Aus den schönen Semesterferien kommt er daher geflogen: Der Newsletter März 2016!
Lass alles stehen und liegen! Wir haben für dich wieder ganz viele interessante Informationen.

  • Als Erstes wollen wir dir das Prüfungsangst-Stipendium vorstellen. Es werden Studenten gefördert, für die Prüfungsangst und Blackouts in den Klausuren zum Studien-Alltag dazugehören. Unter anderem beinhaltet es einen Englisch-Sprachkurs in San Diego (USA). Haben wir dein Interesse geweckt? Dann gibt es hier mehr Informationen dazu: http://www.eurocentres.com/de/pr%C3%BCfungsangst-stipendium

 

 

  • Eine Psychologiestudentin in der Abteilung klinische Psychologie, sucht im Rahmen ihrer Masterarbeit noch Teilnehmer für diese Studie. Sie untersucht, wie sich verschiedene Emotionen auf die Wahrnehmung von körperlichen Beschwerden auswirken. Das Ganze würde nur ca. 30-45 Minuten dauern und mit 5 Euro belohnt werden. Interessierte melden sich bitte bei Karoline Sauer unter kasauer@students.uni-mainz.de

 

  • Schon mal ein Röntgenbild in der Hand gehabt und nicht gewusst wo oben, unten, links oder rechts ist bzw. was du da überhaupt erkennen sollst? Die Akademie der Deutschen Röntgengesellschaft bietet am 14.03. und 16.03. kostenlose Live-Webinare zum Thema Röntgenbasics an. Gerade für das kommende Staatsexamen ist dieses Angebot sehr hilfreich! Weitere Informationen gibt es unter: http://www.drgakademie.de/de-DE/2062/online-kurse-fuer-studenten

 

  • Falls du Interesse an minimalinvasiver Chirurgie hast, könnte die 13. Tagung der Rhein-Main AG MIC am 17.03. und 18.03. in Langen etwas für dich sein. Im Rahmen der Veranstaltung wird es Diskussionen rund um das Thema Operationsverfahren und –indikationen geben, verschiedene Operationen werden live übertragen und von erfahrenen Operateuren in Echtzeit kommentiert. Für Studenten ist die gesamte Veranstaltung inklusive Verpflegung und dem Abendprogramm (Auftritt der Likin‘ Boys mit anschließender Party) kostenlos. Für weitere Informationen kannst du folgende Seite durchforsten: https://www.dkmic.de/aktuelles/aktuelles-detail/13-tagung-der-rhein-main-ag-minimal-invasive-chirurgie-2016/

 

  • Wenn deine Sommersemesterferien noch nicht vollgepackt mit Famulaturen sind, hast du die Möglichkeit an der Sommerakademie Katastrophenmedizin und Humanitäre Hilfe der Stiftung des Deutschen Instituts für Katastrophenmedizin teilzunehmen. Die 5-tägige Lehrveranstaltung richtet sich an Medizinstudenten/innen ab dem sechsten Semester und findet vom 26.09. bis 30.09. in Ulm statt. Das Programm beinhaltet Theorie und viel Praxis! Nähere Informationen findest du unter www.soak-km.de

 

  • Bist du auf der Suche nach einer längerfristigen HiWi-Stelle? Die Arbeitsgruppe „Klinische Studien im Bereich Venöse Thromboembolie“ am Centrum für Thrombose und Hämostase (www.cth-mainz.de) sucht Unterstützung bei der geplanten Durchführung von Biomarkermessungen und Eintragung von Daten in Datenbanken. Die Aufgaben beinhalten Raussuchen/Rücksortieren von tiefgefrorenen Proben für Biomarkermessungen, Betreuung/Organisation der Biomarkermessungen, Eintragung von Messergebnissen in Datenbanken und Erfassung/Eintragung weiterer klinischer Daten in klinische Datenbanken von prospektiven Kohortenstudien. Der Arbeitsumfang beträgt ca. zehn Stunden/Woche. In den Semesterferien kann gerne eine höhere Stundenanzahl pro Woche vereinbart werden. Deine Bewerbung (kurzes Anschreiben und Lebenslauf) bitte per eMail an Frau Dr. Mareike Lankeit (Juniorgruppenleiterin „Klinische Studien im Bereich Venöse Thromboembolie): mlankeit@uni-mainz.de

 

  • Ein weiteres Stellenangebot kommt aus der Ambulanz für pädiatrische Pneumologie, Allergologie und Mukoviszidose im Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin. Gesucht wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/ein HiWi bevorzugt aus dem ersten oder zweiten klinischen Semester (aufgrund der Einarbeitungszeit) mit Interesse an einer längerfristigen Beschäftigung. Die Arbeitszeit beträgt ca. fünf Stunden pro Woche. Der Aufgabenbereich umfasst die Erfassung und Verwaltung von Patientendaten in Datenbanken und die Mitarbeit bei aktuellen Projekten für die Patienten. Selbständiges und gewissenhaftes Arbeiten wird vorausgesetzt und die Wochenstunden können relativ flexibel eingeteilt werden. Bewerbungen werden ab sofort entgegengenommen, per Mail an Dr. Poplawska/Dr. Nitsche (kinderpneumologie@unimedizin-mainz.de) oder persönlich in der Ambulanz im Zentrum für Kinder-und Jugendmedizin, Gebäude 109, 1. OG, ehemalige Station B2; Tel.: 06131/172602

 

Zu guter Letzt noch ein wichtiger Hinweis! In diesem Sommer finden wieder die Medi-Meisterschaften vom 09. – 12.06. in Obermehler statt. Falls du Interesse hast mitzufahren, dann schau mal in die Facebookgruppe “Fanprojekt Medimeisterschaften Mainz” rein: https://www.facebook.com/groups/1673714269516937/ Dort wird es alle wichtigen Informationen im Bezug auf gemeinsame Kostüme, Fußballmannschaft, Bus-Anreise, etc… geben. Wenn du überhaupt noch nicht weißt, was diese „MediMeisterschaft“ überhaupt ist, dann empfiehlt es sich einen Blick auf http://medimeisterschaften.com/ zu werfen, um einen ersten Eindruck davon zu erhalten.

So das war es auch schon wieder für diesen Monat! Wir wünschen allen Famulanten viel Spaß beim famulieren und allen fleißigen Lernern fürs Staatsexamen drücken wir die Daumen.

Mit besten Grüßen
Eure Fachschaft Medizin Klinik

Hinterlasse eine Antwort