NEWSLETTER FEBRUAR

Liebe Kommilitoninnen und Kommilitonen,

bevor wir alle in die wohlverdienten Ferien starten, gibt es noch das Update zu allen wichtigen und interessanten Neuigkeiten, die uns im letzten Monat erreicht haben und die wir euch wie immer nicht vorenthalten wollen.

Los geht es mit einem Event der besonderen Art hier in Mainz:

  • Das Deutsche Jungforscher Netzwerk wird im kommenden März den 17.Jungforscher Congress in Mainz Veranstalten. Dieser Verein hat sich den produktiven Austausch zwischen wissenschaftlich interessierten Jungen Menschen zum Ziel gemacht. Vom 16.03 bis 20.03.2016 findet praktisch direkt vor der heimischen Haustür fünf spannende Tage statt, vollgepackt mit einem bunten Mix aus Forschungsinstituten, ortsansässiger Industrie und natürlich vielen Möglichkeiten zum Networken und Workshoppen. Das Programm beinhaltet eine Fülle verschiedenster spannender Veranstaltungen: Vorträge von Mainzer Forensikern, Besuch des Pharmaunternehmens Boehringer Ingelheim, des Max-Planck Institutes für Polychemie in Mainz, Museumsbesuchen, etc etc und last but not least eine Stadtbesichtigung mit anschließendem Abendessen im Heiliggeist. Wer mehr erfahren möchte findet alle weiteren Informationen auf https://www.juforum.de/veranstaltungen/jungforschercongress-mainz/ Anmeldefrist ist der 15.02.16 – Die Kosten für die gesamte Veranstaltung incl. Essen, Unterkunft betragen für Vereinsmitglieder 90,- € und für Nicht-Mitglieder 100,-€. Wer keine Unterkunft benötigt zahlt 10,-€ pro Tag.

 

  • Weiter geht unsere Kongressreihenempfehlung mit einer Veranstaltung im April. Die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) lädt mit ihrem Format „Chances“ vom 9. bis 12.04.16 Medizinstudierende und junge Kolleginnen und Kollegen in der Weiterbildung zu einem besonderen Forum nach Mannheim ein. Dabei sollen jungen Medizinerinnen und Medizinern die Schwerpunkte und Zusatzbezeichnungen der Inneren Medizin näher gebracht und die vielen Facetten der internistischen Tätigkeiten dargestellt werden. Die Teilnahme am Kongress ist kostenlos und allen interessierten StudentenInnen möglich. Es besteht die Möglichkeit auf ein Reisestipendium in Höhe von 200€. Bewerbung bis 28.02.16 unter http://www.dgim.de/PreiseEhrungen/Stipendien/Studenten/tabid/411/Default.aspx

 

  • Im April wartet ein zweiter spannender internationaler Kongress zum Thema vegetarische Ernährung und Medizin in Berlin. Vom 22. bis 24.April lädt die Charité Hochschulambulanz für Naturheilkunde am Immanuel Krankenhaus Berlin in Kooperation mit dem Vegetarier Bund Deutschland erstmalig zum „VegMed“ Kongress ein. Zusammen mit namenhaften, internationalen Wissenschaftlern und Experten im Bereich der vegetarischen Ernährung kann man einen Einblick in die neuesten Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung erlangen. Der Kongress soll eine Möglichkeit sein, dieses gesellschaftlich teils kontrovers diskutierte und auch im medizinischen Alltag immer bedeutender werdende Thema besser kennenzulernen. Weitere Informationen zum Veranstaltungsablauf sind www.vegmed.de zu entnehmen. Anmeldeschluss ist der 29.02.16 (Frühbucher -> 90,-€) bzw. der 01.03.16 (Spätbucher -> 120,-€)

 

  • Ein nicht ganz so weit entfernter Workshop wird vom Klinikum Kaiserslautern angeboten. In Seminaren und Kleingruppen wird MedizinstudentenInnen die Möglichkeit gegeben, verschiedene medizinische Untersuchungen zu erlernen und zu üben: Sonografie, Echografie, das Legen einer Thoraxdrainage, Nahtkurs, Osteosynthese am Plastikknochen, Bronchioskopie, Magenspiegelung am Schweinemagen, etc. Das Seminar findet vom 7.-9.10.16 in Kaiserslautern statt. Die Teilnahme sowie die Unterbringen im Hotel und Verpflegung werden von der Klinik in Kaiserslautern übernommen. Einzige Voraussetzung ist eine vorher an der Klinik Kaiserslautern absolvierte Famulatur (freie Klinik- und Fachwahl).

 

  • Das folgende Angebot richtet sich an alle, die damals im 5.Semester nicht genug bekommen haben von Q3 und Arbeitsmedizin: Die Arbeitsmedizin sucht junge Nachwuchskräfte! Für Studierende der Humanmedizin im klinischen Studienabschnitt bietet das Aktionsbündnis Arbeitsmedizin erstmalig gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Arbeits- und Umweltmedizin e.V. (DGAUM) ein Nachwuchssymposium an – direkt auf der DGAUM Jahrestagung 2016 in München. Zu den Programmpunkten dieses Angebots gehören u.a.: eine Round-Table-Diskussion zum Berufsfeld und zu Perspektiven der Arbeitsmedizin; anschließend eine arbeitsmedizinische Begehung der Münchner Staatsoper („Arbeitsplatz Theater“) – vorbereitet und begleitet von einer Betriebsärztin; eine moderierte Runde zur Nachbesprechung dazu sowie die Teilnahme am wissenschaftlichen Programm der DGAUM-Jahrestagung. Weitere Informationen sind auf http://aktionsbuendnis-arbeitsmedizin.de zu finden. Bewerbungsschluss für das diesjährige Symposium ist der 29.02.16. Das Aktionsbündnis für Arbeitsmedizin stellt 23 Plätze zur Verfügung und übernimmt einen Kostenzuschuss für Reise, Unterkunft und die Betriebsbegehung

 

  • Wem die Reise nach München dann doch ein Stückchen zu weit ist, findet vielleicht auf dem kostenlosen jobvector career day für Naturwissenschaftler, Mediziner & Ingenieure am 10.03.16 in Frankfurt einige nützliche Tipps zu Berufswahl, Bewerbung und Karriere. So werden z.B. folgende Dinge angeboten:
  • Arbeitgeber persönlich treffen: Boehringer Ingelheim, Basycon, Heraeus, ifb group, KWS, Marvecs, Merck, QIAGEN, Sandoz, Sanofi und viele mehr…
  • Fachspezifische Bewerbungsmappenchecks
  • Kostenlose Bewerbungsfotos von einem professionellen Fotografen
  • Branchenspezifische Stellenangebote auf unserer Jobwall
  • Alles Weitere (Anmeldung, genaues Programm, Veranstaltungsort etc.) findet ihr unter https://www.jobvector.de/jobvector-career-day.html&utm_source=dima&utm_medium=email&utm_campaign=dima_jvcd_fra15&utm_content=logo#frankfurt_arbeitgeber

 

  • Für Politikinteressierte (Mitglieder einer politischen Partei oder Personen die in einer Partei politisch aktiv sind, sind von der Teilnahme ausgeschlossen) bietet der SWR eine ganz besondere Gelegenheit. JGU Studierende sind eingeladen, bei drei Wahlsondersendungen (22.,23. und 24.02.16) als Publikumsgast dabei zu sein. Die Veranstaltungsreihe steht unter dem Titel „Wir testen, Sie wählen!“ – Spitzenpolitiker im SWR Praxistest. Dabei durchlaufen die Landtagswahl-Kandidatinnen Malu Dreyer (SPD), Julia Klöckner (CDU) und Eveline Lemke (Bündnis 90/Die Grünen) jeweils drei Testrunden, in denen sie verschiedene Aufgaben meistern sollen. Zentrale Fragen sollen dabei sein: Wie gut überzeugt die Kandidatin die Wähler als Mensch und Persönlichkeit? Wie schlägt sie sich an unserer „Baustelle“, an der sie ganz konkret Rheinland-Pfalz politisch gestalten soll? Und kann sie in beim Wissensquiz punkten? Am Ende stimmt das Publikum mit ab. Die Veranstaltung findet an den oben genannten Tagen jeweils von 18:15 – 18:45 Uhr statt (Publikumseinlass 17:30 Uhr). Anmeldungen werden bis zum 07.02.16 berücksichtigt. Die Teilnahme ist kostenlos. Bei Interesse einfach eine E-Mail mit Namen, Adresse, Telefonnummer, E-Mailadresse, Alter, Beruf an katharina.singer@swr.de

Wer im Moment eher noch auf der Suche nach einer kleineren Verdienstmöglichkeit ist und nicht auf dem Frankfurter jobvector karrieretechnisch direkt senkrecht durchstarten möchte, für den könnten die folgenden zwei Studentenjob-Ausschreibungen interessant sein:

  • NetHEAVEN sucht Medizinstudenten für die Vertriebstätigkeit hochwertiger Medizinprodukte. Zielkompetenzen sollten u.a. eine Vorliebe für Sportmedizin/Orthopädie sein sowie Motivation und Eigenständigkeit, Empathie, Offenheit im Umgang mit Menschen, hoher Anspruch an Qualität und Aufklärung. Die Verdienstmöglichkeiten sind (O-Ton) „aussichtsreich“. Für Interessierte findet sich alles weitere im Kontaktformular unter www.studentenjobs-kontaktaufnahme.de
  • Das Centrum für Thrombose und Hämostase (CTH) sucht ab sofort bis zum 30.06.16 eine studentische Hilfskraft, eine Vertragsverlängerung wird angestrebt. Aufgabenbereich ist das Screening von Patienten mit akuter Lungenembolie für den Einschluss in verschiedene klinische Studien. Die Aufgaben beinhalten die Suche nach geeigneten Patienten auf Akutstationen, Notaufnahme, etc., Protokollieren der Suchergebnisse, Meldung der Patienten an das Studienteam. Arbeitsumfang ist 1h/Tag (Mo bis Fr) wobei Arbeitstage und Anwesenheit individuell geplant werden können. Vergütung 9,49€/h. Genauere Informationen zur Studie findet ihr unter https://www.unimedizin-mainz.de/cth/forschungsprogramm/klinische-studien-prof-konstantinides.html .Bei Interesse schickt eure Bewerbung (kurzes Anschreiben und Lebenslauf) an Frau Dr. Mareike Lankeit mlankeit@uni-mainz.de

 

  •  Die Überleitung könnte kaum passender sein: DGB Hochschulgruppe Mainz möchte gerne die Situation studentischer Hilfskräfte an der JGU erfassen und im Anschluss Verbesserungen erwirken. Die Teilnahme dauert nur etwa 5-10 Minuten. Wer dazu beitragen möchte, ist herzlich willkommen und kommt über den folgenden Link direkt zur Umfrage: www.psychsurveys.org/dgbhsg/hiwiumfrage

 

  • Zu einem immer wieder diskutierten Thema im Medizinstudium, der Studienplatzklage, erreichte uns ebenfalls eine Umfrage der Kanzlei Selbmann, Bergert und Hägele aus Leipzig. Die Kanzlei ist im Bereich des Bildungsrechtes spezialisiert und vertritt Studierende, oder die, die es noch werden möchten, oft in Studienplatzklagen.

 

  • Das Frageformular findet ihr unter http://studienplatz-klage.de/umfrage/ . Die Umfrage dauert nicht länger als 5 Minuten und die Teilnehmer können sogar noch etwas gewinnen: unter allen Teilnehmern werden zehn 25€-Amazon Gutscheine verlost. Die Ergebnisse werden natürlich anonym erfasst. Aus den Ergebnissen sollen vor allem Erkenntnisse über die Wahrnehmung des Themas Studienplatzklage gewonnen und diese dann auch Journalisten und anderen Interessierten bereitgestellt werden.

 

  •  Zu guter Letzt lädt die Deutsche Gesellschaft für Psychoanalyse und Tiefenpsychologie DGPT am 20.02.2016 zu einem Filmsymposium der besonderen Art ein: Im Zentrum soll die Analyse des mit einem Oscar prämierten Films Boyhood stehen. Anhand des Filmes können nicht nur entwicklungspsychologische Konzepte sozusagen direkt am Material diskutiert werden, sondern es kann auch der Frage nachgegangen werden, welche Änderungen sich im adoleszenten Verhalten über und durch die gesellschaftlichen Verhältnisse ergeben uvm. Weitere Informationen findet ihr unter http://dgpt.de/lv-rheinland-pfalz/veranstaltungen/veranstaltungsdetail/termin/event/238/tx_cal_phpicalendar/652/ .Die Kosten für die Veranstaltung betragen inkl. Verpflegung 15€

Das war es wieder für diesen Monat. Wir hoffen, dass wir euch alle am Freitag an der Scheinfreiparty sehen!

Helau und Alaaf!

Eure Fachschaft Medizin

Hinterlasse eine Antwort