Hallo ihr Lieben,

wir hoffen, ihr konntet das lange Wochenende bis jetzt genießen.

Ob der Inhalt des aktuellen Newsletters auch zu Freudensprüngen veranlasst, sei mal dahingestellt – Interessantes ist jedoch wie immer dabei!

Hier in aller Kürze:

VERANSTALTUNGEN
1) Einladung zur Vollversammlung des Fachschaftsrats am Mi, 03.05.2017
2) Einladung zum Kennenlernabend der Mainzer Lokalgruppe Aufklärung Organspende am Mi, 03.05.2017
3) Einladung zum Themenabend und offener Diskussion zum ersten deutschlandweiten Global Health Hochschulranking am Do, den 04.05.2017
4) Ringvorlesung Autoimmunkrankheiten jeden Mi, 11-12 Uhr im HS 205
5) Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit in Berlin vom 20.-22.06.2017

WEITERBILDUNG UND WORKSHOPS
6) Neuro-Camp an der Côte d’Azur vom 02.-08.07.2017
7) 2.Praxistage für Jungmediziner vom 22.-24.09.2017 am Westpfalz-Klinikum
8) Workshop „Chirurgie zum Mitmachen“ in Langen bei Frankfurt am 10.06.2017
9) Einsteigerkurs Good Clinical Practise am 28.06.2017, veranstaltet vom Interdisziplinären Zentrum Klinische Studien (IZKS) der Universitätsmedizin Mainz
10) Staffelbeginn Sectio Chirurgica am 01.06.2017

NEBENJOB
11) Gute Verdienstmöglichkeit als Stadtführer*in in Mainz und Umgebung.

SONSTIGES
12) Aktuelles Kursangebot der Psychotherapeutischen Beratungsstelle der Uni Mainz
13) Online-Umfrage zum Thema ‘Stress und Leistungsdruck im Rahmen des Studiums’

——————————-
Los geht’s:

VERANSTALTUNGEN


1) Lust auf einen klasse Abend mit Dr. House und im Anschluss was für das eigene Studium tun? Am kommenden Mittwoch, den 03.05.2017 veranstalten wir um 19:00 Uhr im Anschluss an die Dr. House VL (17:45 Uhr) die Vollversammlung des Fachschaftsrates im HS 708. Statt beim Kaffee über dein Studium zu meckern, kannst du dort etwas dafür tun. Wir freuen uns auf dich!

2) Unter dem Motto „Hast du dich schon entschieden?“ lädt die neugegründete Mainzer Lokalgruppe ‚Aufklärung Organgspende‘ am Mi, den 03.05.2017 zum Kennenlernabend ab 19:00 Uhr ins LOMO ein. Die Gruppe möchte sich für eine sachgerechte, unabhängige und neutrale Informationsvermittlung über Organspende und Hirntod einsetzen. Langfristig soll über Schulbesuche und Vorträge insbesondere bei jungen Menschen die Auseinandersetzung mit dem Thema Organspende gefördert. Ihr habt Lust mitzuarbeiten oder seid neugierig, mehr über das Thema und die Initiative zu erfahren, dann kommt vorbei und lernt die Gruppe kennen! Zur Facebook-Veranstaltung geht es hier entlang https://www.facebook.com/events/1902383529976640/

3) Ihr habt auch am Tag darauf noch nichts vor? Dann könnte diese Veranstaltung die Lücke im Terminkalender füllen: Themenabend und offene Diskussion zum ersten deutschlandweiten Global Health Hochschulranking.
Forschung an vernachlässigten Tropenkrankheiten? Open Access? Soziale Determinanten von Gesundheit? Internationale Zusammenarbeit zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten? Das sind Themen die euch interessieren, aber euch bisher im Studium kaum begegnet sind? Gibt es überhaupt ein Lehrangebot und Forschungsgruppen zu Globaler Gesundheit an unserer Uni? Wir finden es heraus! Letzte Woche wurde das erste deutschlandweite Global Health Hochschulranking veröffentlicht und wir möchten euch gerne vorstellen, welchen Platz die JGU Mainz belegt hat und die Ergebnisse diskutieren. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen am Donnerstag den 04.05.2017 um 18 Uhr in den Seminarraum II, Geb. 708 zu kommen. Die Rankingergebnisse findet ihr vorab auf www.globale-gesundheit.de. Für Rückfragen könnt ihr euch gerne an Juliane (julespringer@live.de) wenden.

4) Auch in diesem Sommersemester möchten das Interdisziplinäres Autoimmunzentrum Mainz wieder eine Ringvorlesung anbieten, in der Autoimmunerkrankungen (AI) aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet werden. Neben klinischer Symptomatik, Pathophysiologie und Therapieansätzen liegt der Schwerpunkt dieser Vorlesungsreihe auf der Darstellung der Querverbindungen zwischen einzelnen Organbeteiligungen, um die Bedeutung des interdisziplinären Behandlungsansatzes zu veranschaulichen. Die Vorlesungen folgendem Schema: Fall, Diagnostik, Differentialdiagnostik, Therapie und Überlappung zu anderen Autoimmunerkrankungen.
In diesem Jahr werden organbezogen Darm, Haut, Gelenke, Lunge, Augen, Nerven und Muskeln behandelt.

Start der Vorlesung ist ab dem 03.05. bis zum 23.7.2017
Zeit: Mittwoch 11-12 Uhr,
Ort: Hörsaal Innere Medizin, Geb. 205

Folgende Themen werden (in dieser Reihenfolge) behandelt:
- Zöliakie und assoziierte AI Phänomene,
- DD: bullöse Dermatosen,
- DD: autoimmune Schilddrüsenerkrankungen und polyglanduläre AI,
- Polyarthritiden bei Kindern und Erwachsenen,
- AI am Auge und assoziierte Rheumaerkrankungen,
- AI an der Lunge und assoziierte Rheumaerkrankungen,
- Psoriasis/Psoriasisarthropathie,
- SLE,
- Diagnostik und Therapie der Multiplen Sklerose,
- Befall von Muskel,
- Lunge und Gelenken (Antisynthetase-Syndrom),
- Immunsuppressive Therapie

5) Wir möchten euch im Namen der BVMD gerne auf die folgende Veranstaltung zum Thema Gesundheitspolitik aufmerksam machen: Vom 20.-22.06.2017 wird in Berlin der sog. Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit stattfinden. Dabei wird es um die Grundpfeiler unseres Gesundheitswesens gehen: „Qualität und nachhaltige Finanzierung“ lautet das Motto – es umfasst die beiden zentralen Kriterien, an denen sich Gesundheitspolitik und Gesundheitswirtschaft messen lassen müssen.
Wie immer stehen auch die anderen aktuellen Themen auf der Agenda, etwa: Wie weit ist die Selbstverwaltung bei der Nutzung von Big Data? Welche Zukunftstrends gibt es in der stratifizierten Medizin? Wie wird das Medizinstudium 2020 aussehen? Was kommt nach dem Pharmadialog? Diskutiert werden auch der Innovationsfonds, Gesundheits-Apps und Patienten-Empowerment. Mehr dazu hier http://www.hauptstadtkongress.de

Klingt interessant? Dann begleitet die BVMD Bundeskoordinatoren zu dieser Veranstaltung, netzwerkt und nehmt Ideen mit. Es gibt hier ein Freikartenkontingent für die bvmd oder ermäßigte Karten. Schreibt eine Mail an politik@bvmd.de

WEITERBILDUNG UND WORKSHOPS


6) Das Westpfalz-Klinikum läd auch in diesem Jahr Studierende mit Interesse an Neurologie / Berufs- und Wiedereinsteiger (Assistenzärzte) zum Basiskurs Neurologie für Medizinstudierende und Assistenzärzte vom 02.07. – 08.07.2017 ins Neuro-Camp an der Côte d’Azur ein. Vermittelt werden sollen dabei Grundkenntnisse in neurologischer Diagnostik und Therapie (u.a. klinische Untersuchung, Schlaganfall, Demenz, Epilepsie, Carpaltunnel-Syndrom, Parkinson). Die Anreise und die Unterkunft müssen selbst gebucht und gezahlt werden. Der Kurs selbst ist für Medizinstudierende kostenfrei. Es fallen lediglich insgesamt 40,- Euro
Unkostenbeitrag im Hotel an. Diese beinhalten Getränke (Kaffee, Wasser, Säfte) und Gebäck in den Pausenzeiten. Das genau Programm sowie alle weiteren Informationen können über Fr. Schreiber eingeholt werden.
Interessierte können sich gerne per Email mit einem kurzem Motivationsschreiben und Lebenslauf bei Irina Schreiber, Referentin der Klinik für Neurologie, bewerben. Tel.: 0049 631/203-1405, Email: ischreiber@westpfalz-klinikum.de


7) Wir bleiben in Kaiserslautern und am Westpfalz-Klinikum. Auch in diesem Jahr wird es dort spannende und lehrreiche Veranstaltungen für die klinischen Semester geben. Unter dem Motto „Mehr als graue Theorie“ finden dort vom 22.-24.09. die Praxistage für Jungmediziner*innen statt. Teilnehmen können vorrangig Absolvent*innen einer vierwöchigen Famulatur in einer der Kliniken des Westpfalz-Klinikums. Alternativ kann man sich auch über eine aussagekräftige Bewerbung direkt für den Kurs melden. Zwei Übernachtungen mit Frühstück und auch Verpflegung in den Kurspausen übernimmt das Klinikum. Das Programm ist auf Kleingruppen Unterricht ausgelegt, in dem es v.a. um das Erlernen praktischer Fähigkeiten (Sonoabdomen, Echokardiografie, Osteosynthese, Magenspiegelung am Schweinemagen, Anlage einer Thoraxdrainage an Schweinrippe, Nahtkurs an Schweinefüßen, Bronchioskopie am Modell Airway Management, …) geht. Außerdem im Programm enthalten ist die Teilnahme an einem Boulder-Workshop. Klingt zu gut, um wahr zu sein? Dann lest selbst: http://www.westpfalz-klinikum.de/praxistage/


8) Kaiserslautern klingt super, ist dann aber doch zu weit weg? In Langen bei Frankfurt findet am 10.06.2017 der Workshop „Chirurgie zum Mitmachen“ statt. Hier wird es Studierenden ermöglicht, sich praktisch beim Nähen, Knoten, in minimalinvasiver Chirurgie und Frakturversorgung auszuprobieren. Der Workshop kostet für Nicht-Mitglieder 25€. Alle weiteren Informationen und den Link zur Anmeldung gibt es hier: http://www.chirurg-werden.de/de/termine.html


9) Am 28.06.2017 veranstaltet das Interdisziplinäre Zentrum Klinische Studien (IZKS) der Universitätsmedizin Mainz den Einsteigerkurs Good Clinical Practise im Geb. 508 auf dem Uniklinikgelände. Dieser 4-stündige Einsteigerkurs gibt eine Einführung in die Arbeit in der klinischen Forschung und umfasst das komplette Spektrum klinischer Studien und damit zusammenhängende Tätigkeitsfelder. Insbesondere werden klinische Prüfungen im Bereich des Arzneimittelgesetztes (AMG) behandelt. Hier wird vor allem auf die gesetzlichen Grundlagen sowie die praktische Arbeit an einem Studienzentrum eingegangen. Dieser Kurs bietet eine gute Grundlage für Interessierte, die sich über klinische Studien informieren und in diesem Bereich tätig werden möchten. Es werden u.a. die Themen Studientypen, Studiendesign, Studienphasen, Überblick über die geltenden nationalen und internationalen Rahmenbedingungen und Gesetze, Aufgaben des Prüfers und Sponsors, Rolle der Ethik-Kommissionen und Behörden, uvm behandelt.
Die Kursgebühren betragen für Mitarbeiter der Universitätsmedizin Mainz und deren Lehrkrankenhäuser: 100,- €, für externe Teilnehmer: 250,- € Weiterführende Informationen und Bewerbung unter http://www.izks-mainz.de/veranstaltungen/gcp-einsteigerkurs/


10) Am 01. Juni ist es endlich wieder soweit: eine neue Staffel der Sectio chirurgica beginnt. Diesen Sommer wird es über zwei Monate verteilt 4 neue Live-Operationen am Präparat geben:

01. Juni 2017, 18 Uhr: Das Mammakarzinom – Die onkoplastische und prophylaktische Mastektomie
22. Juni 2017, 18 Uhr: Die Chirurgie der Schilddrüse
13. Juli, 18 Uhr: Das Akustikusneurinom – Die neurochirurgische Resektion
27. Juli, 18 Uhr: Die anatomische Prosektion

Für alle, denen Sectio Chirurgica noch kein Begriff ist – Die Sectio chirurgica ist eine Veranstaltung der Klinischen Anatomie des Departments für Anatomie der Universität Tübingen. Idee dieser Veranstaltung ist es, chirurgische Eingriffe live im Internet mitzuverfolgen.
http://www.sectio-chirurgica.de/de/start/


NEBENJOB


11) Wie jedes Semester führt „Geographie für Alle e.V.“ wieder ein Seminar zur Ausbildung von Stadtführer*innen durch. Bei diesem Seminar besteht die Möglichkeit, ein Zertifikat zu erhalten, das es ermöglicht, sowohl in Mainz als auch bei Partnervereinen in Deutschland und der Schweiz Rundgänge und Stadtrallyes für Kinder, Jugendliche und Erwachsene anzubieten.

Die Fortbildung findet am Freitag, 12. Mai, 14:30 – 19:00 Uhr, und Samstag, 13. Mai 2017, 9:00 – 17:00 Uhr statt und ist kostenfrei! Veranstaltungsort ist das Geographischen Institut (NatFak, Johann-Joachim-Becherweg 21, 2. Stock, Raum 239). Am zweiten Tag wird mit Übungen in der Stadt die Praxis trainiert.

Zielsetzung des Seminars ist es, theoretische Kenntnisse und praktische Erfahrung bei der Leitung von Stadtrundgängen zu vermitteln. Um die notwendige Routine bei der freien und überzeugenden Präsentation von Inhalten zu bekommen, wird nach erfolgreicher Absolvierung des Seminars erwartet, dass die Absolvent*innen mindestens zweimal einen Stadtrundgang oder eine Rallye im Rahmen des Programms von Geographie für Alle in Mainz, Wiesbaden oder Frankfurt leiten. Für diese in der Regel zweistündigen Führungen wird ein Honorar von jeweils 45 € gezahlt. Zum Abschluss erhalten die Absolvent*innen ein Weiterbildungszertifikat.
Gesucht werden insbesondere Studierenden mit guten Fremdsprachenkenntnissen, die Rundgänge auch auf Englisch, Französisch oder in anderen Sprachen leiten möchten! Bei einer Exkursion in der Fremdsprache wird ein erhöhtes Honorar von 60 € gezahlt.
Weitere Informationen auf www.geographie-fuer-alle.de.

SONSTIGES


12) Zum Semesterstart möchten wir euch gerne über das aktuelle Kursangebot der Psychotherapeutischen Beratungsstelle (PBS) informieren. Die Psychotherapeutische Beratungsstelle der Johannes Gutenberg-Universität Mainz steht allen Studierenden der Universität offen und bietet ein breit gefächertes Angebot, u.a. zu den Themen Achtsamkeit, frei Sprechen, Prüfungsbewältigung, Schreibkompetenz, Selbstwert, Stimmungsstabilisierung, Selbstmanagement, Stressbewältigung, uvm. Zur Seite der PBS geht es hier http://www.pbs.uni-mainz.de – das aktuelle Semesterprogramm findet ihr dort auf der rechten Seite unter Downloads Flyer: Kurse SoSe 2017.

13) Zu guter Letzt möchten wir euch auf eine Online-Umfrage zum Thema ‘Stress und Leistungsdruck im Rahmen des Studiums’ aufmerksam machen. Das Forschungsprojekt beschäftigt sich mit Fragen zum Thema ‘Hirndoping’. Ihr wollt eure Erfahrungen auf dem Gebiet teilen? Dann geht es hier zur Umfrage https://www.unipark.de/uc/BA_Schaaf/0ba4/

———————-

Nach so viel Input möchten wir es bei wenigen Worten belassen.

Bis zum nächsten Mal.

Gruß und Kuss
Eure Fachschaft Medizin Klinik Mainz

 

Hinterlasse eine Antwort