+++ Newsletter Mai 2018 +++

Hallo ihr Lieben,

diesmal kurz und knackig erwartet euch hier der Newsletter Mai mit Neuigkeiten zu aktuellen Projekten, Stipendien, Weiterbildungen etc.

Starten wollen wir mit der Vorstellung des sog. „Red Buttons“ zur Rückmeldung von Unterrichtsausfällen an der Klinik.
Jeder kennt es: man wartet und wartet und wartet – auf Station auf seinen Studentenunterricht, auf die angekündigte Vorlesung, etc. aber der Dozent oder die Dozentin taucht einfach nicht auf. Dem Dekanat ist daran gelegen, dies zu verbessern und hierzu von uns Studierenden Feedback zu bekommen. Aus diesem Grund wurde vor einigen Semestern ein Meldesystem für Lehrveranstaltungsausfälle ins Leben gerufen. Auf der Seite des Ressorts für Forschung und Lehre findet ihr unter „Studium und Lehre –> Meldesystem Lehrveranstaltungsausfall“ ein entsprechendes Formular, das von allen Studierenden in solchen Situationen genutzt werden kann und soll. Unterstreichen wollen wir, dass es dabei ausdrücklich nicht darum geht, beispielsweise verspätete, überarbeitete Assistenzärzte*innen „anzuschwärzen“, sondern durch sachliches Feedback die Lehrabläufe zu verbessern und zukünftige Lehrausfälle zu verringern. Eure Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt.
Schaut einfach mal rein: http://www.um-mainz.de/…/meldesystem-lehrveranstaltungsausf…

Hier der Inhalt des Newsletters in aller Kürze:

Kongresse und Veranstaltungen:

  1. Reisestipendium für den Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie
  2. Projektwochenende „Breaking the silence“ der bvmd zum Umgang mit Gehörlosen
  3. Summerschool „Ärztliche Kommunikation für Tutorinnen und Tutoren 2018“
  4. Workshop „Chirurgie zum Mitmachen“ am 02.06.2018 in Langen

Dissertations- und Stellenangebote:

  1. Stellenangebot auf der Palliativstation Mainz
  2. Schnell sein: Dissertation in der Psychosomatik zu vergeben
  3. Stellenangebot Dermatologie Uniklinik Mainz

Bekanntmachungen:

  1. IMPP startet mit der Umsetzung des Masterplans Medizinstudium 2020

Please fasten your seat belt – los geht’s:


Kongresse und Veranstaltungen:

Reisestipendium für den Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie

  1. Die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) schreibt auch in diesem Jahr in Kooperation mit dem Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie (BVOU) 100 Reisestipendien zum „Tag der Studierenden“ auf dem Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) aus. Dieser findet am Mittwoch, den 24.10.2018 in Berlin statt. Ihr habt an diesem Tag die Chance, das Kongressmotto „Wir sind O&U“ in Gänze zu erfassen, werdet durch die Welt der Wissenschaft geführt, in den Bereich der Berufspolitik geleitet und durch die Industrieausstellung begleitet. Ihr werdet die Kongresspräsidenten kennenlernen, um Fragen zu stellen und zu diskutieren. Des Weiteren werdet ihr selber Hand anlegen und Osteosynthesen am Knochenmodell durchführen sowie einen Orthesen-Workshop durchlaufen. Der Eintritt zur Abendveranstaltung ist inklusive. Wenn das euer Interesse geweckt haben sollte, bewerbt euch jetzt für ein Stipendium 2018 unter http://jufu.dgou.abcde.biz/?page_id=534 . Für Rückfragen steht euch das Team jederzeit gerne unter youngsters.ou@gmail.com zur Verfügung.

zurück zum Anfang

Projektwochenende „Breaking the silence“ der bvmd zum Umgang mit Gehörlosen

  1. Du möchtest mehr über eine der schönsten Sprachen der Welt erfahren? Du hast dich schon einmal gefragt, wie man mit hörgeschädigten Patienten auch ohne Gebärdensprache kommunizieren kann? Oder möchtest dich einfach ein wenig verzaubern lassen von der wundersamen Welt der Gehörlosen? Dann melde dich für das Projektwochenende von „Breaking the Silence“ der Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland e.V. an! Wann? 01.-03. Juni 2018 – Wo? Lübeck – Wie viel? 20€. Breaking the Silence hat das Ziel, Medizinstudierende für die Bedürfnisse der Menschen zu sensibilisieren, die ihre Welt nicht primär mit den Ohren wahrnehmen. Somit dreht sich auch während des Projektwochenendes alles um diese Thematik (allgemeiner Umgang mit Gehörlosen, Cochlea Implantat, Kommunikationsstrategien ohne Dolmetscher). Wenn du dich ein wenig verzaubern lassen möchtest von der wundersamen Welt der Gehörlosen – schau hier für mehr Informationen vorbei: https://www.facebook.com/events/332252493954634/. Eine Anmeldung ist unter https://www.bvmd.de/…/br…/veranstaltungen/projektwochenende/ möglich.

zurück zum Anfang

Summerschool „Ärztliche Kommunikation für Tutorinnen und Tutoren 2018“

  1. Im Sommer/Herbst 2018 wird zum vierten Mal die nationale Summerschool „Ärztliche Kommunikation für Tutorinnen und Tutoren“ stattfinden, die für Medizinstudierende aller Fakultäten offen steht und diese didaktisch und inhaltlich für die Tutorentätigkeit im Bereich der Ärztlichen Gesprächsführung qualifiziert.
    Die Summerschool ist das Herzstück des standardisierten Ausbildungscurriculums zur/m „Studentischen Kommunikationstrainer/in“, welches zusätzlich Module zur tutorienspezifischen Vorbereitung und zur eigenständigen Lehrtätigkeit an der Heimatfakultät sowie zur Reflexion und
    Vertiefung in Kommunikation bietet. Weiterhin beinhaltet das Curriculum auch Supervision und Kollegiale Hospitation. Das Qualifizierungsprogramm „Studentische/r Kommunikationstrainer/in“ und die Summerschool werden seit März 2017 vom IMPP koordiniert. Eine Zertifizierung erfolgt durch das Institut für medizinische und pharmazeutische Prüfungsfragen (IMPP), die Universität Heidelberg -Abteilung Schlüsselkompetenzen, die Deutsche Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und Ärztliche Psychotherapie e.V. (DGPM).
    An zwei mal drei Tagen werden Tutor*innen durch ein erfahrenes und interdisziplinäres Trainingsteam während der Basismodule I und II in den Themen Medizindidaktik, Grundlagen der Kommunikation und Gruppenleitung sowie spezifischen Vertiefungsthemen wie Umgang mit mangelnder Adhärenz oder Fehlerkommunikation geschult. Die Veranstaltungstermine lauten:
    – Basismodul I „Medizindidaktik und Grundlagen ärztlicher Kommunikation“: 20.-22.07.2018 in Tübingen
    – Basismodul II „Arzt-Patient-Kommunikation und interprofessionelle Zusammenarbeit und Kommunikation“: 19.-21.10.2018 in Magdeburg
    An beiden Wochenenden wird die Schulung freitags um ca. 13:00 beginnen und sonntags um ca. 15:00 enden. Die Kursgebühren für Modul I und II betragen 250 €. In den Kursgebühren sind die Kursunterlagen sowie die Verpflegung während der Kurszeiten der Summerschool/der Vertiefungsmodule enthalten. Für organisatorische Rückfragen wendet euch bitte an: Kathrin Seidel; E-Mail: kseidel@impp.de).
    Anmeldung: Die Anmeldung der TutorInnen für die beiden basisdidaktischen Module der Summerschool erfolgt direkt durch die Heimatfakultät der Studierenden. Bitte beachten: Die Summerschool ist auf 20 Teilnehmende begrenzt. Eure Anmeldung wird gerne bis zum 31.05.2018 entgegengenommen unter: https://www.medtalk-education.de/summerschool/

zurück zum Anfang

Workshop „Chirurgie zum Mitmachen“ am 02.06.2018 in Langen

  1. Ihr könnt euch vorstellen, später im Bereich der Chirurgie tätig zu sein oder wollt ganz allgemein mehr über chirurgisches Arbeiten und chirurgische Fertigkeiten lernen? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.V. informiert auf seiner Seite http://www.chirurg-werden.de/de/index.html ausführlich über diese Berufsrichtung. Außerdem veranstaltet er den eintägigen Workshop ›Nur Mut! Chirurgie zum Mitmachen‹. Dieser kommt als nächstes am 02.06.2018 von 09.00 – 16.20 Uhr in die Stadthalle nach Langen. Es erwarten euch Vorträge und praktische Übungen von und mit Profis (z.B. Naht- und Knotenkurs, Thoraxdrainage, Minimalinvasive Chirurgie, Osteosynthese, Sonographie, Reanimation etc). Das ganze Programm sowie die Anmeldung findet ihr unter http://www.chirurg-werden.de/de/termine.html Die Teilnahme kostet für Nichtmitglieder 25 EUR.

zurück zum Anfang

Dissertations- und Stellenangebote:

Stellenangebot auf der Palliativstation Mainz

  1. Die Palliativstation der Universitätsmedizin Mainz sucht dringend für Mitte des Sommersemesters 2018 bzw. Anfang des Wintersemester 2018/2019 drei neue Hilfswissenschaftler*innen. Idealer Beginn des Arbeitsvertrages wäre 01.06. bzw. 01.10.2018. Die Aufgabe umfassen Mitarbeit bei der Unterrichtsvor- und Nachbereitung des Querschnittsfachs Q13 Palliativmedizin sowie die Betreuung einzelner Unterrichtseinheiten (Vorbereiten von Dozentenmappen, Aufrufen der entsprechenden Power-Point-Präsentation sowie Auf- und Abbau eines Stuhlkreises in den Seminarräumen der Lernklinik). Des weiteren Hilfe bei unterschiedlichen Forschungsprojekten in Form von Verwaltung, Literaturrecherche, Dateneingabe und Auswertung. Der Stundenumfang beträgt 3-5 Stunden pro Woche. Die Bezahlung entspricht dem regulären HiWi-Satz der Universitätsmedizin (9,90 €). Die Arbeitszeiten sind, bis auf die Betreuung der Unterrichtseinheiten, nicht festgelegt, sondern können größtenteils flexibel eingeteilt werden. Zu Beginn der Tätigkeit erfolgt eine strukturierte Einführung in die genauen Abläufe und die Betreuung der Unterrichtveranstaltung durch die bisherigen HiWis. Eine längerfristige Anstellung wird angestrebt. Bei Interesse oder Rückfragen meldet euch gerne direkt bei Frau Heike Jores, heike.jores@unimedizin-mainz.de Tel. 17-6536 (Sekretariat Prof. Weber)

zurück zum Anfang

Schnell sein: Dissertation in der Psychosomatik zu vergeben

  1. Für Beginn möglichst ab sofort schreibt die Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Universitätsmedizin Mainz eine medizinische Dissertation aus. Innerhalb von 9-12 Monaten soll bei insgesamt 50 stationären Patienten bei Beginn und Ende der Behandlung die Herzratenvariabilität gemessen werden. Untersucht wird, ob sich Herzratenvariabilität im Verlauf ändert bzw. durch regelmäßige Atemübungen verbessert werden kann. Für die Datenerhebung müssten ca. 300 bis 400 HRV-Messungen durchgeführt werden. Wichtig ist es, dass der*die Studierende zuverlässig für 9-12 Monate regelmäßig die Messungen durchführen kann. Für eine Messung müssen ca. 30 Minuten veranschlagt werden. Die Messungen sollten morgens zwischen 07:00 und 10:00 Uhr durchgeführt werden. Bitte mailt eure Bewerbung mit Anschreiben und Lebenslauf möglichst schnell an matthias.michal@unimedizin-mainz.de

zurück zum Anfang

Stellenangebot Dermatologie Uniklinik Mainz

  1. Die Hautklinik sucht zur Unterstützung des Teams des Foto-Archives ab Mai 2018 eine studentische Hilfskraft. Die Aufgabe beinhaltet das Übertragen und Archivieren der externen Fotodokumentationen (z.B. Stations-, OP-Kamera) in SAP. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 10 Stunden und ist nach Absprache flexibel einzuteilen. Aufgaben: Einscannen von Dokumenten sowie Archivierung der eingescannten Dokumente. Voraussetzungen: Zuverlässigkeit, gute Grundkenntnisse in SAP plus anatomisch-topographische Grundkenntnisse. Bei Interesse wendet euch bitte an Frau Carolin Pirch unter Tel. 0 61 31/17 – 29 22 oder per Mail:carolin.pirch@unimedizinmainz.de

zurück zum Anfang

Bekanntmachungen:

IMPP startet mit der Umsetzung des Masterplans Medizinstudium 2020

  1. Am 8. und 9. Mai fand in Mainz der erste Kongress zur Ausarbeitung deutschlandweit verbindlicher, kompetenzbasierter Lernziele im Medizinstudium statt. Das Institut für Medizinische und Pharmazeutische Prüfungsfragen (IMPP) lud dazu Vertreter*innen der Fakultäten, Fachgesellschaften, Ärztekammern und auch aller Studierenden in Deutschland ein, um diesen Prozess gemeinsam, konstruktiv und vor allem mit dem Fokus darauf, was angehende Ärztinnen und Ärzte für ihre beruflichen Aufgaben tatsächlich brauchen, zu gestalten. Auch wir als Mainzer Fachschaftsrat waren vertreten. Die ausführliche Pressemitteilung vom 07.05.2018 zu dieser Veranstaltung findet ihr unter https://www.impp.de/internet/de/Home.html

zurück zum Anfang

So viel von unserer Seite zum aktuellen Newsletter.

Wie immer freuen wir uns über Fragen, Kritik, Verbesserungsvorschläge als Kommentar oder Nachricht.
Beste Grüße und ein entspanntes langes Wochenende! 🙂

Eure Fachschaft Medizin Klinik

Dieser Beitrag wurde unter Klinik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort