Zurück
Duale Reihe Orthopädie und Unfallchirurgie
Autor Fritz Uwe Niethard, Joachim Pfeil, Peter Biberthaler http://medizin-mainz.de/wp-content/uploads/2015/03/duale-R-Ortho-wpcf_150x209.jpg
ISBN9783131308177
Preis59,99 €
VerlagThieme
BuchreiheDuale Reihe
Hier kaufenKlick hier
Auf den ersten Blick
Auf knapp 700 Seiten werden, wie von der Dualen Reihe bekannt, ausführliches Wissen sowie Kurzlehrbuch bzw. Nachschlagewerk am Rand geboten. Das gesamte Fachgebiet der Orthopädie/Unfallchirurgie wird behandelt und mit vielen Abbildungen illustriert. Dazu gibt es das Buch und umfangreiches Zusatzmaterial im campus.thieme-Onlinezugang.
Aufbau und Layout
Die Duale Reihe kann mit bekannten Charakteristika punkten: Übersichtlichkeit und viele Fotos und Schaubilder bzw. Abbildungen im farblich angenehmen Thieme-Stil. Am Rand sind ca. 6 cm farblich vom Rest abgehoben und fassen den Fließtext als eine Art integriertes Kurzlehrbuch zusammen. Dieses ist jedoch nicht im Telegrammstil verfasst sondern in prägnanten Fließtexten, die flüssig zu lesen sind. Es ist sehr sinnvoll, drängt jedoch nach meinem Empfinden den restlichen Text etwas eng zusammen.

Das Buch ist in Teil A (allgemeine Grundlagen in der Diagnostik und Therapie), Teil B (allgemeinen Orthopädie und Unfallchirurgie, z.B. angeborene Entwicklungsstörungen, Tumoren, systemische Knochen- und Gelenkerkrankungen), und Teil C (einzelnen Körperregionen und die dort lokalisierten Erkrankungen und Verletzungen) untergliedert. Jeder Teil ist in einzelne Kapitel unterteilt, die wiederum in Unterkapitel und Unterpunkte gegliedert sind. Ein sehr übersichtliches Inhaltsverzeichnis illustriert dies am Anfang. Außerdem wird die Struktur nochmals am Anfang jedes Teils und Kapitels abgebildet. Zusammen mit dem Hinweis auf das aktuelle Kapitel am oberen Seitenrand, erleichtert dies das Zurechtfinden beim Lernen und Suchen enorm.
Wichtige Punkte sind in roten „Merke-Kästen“ hervorgehoben und Definitionen und Tabellen setzen sich deutlich vom restlichen Text ab. Wichtige Begriffe sind fett gedruckt und genügend Absätze machen das Lesen angenehm.
Der Inhalt ist durch viele Querverweise verknüpft, es sind trotzdem oftmals kurze Erklärungen vorhanden, sodass man nicht immer hin- und herblättern muss.

Inhalt
Inhaltlich behandelt die Duale Reihe Orthopädie und Unfallchirurgie alle Aspekte des Fachgebiets. Einzig die Themen Rehabilitation und Materialkunde sind etwas knapp behandelt, was einen Studenten wegen der geringen Relevanz im Staatsexamen jedoch wenig kümmern dürfte. Die Kapitel sind durchgehend logisch aufgebaut und ermöglichen durch das Duale Prinzip den Inhalt zunächst grob am Rand und anschließend detailliert im Text zu erschließen. Der Haupttext liest sich flüssig und weiß das Gleichgewicht zwischen Details und großem Ganzen zu bewahren. Durch die vielen klinischen Beispiele fesselt er den etwas interessierten Leser an das Buch. So sollte es sein! Tabellen sind sehr sinnvoll eingesetzt (z.B. für Differentialdiagnosen/Kriterien zur Einteilung) und nicht inflationär gebraucht wie in manch anderen Lehrbüchern.
Lag bei vorherigen Ausgaben noch eine CD bei, wurden deren Inhalte nun in das Internet verlagert: Man bekommt einen campus.thieme.de-Zugang. Dort lässt sich nicht nur das gesamte Buch ansehen, nach Belieben markieren und durchsuchen, sondern es gibt auch umfangreiches Zusatzmaterial. Dazu gehören Untersuchungs- und OP-Videos und seit dieser Auflage auch Videos zu einer Hüftgelenksendoprothesenimplantation und mehrere orthoskopischen Eingriffen.
Abbildungen und Tabellen
Die Duale Reihe enthält viele themenbezogene und inhaltlich sehr gut eingefügte Grafiken, Tabellen und Abbildungen. Diese entsprechen den visuellen Anforderungen an ein Lehrbuch eines Faches mit viel räumlichem Denken wie der Orthopädie/Unfallchirurgie. Positiv sind vor allem die vielen radiologischen Bilder und systematischen Abbildungen. Last but not least ist in diesem Buch auch die Bilderklärung nicht zu kurz gekommen, sodass die Abbildungen wirklich zum Verständnis beitragen.
Fazit
Die Duale Reihe Unfallchirurgie und Orthopädie ist schon seit mehreren Auflagen meines Wissens nach bei Studenten und auch bei Lehrenden beliebt. Und das nicht ohne Grund: Sie besticht mit einem tadellosen Aufbau, Vollständigkeit, gut geschriebenen Texten, der Nachschlagefunktion am Rand, intelligent eingesetzten Abbildungen und einem umfangreichen Onlineangebot. Dieses Buch ist nicht nur für Studenten, wenngleich es eine sehr gute Vorbereitung auf das Staatsexamen oder eine Prüfung garantiert, sondern auch für Ärzte verwandter Disziplinen oder für Allgemeinärzte zum Nachschlagen geeignet.
Notenverteilung
Erster Eindruck2
Formaler Aufbau1
Didaktik1
Inhalt1
Relevanz fürs Studium1
Layout insgesamt2
Abbildungen1
Grafiken /Tabellen1
Preis-Leistung2
Notendurchschnitt
1,3
Zielgruppe
Studierende der Medizin, Ärzte aller Fachrichtungen
Zurück