum Anfang

Kasinospeiseplan ab sofort im Netz

  1. Der Casino- Speiseplan kann nun unter http://www.unimedizin-mainz.de/app_ichum/Speiseplan.pdf einsehen werden.

zurück zum Anfang

International Students‘ CONference (ICON) schreibt „Call for papers“ aus

  1. ICON Mainz ist ein Projekt unter der Leitung des Studium Generale (Ansprechpartner ist Dr. Daniel Schmicking). Organisiert wird ICON aber von Studierenden aus den unterschiedlichsten Fachrichtungen. ICON leitet sich von „International Students’CONference“ ab. ICON Mainz plant gerade ihre Internationale Studierendenkonferenz. Diese wird vom 2. bis 3. November 2018 an der JGU Mainz stattfinden und soll sich als jährliche Veranstaltung etablieren. Als Titelthema der diesjährigen Konferenz haben wir „Bounds of Humanity“ ausgewählt, also: „Grenzen/Fesseln der Menschheit/Menschlichkeit“. Wie Ihr seht, ist das ein vielseitig deutbarer Titel, der dem interdisziplinären und internationalen Charakter der Konferenz gerecht werden soll. Aktuell haben sie einen Call For Papers ausgeschrieben, den Ihr hier findet: https://icon.uni-mainz.de/files/2018/06/Call-for-Papers-2.pdf). Deadline zum Einreichen von Abstracts (auf Englisch) ist der 22. Juli.

zurück zum Anfang

Dieser Beitrag wurde unter Klinik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort