Archiv für den Autor: jradon

Hallo ihr Lieben,

wir hoffen, dass ihr alle erfolgreich in das neue Jahr gerutscht seid! Viele von euch müssen sich sicherlich noch von den Strapazen der gestrigen Nacht erholen. Deshalb schnappt euch eine Flasche Wasser für den Brand, macht es euch gemütlich und lest den Newsletter Januar 2016 – wie immer mit neuen interessanten Informationen!

  • Zuallererst freuen wir uns euch mitzuteilen, dass euch ab heute (01.01.2016) das AMBOSS Prüfungsportal zur Verfügung steht. Wir haben unbegrenzten Zugang zu allen Lerninhalten für die kommenden Klausuren und Examinas. Viel Spaß damit und frohes Kreuzen! Hier ist die offizielle Homepage von AMBOSS: https://amboss.miamed.de/Eine Anleitung für die Anmeldung findet ihr unter: http://www.um-mainz.de/rfl/studium-lehre/elearning-und-studienportal/amboss.html

 

  • Wer dieses Silvester nicht schon am Brandenburger Tor stand, den könnte es zum Tag der jungen Medizin im Rahmen des 32. Deutschen Krebskongresses am 26. Februar nach Berlin ziehen. Hauptthema ist das Berufsfeld Onkologie. Für uns Studierende ist der Eintritt frei. Weitere Informationen und die Anmeldung findet ihr unter http://www.dkk2016.de

 

  • Als Nächstes gibt es von der deutschen Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs eine Ausschreibung für ein Promotionsstipendium. Die Wissenschaftsförderung richtet sich an Wissenschaftler/innen, die zum Themenkomplex „Krebs bei jungen Erwachsenen im Alter von 18 bis 39 Jahre“ forschen. Die Förderhöhe beträgt 800 Euro im Monat, mit einem zusätzlichen Sachkostenzuschuss von 400 Euro im Jahr. Alle Infos zur Bewerbung gibt es auf https://www.junge-erwachsene-mit-krebs.de/projekte/promotionsstipendium/foerderrichtlinien-20152016/

 

  • Das Gutenberg Nachwuchskolleg lädt zu der Veranstaltung „Etablierung eines Doktorandenstatus – ein Weg für die JGU“ am 14. Januar um 14.15 Uhr im Senatssaal der Naturwissenschaftlichen Fakultät (Johann-Joachim-Becher-Weg 21, 7.Stock, Raum 07-702) ein. Zu Beginn gibt es einen Vortrag über die Erfahrungen im Rahmen der Gründung einer Promovierendenvertretung an der Universität Erlangen-Nürnberg. Im Anschluss daran wird darüber diskutiert, wie ein Weg zu mehr Mitbestimmung von Promovierenden an der JGU eingeschlagen werden könnte. Weitere Informationen unter https://www.gnk.uni-mainz.de/gnk-diskurs/

 

  • Lust kostenlos auf einen Kongress zu fahren? Die deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM) vergibt zum diesjährigen Internistenkongress vom 09. bis 12. April in Mannheim an Medizinstudentinnen/-en ein Reisestipendium in Höhe von 200 Euro. Bewerbungsschluss ist der 28. Februar. Weitere Informationen gibt es unter http://www.dgim.de/PreiseEhrungen/Stipendien/Studenten/tabid/411/Default.aspx

 

  • Und nun das erste Nebenjobangebot: Das katholische Klinikum Mainz sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt studentische Mitarbeiter/innen als OP-Assistenz. Ausführliche Informationen findet ihr auf folgender Seite http://www.kkm-mainz.de/index.php?id=7987&stelle=1494&cHash=41c033a592fb2d4d17a159b9873f6945

 

  • Wenn dir der OP nicht zusagt, wie wäre es dann damit: Die Interdisziplinäre Abteilung für Palliativmedizin der Unimedizin Mainz sucht eine studentische Hilfskraft zur Unterstützung in einem Forschungsprojekt (qual & quant). Der Tätigkeitsbereich umfasst u.a. Recherchieren, Protokollieren, Dateneingabe sowie organisatorische und inhaltliche/methodische Unterstützung der Forschungsarbeit. Erste Methodenkenntnisse sind von Vorteil. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 10 Stunden. Die Tätigkeit beginnt ab März 2016 und ist angelegt auf zwei Jahre. Die Bewerbung inkl. Lebenslauf bis zum 29.01.2016 per E-Mail an Dr. Swantje Goebel, swantje.goebel@unimedizin-mainz.de

 

  • Eine sehr interessante Famulaturalternative bietet die Herz-und Gefäß-Klinik Bad Neustadt für Medizinstudenten/innen ab dem 7. Semester an. Dabei geht es um ein einmonatiges kardiovaskuläres Praktikum, welches jährlich an der dortigen Klinik im Frühjahr stattfindet. Dieses Jahr vom 21. Februar bis 19. März 2016. In kleinen Gruppen nehmen die Studenten/innen unter Anleitung tagsüber aktiv am Klinikbetrieb teil. Am Nachmittag finden praxisbezogene Seminare statt. Während der vierwöchigen Famulatur sind Kost und Logis frei. Weitere Informationen gibt es auf http://campus-nes.de/herz-und-gefaess-klinik/beruf-und-karriere/medizinstudenten.html
    Es wird um eine kurze Bewerbung unter Angabe des Lebenslaufes, der eigenen beruflichen Pläne, Hobbys und Motivation für das Praktikum gebeten. Außerdem um eine Reihung der Fachbereiche (siehe Internetseite), die man dort während der Famulatur kennenlernen möchte. Das Ganze per Email bis 08.01.2016 an chefarztsekretariat@gefaesschirurgie-bad-neustadt.de

 

  • Am 01.02.2016 findet von 13.00 bis 15.30 Uhr eine Probevorlesung für die W2 Professur Glaukom im großen Hörsaal, Gebäude 102 statt. Jede/r Bewerber/in hat 30 Minuten Zeit sein/ihr Bestes zu geben. Alle sind willkommen zuzuhören, Fragen zu stellen und ihre Bewertung abzugeben. Wir hoffen auf eine rege Teilnahme, denn es geht um unsere zukünftige Lehre!

Zu guter Letzt wollen wir uns noch bei allen Helfern und Helferinnen bedanken, die sich für die Flüchtlinge eingesetzt und sich in ihrer eigenen Freizeit dafür engagiert haben. Es lässt sich natürlich einfach sagen „Wir schaffen das“, aber diese Worte müssen auch mit Leben gefüllt werden. Vielen Dank für eure kleinen und großen Taten!

Genauso gilt unser Dank auch allen studentischen Organisationen, die uns Studenten/innen und die Menschen in ganz Mainz bzw. Umgebung mit ihrem Engagement im letzten Jahr bereichert und unterstützt haben.

Beste Grüße und ein erfolgreiches, gesundes Jahr 2016!

Eure Fachschaft Medizin