Ihr Lieben!

Auch wenn es schon wieder ein paar Tage her ist, wünschen wir euch natürlich noch Frohe Ostern und hoffen, ihr konntet die Semesterferien bis jetzt zum Energietanken nutzen!

Bevor es in viel zu kurzen zwei Wochen wieder losgeht, haben wir euch heute einen bunten Strauß an interessanten Neuigkeiten zusammengebunden:  Von Praktika-, Job- und Doktorandenstellen über Seminare, Workshops und Kongressen bis hin zu Examensvorbereitungs-kursen ist alles vertreten. Den vergangenen Monat über kamen in unserem Postfach so viele Angebote an, dass man sich damit fast bis zu den nächsten Semesterferien eindecken kann.

Aktuell erreicht uns eine wichtige Mitteilung der Mainzer (Easter)Bunnies: Das Fanprojekt Medimeisterschaften Mainz ruft noch einmal zur Kostümbestellung auf. Zur Auswahl stehen entweder T-Shirts (XS – XXL; 10,-€) oder gleich ein ganzes Hasenkostüm (30,-€)
Die Bestellungen laufen über Tobias Kleinschmidt von der Fachschaft Vorklinik. Deadline ist am 10.April 2016! Der letzte Anprobetermin davor findet am 09.04.16 von 13-15 Uhr in den Räumen der Fachschaft Vorklinik statt. Bezahlt werden kann entweder direkt bei den Anprobeterminen oder per Überweisung unter Angabe der gewünschten Größe (!!) an: Tobias Kleinschmidt  -  IBAN: DE96 5509 0500 0003 5741 80  -  BIC: GENODEF1S01  -  Sparda Bank Südwest
Das Mainzer Fanprojekt freut sich auf sein buntes Hasenrudel und steht bei Fragen hier für euch zur Verfügung.

Nach den neuesten Entwicklungen aus dem Mainzer Hasenbau bleiben wir mit dem „FIBO MED Kongress 2016“ weiterhin sportlich. Dabei handelt es sich um eine Unterveranstaltung des Internationalen Leitmesse für Fitness, Wellness und Gesundheit, die am 09.April auf dem Messegelände in Köln stattfinden wird. Großes Thema der diesjährigen FIBO MED, die in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für interdisziplinäre Medizin erfolgt, ist Bio-Tracking. Ein weiterer Schwerpunkt wird auf der Fragestellung aus der Orthopädie „Fitness-Training und E-Health als präventive Medizin?“ liegen. Ausführlichere Informationen zur Messe und dem Vortragsprogramm sowie die Anmeldung finden sich unter hier. Die Teilnehmergebühr beträgt für StudentenInnen 29,00€.

Aus einem ganz anderen Bereich kommt die folgende Ausschreibung:
Die AG Becker (Hautklinik/CTH) hat eine Doktorarbeit zu vergeben. Es handelt sich um eine klinisch-experimentelle Studie zum Thema Thrombose/Gefäßentzündung. Inhalt des Projekts ist die Untersuchung der Zusammensetzung von Immunzellen in den Venenwänden. Es soll der Frage nachgegangen werden, welchen Einfluss diese Zellpopulationen auf Thromboseentstehung und deren Verlauf haben.
Die ausführliche Ausschreibung findet ihr hier.

Wer sich für die Kombination aus Medizin und Journalismus interessiert, findet evtl. bei der Onlineredaktion von gesundheit.de eine spannende Praktikumsstelle. Gesundheit.de ist ein Internetportal, das die Themen Medizin, Krankheiten, Ernährung, Familie, Wellness und Fitness bedient. Neben Artikeln zu eben genannten Themen gehören spannende Selbsttests und umfangreiche Lexika zum Angebot. Das Team in Wiesbaden sucht ab sofort eine/n Praktikanten/in für ihre Online-Redaktion. Gesundheit.de bietet einen abwechslungsreichen Praktikumsplatz mit viel Eigenver-antwortung. Die Aufgaben beinhalten das Schreiben und Redigieren von Artikeln, Recherchieren, Bildbearbeitung und die Arbeit mit einem Content-Management-System.
Wer Interesse hat, kann seine digitale Bewerbung (gerne mit Arbeitsproben) an folgenden Kontakt senden: Next Healthlab GmbH – Philipp Tangerding – Söhnleinstr. 8 – 65201 Wiesbaden – philipp.tangerding@next-healthlab.de – 0611 13720721

Ein weiteres Jobangebot hat uns aus Alzey erreicht. Die Rheinhessen-Fachklinik Alzey sucht Studentische Hilfskräfte (m/w) zur Unterstützung der psychiatrischen Bereitschaftsärzte. Neben dem finanziellen Zugewinn warten dort eine spannende Zusammenarbeit mit dem multiprofessionellen Team, Einblicke in den psychiatrischen Klinikalltag, selbständiges Arbeiten (Blutentnahme, EKG, Dokumentation, etc.) sowie die Möglichkeit eines Stipendiums.Voraussetzung: mind. 8. Semester, Arbeitszeiten Mo-Fr 17 – 8 Uhr, Wochenende/Feiertage 8 – 20 Uhr bzw. 20 – 8 Uhr. Fachliche Fragen beantwortet die Ärztliche Direktorin PD Dr.med. Anke Brockhaus-Dumke, Tel. 06731 50-12 13 oder info@landeskrankenhaus.de. Bei Fragen rund um den Job hilft Fr. Julia Franz aus der Personalabteilung, Tel. 06731 50-13 02 oder j.franz@rfk.landeskrankenhaus.de.Bei Interesse einfach eine Kurzbewerbung, Lebenslauf und Immatrikulationsbescheinigung unter der Kennziffer 01-2016-00-Studis an bewerbung@rfk.landeskrankenhaus.de schicken.

 

Nach einer ganzen Menge Stellenangebote geht es jetzt weiter mit Kongressen, Seminaren und Workshops:

Ein weiterführendes Angebot zu dem eben vorgestellten Studentenjob könnte die DGPPN Summer School  2016 zum Thema Forensische Psychiatrie und Psychotherapie sein. Vom 16. bis 17. Juni 2016 bietet die DGPPN einen einmaligen Einblick in forensisch-psychiatrische Arbeit in Göttingen. Es erwarten euch spannende Vorträge, lehrreicher Austausch in Kleingruppen mit Patientenkontakt, Rollenspiele und eine Klinikbegehung. Dabei sollen neben dem praktischen Üben auch verschiedene forensisch relevante Störungsbilder nähergebracht und die Möglichkeit geboten werden, den forensisch-psychiatrischen Alltag hautnah zu erleben. Die Teilnahmegebühren betragen 65,- € pro Person excl. Unterkunft. Näheres zum Programm, Hintergrundinformationen und Anmeldung hier .

Als nächstes ein Update zum Februar Newsletter:  Zu dem damals erwähnten Praxis Workshop des Klinikums Kaiserslautern gibt es jetzt eine Website mit allen Hintergrundinformationen. Die Praxistage für Jungmediziner werden vom 14. bis 16.Oktober 2016 stattfinden. „Mehr als graue Theorie!“ verspricht das Westpfalz Klinikum mit einem breiten Übungsangebot (Sono, Echo, Magenspiegelung, Nahtkurse, etc). Einzige Voraussetzung für den ansonsten kostenlosen Kurs (inkl. Unterkunft und Verpflegung) ist das Absolvieren einer Famulatur am Standort (freie Klinik- und Fachwahl).

Ein weiteres tolles und ebenfalls kostenloses Angebot des Westpfalz Klinikums stellt die Theoretische und Praktische Examensvorbereitung im Fachgebiet Neurologie dar. Der zweiteilige Kurs findet an zwei Terminen (27.+28.April und 03.+04.Mai) im Westpfalz Klinikum in Kaiserslautern statt. Der ganztägige Kurs beinhaltet ein Repetitorium (Tag 1) und eine Prüfungssimulation mit Abschlussgespräch (Tag 2). Bei Rückfragen zum genauen Programm und Ablauf wendet euch gerne an uns unter fachschaft@medizin-mainz.de – wir leiten euch die entsprechenden Informationen weiter. Oder meldet euch direkt für Fragen und Anmeldung bei Fr. Irina Schreiber (Referentin der Klinik für Neurologie) – Tel.:0631 203-1405 – Email: ischreiber@westpfalz-klinikum.dewww.westpfalz-klinikum.de

Ähnlich den Praxistagen für Jungmediziner stellt die kostenlose Summer School 2016 der HELIOS Kliniken Schwerin eine Möglichkeit dar, Einblicke in das Tagesgeschehen eines Großklinikums zu erhalten und dabei medizinische sowie praktische Fähigkeiten vermittelt zu bekommen. Die Summer School findet vom 03.06.-05.06.2016 in Schwerin statt. Im Programm enthalten sind Laparoskopie-Training, Naht- und Knotentechnik, Reanimationstraining, Training in Mikrochirurgie, Sonographie, Einführung in Röntgen-Diagnostik/ Strahlentherapie, Einführung in Gynäkologie und Geburtshilfe, Einführung in klinische Endokrinologie. Die HELIOS Klinik Schwerin kommt hierbei für Übernachtung, Verpflegung und auch die Veranstaltungskosten auf. Weitere Informationen sowie die Anmeldung sind hier und hier  zu finden.

Und weiter geht’s: Nach großen Erfolgen in den letzten Jahren führt die Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh) in diesem Jahr zum fünften Mal im Rahmen ihres Jahreskongresses in Frankfurt am Main  (31. August – 03. September 2016) ihr „Studentenprogramm“ durch. Idee des Programms ist es, interessierte Medizinstudenten der klinischen Semester für das Fachgebiet der Rheumatologie zu interessieren und im optimalen Fall auch zu begeistern. Die DGRh übernimmt dabei für 60 Studenten die Reise- und Übernachtungskosten sowie die Kongressgebühren; Mentoren beraten und begleiten die Studenten während des gesamten Kongresses. Interessierte Studenten können sich noch bis zum 30. April 2016 für dieses Programm bewerben. Weiterführende Informationen sind auf der Website der DGRh zu finden.

Genug der praktischen Fähigkeiten, hier kommt das zweite existentielle Talent, das neben Untersuchungstechniken und -fertigkeit eine gelungene Arzt-Patienten-Interaktion sichert: Kommunikation. In diesem Newsletter können wir euch hierzu gleich zwei Angebote weiterleiten:

Angebot I: Das sog. jährliche „Maitreffen“ steht vor der Tür. Dabei handelt es sich um ein Treffen aller anamneseinteressierten Studenten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Treffen ist offen für alle Fakultäten und Fachrichtungen und verspricht im Rahmen von Vorträgen und Workshops sowohl Wissensvermittlung, Training und Austausch als auch jede Menge Spaß. Das Treffen findet vom 5. – 8.Mai auf dem Campus Homburg statt und wird dieses Jahr unter dem Motto „Flucht und Sucht“ stehen. Die Kosten für die Veranstaltung plus Verpflegung  (Unterkunft gibt es gegen einen Aufpreis dazu) belaufen sich auf 35,00 €. Alles weitere hierzu wie Tagesprogramm und Anmeldung findet ihr unter http://www.maitreffen2016.de

Angebot II: Wladislaw Jachtchenko, Rhetorik-WM Viertelfinalist bietet kostenlose und professionelle Online-Rhetorik-Kurse bei Youtube an. Seit langem hält er selbst Rhetorik Seminare und möchte sein Wissen unter die Leute bringen.
Wer Lust hat, bei seinem Kanal vorbeizuschauen findet Wlad und seine ersten 12 Rhetorikeinheiten unter https://goo.gl/XRrU2N

Auch der nächste Punkt bleibt beim Thema Kommunikation – allerdings weiten wir diese nun auf internationale Ebene aus: Auf der Suche nach Sprachmittlern/Übersetzern/Dolmetschern zur Registrierung von Asylbegehren in den Erstaufnahmeeinrichtungen in Deutschland wendet sich das Land Rheinland-Pfalz an alle StudentenInnen der JGU. Gesucht werden gute Sprachkenntnisse in Albanisch, Arabisch, Kurdisch, Lingála, Panjabi, Paschtunisch, Persich, Serbisch, Tigrinya. Der Lohn für diese Tätigkeit beträgt 10,-€/Std auf Honorarbasis– und zusätzlich die Dankbarkeit der Asylsuchenden. Diese Tätigkeit verpflichtet zur Wahrung des Datengeheimnisses und erfordert die Vorlage eines polizeilichen Führungszeugnisses. Bei weiteren Fragen zu dem Ausschreiben könnt ihr euch gerne an uns (Fachschaft Klinik Mainz) oder direkt an die Landeseinrichtung unter unten angegebenen Kontaktdaten wenden. Ebenso könnt ihr eure kurze und formlose Bewerbung mit Angabe der Sprachkompetenz an folgende Adresse richten: Konrad-Adenauer-Str.51  -  55218 Ingelheim/Rhein  -  Telefon: 06132 7807-0  -  Email: poststelle@adding.rlp.de  –  www.add.rlp.de

 

Zu guter Letzt: Der  BVDlädt alle Medizinstudierenden zur nächsten Mitgliederversammlung vom 29.04. bis 01.05.2016 nach Heidelberg ein. Im Vordergrund soll dabei der Austausch über die Situation internationaler Medizinstudierenden und die Vernetzung von Medizinstudierenden in Deutschland untereinander stehen. Kernthema soll dabei sein, wie internationale Medizinstudierende betreut werden, wie die Organisation abläuft, welche Probleme es gibt, welche Lösungswege gefunden werden können. Wer Lust hat, hier mitzuarbeiten und sich auszutauschen ist herzlich eingeladen, sich auf ihrer Website weitergehend zu informieren und anzumelden! Bei Fragen könnt ihr euch gerne an die Projektkoordinatoren Timo Astfalk (timo.astfalk@uni-rostock.de) und Henrike Schulz (Henrike.schulze@stud.mh-hannover.de) wenden.

Das war’s von uns für den April. Genießt die ersten Sonnenstrahlen und die letzten zwei Wochen in Freiheit. See you soon, honeymoon :)

Mit herzallerliebsten Grüßen

Eure Fachschaft Medizin Mainz

Hinterlasse eine Antwort