Zurück
Kurzlehrbuch Dermatologie
Autor Mühlstädt, Michael; http://medizin-mainz.de/wp-content/uploads/2015/03/Dermatologie-wpcf_150x213.jpg
ISBN978-3-437-43235-4
Preis24,99 €
VerlagElsevier
BuchreiheKurzlehrbuch
Hier kaufenKlick hier
Auf den ersten Blick
Das Buch verschafft einen sehr guten Überblick über das Fach Dermatologie und enthält alle Themen, die zur Vorbereitung während des Studiums und auf das Hammerexamen relevant sind.
Aufbau und Layout
Das Layout des Kurzlehrbuches ist sehr übersichtlich und strukturiert gestaltet: viele Bilder, farbig unterlegte Tabellen und didaktische Hinweiskästchen (IMPP-Hits, Lerntipp, Merke, Cave, Praxistipp, Klinischer Fall). Auch durch die Textanordnung in kurze mit Überschriften betitelte Textpassagen ist das Buch sehr angenehm zu lesen und erleichtert das gezielte Nachschlagen. Die Inhaltsangaben vor jedem einzelnen Kapitel geben einen schnellen Überblick über die Thematik und deren wichtige Krankheitsbilder. Zum Einen kann man sich beim Einstieg in das Thema einen guten Überblick verschaffen, zum Anderen erleichtern sie das gezielte Nachschlagen.
Der Aufbau des Kurzlehrbuches gliedert sich in drei Kapitel über allgemeine Grundlagen der Dermatologie (1.Funktion und Aufbau der Haut, 2. Hauterscheinungen und Untersuchungstechniken, 3. Pharmakologische Therapie), 24 Kapitel über dermatologische Erkrankungen nach Ätiologie bzw. Lokalisation und zuletzt noch zwei Kapitel über Andrologie und dermatologische Notfälle. Diese Aufteilung ist sehr sinnvoll und erleichtert den Einstieg in das Fach auch ohne Vorwissen des Lesenden. Die blau unterlegten Kapitelüberschriften am oberen Seitenrand erleichtern die Arbeit, da die Zuordnung zu den Überkategorien stets präsent ist.
Inhalt
Der Inhalt des Buches widmet sich allen wichtigen Erkrankungen und Teilbereichen der Dermatologie, dermatologischen Notfällen, andrologischen Aspekten in der Dermatologie sowie deren Grundlagen (Aufbau der Haut, dermatologische Techniken und Therapien). Insgesamt werden damit alle für das Fach relevanten Themen behandelt. Besonders gut für die Vorbereitung auf das Examen ist die Ausrichtung des Buches auf IMPP-Fragen, wofür die Examensfragen der letzten zehn Jahre mit einbezogen wurden. Durch einen grünen Rand und ein Hinweiskästchen wird man in der entsprechenden Textpassage direkt darauf aufmerksam gemacht. Insgesamt fällt auf, dass in allen Kapiteln sehr viel Information komprimiert ist. Das Buch bereitet somit für das Studium mehr als genug vor. Für ein Kurzlehrbuch und um einen schnellen, groben Überblick über das Fach zu bekommen ist es deshalb etwas zu ausführlich (z.B die drei allgemeinen Kapitel am Anfang. Hier würden für ein Kurzlehrbuch meines Erachtens z.B eine knappere Darstellung der Primäreffloreszenzen genügen).
Insgesamt ist der Inhalt durch didaktische Strukturelemente sehr gut für unterschiedliche Absichten des Lesers aufbereitet. Lerntipps oder Merke-Kästchen erleichtern das Lernen während der Vorbereitung auf eine Prüfung, IMPP-Kästchen und Markierungen sind besonders sinnvoll für die Vorbereitung auf das Examen; Kliniktipps und klinische Fälle sind praktisch für Leser, die sich bereits in der Klinik oder in der Famulatur befinden bzw. um die Theorie besser mit der Praxis zu verknüpfen. Das Buch spricht also Leser in unterschiedlichen Lernsituationen an.
Abbildungen und Tabellen
Obwohl es sich um ein Kurzlehrbuch handelt bietet es sehr viele passende Bilder, Grafiken und Tabellen, so dass die meisten wichtigen Krankheitsbilder bildlich veranschaulicht sind und auf ein umfassenderes Lehrbuch verzichtet werden kann. Die Bilder sind gut untertitelt und gegebenenfalls erklärt. Die Tabellen und Grafiken sind sehr anschaulich gestaltet und bieten sich gut zum Auswendiglernen an.
Fazit
Das Kurzlehrbuch Dermatologie besticht durch ein sehr gut strukturiertes und abwechslungsreiches Layout sowie einen sehr guten Aufbau. Inhaltlich wird sehr komprimiert auf wenig Platz sehr viel Information geboten, die oft für das studienbegleitende Lernen zu detailreich ausfällt. Jedoch bietet dieses Kurzlehrbuch auch für stärker Dermatologie-Interessierte eine sehr gute Grundlage während des Studiums und hat den Vorteil, dass die Beschreibung der Krankheitsbilder durch Beispielfotos nahezu vollständig ergänzt werden, so dass man hierfür nicht zu einem größeren Lehrbuch greifen muss.
Speziell für Mainzer Studierende: Für den schnellen groben Überblick ohne zu viel Hintergrundinformation bietet sich eventuell das Basics Dermatologie an.
Notenverteilung
Erster Eindruck1
Formaler Aufbau1
Didaktik1
Inhalt2,5
Relevanz fürs Studium2
Layout insgesamt1
Abbildungen1
Grafiken /Tabellen1
Preis-Leistung1
Notendurchschnitt
1,3
Zielgruppe
Medizinstudenten im klinischen Studienabschnitt und zur Vorbereitung auf das Hammerexamen
Zurück